„The Voice of Germany“-Allstars: Diese Talente bekamen eine zweite Chance

„The Voice of Germany“-Allstars: Diese Talente bekamen eine zweite Chance
„The Voice of Germany“-Allstars: Diese Talente bekamen eine zweite Chance

Foto: IMAGO / biky / IMAGO / APP-Photo / IMAGO / STAR-MEDIA / IMAGO / STAR-MEDIA

07.10.2021 16:50 Uhr

Wer es durch die Blind Auditions von „The Voice of Germany“ schafft, für den heißt es Alles oder Nichts. Denn haben die Kandidaten diese Hürde einmal überwunden, dürfen sie normalerweise kein zweites Mal an der Castingshow teilnehmen. Bei der Jubiläumsstaffel gab es jedoch eine kleine Ausnahme: Die 10 Allstars bei „The Voice of Germany“!

Im Jahr 2020 wurde die zehnte Staffel von „The Voice Of Germany“ ausgestrahlt und zusätzlich zu dem zweiten Doppel-Coach-Stuhl gab es eine weitere Überraschung für die Zuschauer und die Coaches selbst: Zehn der Talente in den Blind Auditions haben in der Vergangenheit schon einmal versucht, „The Voice of Germany“ zu werden: Die sogenannten Allstars.

Diese Ex-Kandidaten haben die Zuschauer besonders berührt

In einem Jahrzehnt „The Voice of Germany“ sind etliche talentierte und außergewöhnliche Sänger und Sängerinnen von der Bühne gegangen – die Auswahl potentieller Allstars war daher riesig. Doch zehn Talente sind durch ihre besondere Stimme, ihre einzigartige Performance und ihre ungewöhnliche Art aufgefallen und bekamen als „The Voice of Germany“-Allstars eine zweite Chance auf den Titel.

Vorteile gegenüber den restlichen Kandidaten haben die Allstars bei „The Voice of Germany“ kaum welche, denn auch sie müssen die Coaches bei ihrer Blind Audition zum Buzzern bringen. Zwar kennen die zehn Talente die Bühne und das Prozedere der Show, doch ihr Druck ist umso höher, die eigene Leistung verbessert zu haben. Diese zehn Allstars waren dabei und so weit sind sie in der zehnten Staffel von „The Voice of Germany“ gekommen!

Seit Staffel 1 unvergessen: Pamela Falcon

Die gebürtige New Yorkerin Pamela Falcon war bei der allerersten Staffel von „The Voice of Germany“ dabei und blieb seitdem unvergessen. Damals schmetterte sie gemeinsam mit Kandidat Percival eine beeindruckende Version von Princes „Purple Rain“ in Team Rea Garvey, der sich bei dem Battle schweren Herzens von der Vollblutmusikerin verabschieden musste. Ihr damaliges Ausscheiden nahm Pamela Falcon jedoch sportlich und freute sich darauf, dieses Abenteuer als „The Voice of Germany“-Allstar ein zweites Mal erleben zu dürfen. Diese Reise trat sie beim zweiten Versuch mit Coach Nico Santos an, mit dem sie es bis in die Sing Offs schaffte.

„The Voice of Germany“-Allstars: Diese Kandidaten bekamen eine zweite Chance
„The Voice of Germany“-Allstar Pamela Falcon bei einem Auftritt 2019

Foto: IMAGO / biky

Paradiesvogel Keye Katcher kommt als Allstar zu „TVOG“ zurück

Talent Keye Katcher war bereits bei der zweiten Staffel der Castingshow und ihn kann so schnell niemand übersehen – und überhören! Denn der Performer sticht nicht nur mit seinen extravaganten Looks aus der Masse, sondern auch mit seiner besonderen Stimme. Deshalb schaffte er es damals mit seinen Coaches Alec Völkel und Sascha Vollmer von The BossHoss sogar bis in die Liveshows von „The Voice of Germany“. Als Allstar versucht er sein Glück nach der erfolgreichen zweiten Blind Audition im Frauenpower-Team von Stefanie Kloß und Yvonne Catterfeld.

