Lucas Cordalis wegen dieser Bilder kritisiert: Steckte er sich so mit Corona an?

Tari TamaraTari Tamara | 25.01.2022, 15:15 Uhr
Lucas Cordalis wegen dieser Bilder kritisiert: Steckte er sich so mit Corona an?
Lucas Cordalis wegen dieser Bilder kritisiert: Steckte er sich so mit Corona an?

IMAGO / STAR-MEDIA

Schon seit über einem Jahr fieberte Lucas Cordalis auf seine Dschungelcamp-Teilnahme hin! Jetzt steht fest: Er wird in der laufenden Staffel nicht mehr nachrücken!

Eigentlich hätte Lucas Cordalis am vergangenen Freitag mit seinem Mitcampern ins Dschungelcamp einziehen sollen. Aufgrund eines positiven Coronatests verzögerte sich sein Einzug.

Das sagt Lucas zu seinem Aus!

Nun steht aber fest: Lucas wird in der laufenden Staffel nicht mehr nachrücken. Das Risiko sei, auch wenn er negativ getestet werden sollte, einfach zu hoch, dass er die anderen Kandidaten anstecken könnte und somit die gesamte Produktion in Gefahr sei.

Mit seinem Schicksal habe er sich nun abgefunden und sagt auch gegenüber RTL: „Man kann bei einem Marathon auch nicht in der Mitte einsteigen. Wenn, von Anfang, oder gar nicht“, so Cordalis, der eigentlich in die Fußstapfen seines verstorbenen Vaters Costa Cordalis treten wollte.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Dschungelcamp (@ichbineinstar.rtl)

Ging er zu locker mit den Maßnahmen um?

Jetzt hagelt es aber heftige Kritik für Lucas, denn der Mann von Daniela Katzenberger ging anscheinend zu locker mit den Coronamaßnahmen um. Vor rund zwei Wochen trat er, genau wie die anderen Kandidaten, seine Flugreise nach Südafrika an.

Fotos auf Instagram zeugen davon. Sie zeigen Lucas am Flughafen in Palma mit Koffer, in Jogginganzug und einer Atemschutzmaske. Doch bei Letzterem handelte es sich weder um eine medizinische, noch um eine FFP2-Maske!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Dschungelcamp (@ichbineinstar.rtl)

Er trägt transparente Maske

Noch viel schlimmer ist, dass es sich bei der Maske um eine schwarze, transparente Stoffmaske handelt, durch die man das Gesicht des Sängers durchscheinen sehen kann.

Dass diese Maske ausreichend Schutz vor dem Coronavirus bieten soll, mag man stark bezweifeln. „Bei einer Reise um die Welt ist es natürlich schon möglich, dass man sich irgendwo ansteckt, egal, wie gut man aufpasst. Diesmal hatte ich das Pech offensichtlich“, erklärte er gegenüber der „Bild“-Zeitung. Aber hat Lucas sich wirklich an alle Regeln gehalten?

Das sagt RTL

Dem soll so gewesen sein, wie zumindest RTL gegenüber „t-online.de“ versicherte: „Herr Cordalis ist nach allen gesetzlichen Vorschriften eingereist. Wo er sich infiziert hat, ist nicht nachvollziehbar. Er ist mit einem negativen PCR-Test, der bei Abreise nicht älter als 48 Stunden alt war, eingereist.“ Auf weiteren Bildern sieht man Lucas einer medizinischen Maske, über seiner transparenten Spaß-Maske.

Für Lucas ist das Dschungel-Abenteuer nun aber trotzdem schon vorbei, bevor es überhaupt begonnen hat. Ob er damit einen Freifahrtschein für das nächste Jahr bekommt, ist noch nicht bekannt!