Bei den Battles tritt Keye Katcher gegen Allstar-Kollege Juan Geck an, der seine Coaches schließlich mehr von sich überzeugen kann. Comeback-Stage-Coach Michael Schulte kann das auffällige Rundumpaket jedoch nicht einfach gehen lassen und holt ihn in sein Team. In der letzten Phase vor den Liveshows muss Keye Katcher seine erneute Reise bei „The Voice of Germany“ allerdings beenden.

„The Voice of Germany“-Allstars: Diese Kandidaten bekamen eine zweite Chance
„The Voice of Germany“-Allstar Keye Katcher bei einer Serienpremiere in Berlin 2016

Foto: IMAGO / APP-Photo

Er schrieb schon in Staffel 4 „The Voice“-Geschichte: Alex Hartung

„The Voice of Germany“-Allstar Alex Hartung sorgte schon bei seinem ersten Versuch bei der Castingshow in der vierten Staffel für Schlagzeilen, denn als erstes Talent ging er mit einem Rapsong in die Blind Audition und überzeugte besonders seine Coaches Michi Beck und Smudo von den Fantastischen Vier von seiner Performance von Eminems „Lose Yourself“.

Als Allstar landet er im internationalen Team von Samu Haber und Rea Garvey, wo er im Rap-Battle zu einer personalisierten Version von „Mein Block“ von Sido gegen Rapper Antonio Esposito antritt. Dieser überzeugt die Coaches mehr und Alex Hartung muss „The Voice of Germany“ nach den Battles verlassen.

„The Voice of Germany“-Allstars: Diese Kandidaten bekamen eine zweite Chance
Rapper Alex Hartung während eines Auftrittes im Rahmen der „The Voice of Germany“-Tour 2015

Foto: IMAGO / STAR-MEDIA

„The Voice of Germany“: Dimi Rompos ist für Coach Stefanie keine Unbekannte

Bei ihrer ersten Teilnahme bei „The Voice of Germany“ im Jahr 2014 war Dimi Rompos im Team von Silbermond-Frontfrau Stefanie Kloß. Dort scheint sie sich ziemlich wohl gefühlt zu haben, denn auch als Allstar geht sie wieder zu Stefanie und ihrer Kollegin Yvonne Catterfeld ins Team. Anders als bei Staffel 5 tritt Dimi Rompos jedoch mit ihrem eigenen Song „Ich Wünschte Du Könntest Das Sehen“ an und singt sich als „The Voice of Germany“-Allstar bis in die Sing Offs der Jubiläumsstaffel.

„The Voice of Germany“-Allstars: Diese Kandidaten bekamen eine zweite Chance
Allstar Dimi Rompos während eines Auftrittes im Rahmen der „The Voice of Germany“-Tour 2016

Foto: IMAGO / STAR-MEDIA

Er wollte es sich selbst beweisen: Michael Caliman

Friseur Michael Caliman aus Staffel 6 war sich bei seinem ersten Mal bei „The Voice of Germany“ seines Talents nicht bewusst. Erst die Castingshow selbst zeigte ihm, was eigentlich in ihm steckt – und das möchte er ganz Deutschland beweisen und sich verbessern. Als Allstar schafft Michael Caliman es in der zehnten Staffel von „The Voice of Germany“ mit Coach Mark Forster, der auch bei der elften Staffel dabei sein wird, bis in die Battles, wo er sich gegen Tosari Udayana geschlagen geben musste.

Mr. Vierer-Buzzer: Das schöne Ausnahmetalent Juan Geck

Talent Juan Geck, der als professionelles Model arbeitet, möchte bei „The Voice of Germany“ beweisen, dass mehr als das in ihm steckt. Doch der Druck ist hoch, denn schon bei seiner ersten Teilnahme an der Castingshow in der siebten Staffel konnte er alle vier Coach mit seiner Blind Audition überzeugen. Damals schied Juan in den Sing Offs aus dem Team von Yvonne Catterfeld aus.

Jahre später scheint die Blind Audition von Juan Geck wie ein Déjà-vu, denn auch als „The Voice of Germany“-Allstar bringt er alle vier Coaches zum Buzzern – und entscheidet sich erneut für das Team von Yvonne Catterfeld, dieses Mal mit Verstärkung durch Stefanie Kloß. Im Halbfinale der Jubiläumsstaffel müssen diese Juan schweren Herzens gehen lassen, denn die Zuschauer entscheiden sich für seinen Teamkollegen Oliver Henrich.

View this post on Instagram Ein Beitrag geteilt von Juan Geck | THE VOICE GERMANY (@thatsthejuan)

So erwachsen ist „The Voice of Germany“-Allstar Janina Beyerlein geworden!

Im Jahr 2017 ist Talent Janina Beyerlein zum ersten Mal bei „The Voice of Germany“ angetreten, wo sich die damals 17-Jährige im Halbfinale gegen die spätere Siegerin der siebten Staffel, Natia Todua, geschlagen geben musste. Nachdem sie bei ihrem ersten Versuch im Team von Finne Samu Haber war, entscheidet sie sich als Allstar nach ihrer erfolgreichen Blind Audition gegen den Sunrise-Avenue-Frontmann und geht zu Coach Nico Santos. Als „The Voice of Germany“-Allstar muss Janina Beyerlein die Jubiläumsstaffel bei den Sing Offs verlassen.

View this post on Instagram Ein Beitrag geteilt von Janina Bey (@janina_bey)

Allstar BB Thomaz sang schon einmal im großen Finale

Mit BB Thomaz kommen gleich drei der „The Voice of Germany“-Allstars aus der siebten Staffel der Show. Die heutige Berufsmusikerin konnte sowohl die Coaches als auch die Zuschauer schon im Jahr 2017 überzeugen, denn sie schaffte es mit Coach Yvonne Catterfeld bis ins große Finale der Show. Bei ihrem zweiten Anlauf entscheidet BB Thomaz sich stattdessen für Team Nico Santos, mit dem sie die Sing Offs der zehnten Staffel erreicht.

Seine Reise bei „The Voice of Germany“ wiederholte sich: Matthias Nebel

In der achten Staffel von „The Voice of Germany“ hat Talent Matthias Nebel erstmals sein Glück versucht und seine Teilnahme als Allstar verlief verblüffend ähnlich. Beide Male wollten alle vier Coaches Matthias in ihrem Team haben: Im Jahr 2018 entscheidet er sich für Michael Patrick Kelly, bei der Jubiläumsstaffel fällt seine Wahl auf Team Samu-Rea. Zweimal steht der sympathische Sänger im Finale von „The Voice of Germany“, zweimal schafft er den letzten Schritt leider nicht und muss die Show an diesem Punkt verlassen.

Allstar Maciek überzeugt mit Lässigkeit und Charme

Ein Jahr nach seiner Teilnahme an „The Voice of Germany“ hat Sänger Maciek als Allstar erneut die Chance auf den Titel und diese wollte er nutzen: „Ich mache wieder mit, weil ich es endlich ins Finale schaffen will. Ich bin ein ehrgeiziger Wettkampftyp und möchte die komplette ,The Voice‘-Erfahrung erleben und es zu 100 Prozent durchlaufen.“ Beim ersten Versuch schied das Talent bei den Sing Offs aus.

In der zehnten Staffel überzeugt Maciek mit seiner Blind Audition alle vier Coaches und entscheidet sich gegen seinen ehemaligen Coach Mark Forster. Stattdessen geht er mit Yvonne Catterfeld und Stefanie Kloß, die sich jedoch ebenfalls in den Sing Offs von ihm verabschieden. Von dem Ehrgeiz, von dem Maciek sprach, zeigte er seinen Coaches auf der Bühne zu wenig.

View this post on Instagram Ein Beitrag geteilt von MACIEK (@maciekmusic)

Die elfte Staffel von „The Voice of Germany“ läuft ab dem 7. Oktober donnerstags um 20.15 Uhr auf ProSieben und ab dem 10. Oktober sonntags um 20.15 Uhr bei Sat.1 – außerdem sind alle Folgen nach Ausstrahlung sowie Bonusmaterial auf Joyn abrufbar.

(SR)