„The Voice of Germany“: Darum kassiert Sang-Ji Lee einen Vierer-Buzzer mit Eminem-Rap

Beate SchulzBeate Schulz | 05.11.2021, 17:27 Uhr

Foto: SAT.1 / ProSieben / Christoph Assmann

Sang-Jis Eltern kommen aus Korea. Für die berufliche Laufbahn ihres Sohnes hatten sie sich definitiv was anderes vorgestellt: Traditionell sollte es auf jeden Fall sein. Doch jetzt kommt der elterlichen Fürsorge „The Voice Of Germany“ in die Quere. Hier begeistert Sang-Ji nämlich als absolutes Ausnahmetalent.

Sang-Ji ist sehr traditionell aufgewachsen. Seine Eltern haben enorm großen Wert darauf gelegt, ihm die Kultur ihres Heimatlandes zu vermitteln. Bei der musikalischen Früherziehung ihres Sohnes fiel die Wahl deshalb auch auf klassische Musikinstrumente, wie die Geige.

In dieser Hinsicht war Sang-Ji ein braves Kind und hat dem Wunsch seiner Eltern entsprochen. Doch mit zunehmendem Alter und als heranreifender Teenager, entflammte seine Leidenschaft für eine komplett andere Art von Musik: dem RAP.

Mit diesem Eminem-Song kriegt er sie rum

Bei „The Voice Of Germany“ 2021 steht der schüchterne Koreaner mit dem Song „Godzilla“ von Eminem und Juice WRLD zum ersten Mal ganz alleine auf einer Bühne. Und dann auch noch gleich auf einer so verdammt großen. Denn mal abgesehen von ein paar kleineren Auftritten in der Schule hat der Rapper kaum Bühnenerfahrung.

Doch seine Bedenken sind vollkommen unbegründet. Die Coaches sind allesamt hellauf begeistert von seiner Performance.

 

„The Voice Of Germany“: Das sagen die Coaches

Johannes Oerding ist total fasziniert von der Wort-Akrobatik des 19-Jährigen. „Ich bin ein riesen Rap-Fan und man hat sofort gehört, dass du hier die Worte wie Pfeile rausschießt“, schwärmt der Coach. „Man versteht jedes Wort und das ist auch die Kunst der Geschwindigkeit.“

Nico Santos hat sich umgedreht, weil ihm die perfekte Rhythmik und das mega Timing beim Rappen direkt aufgefallen ist und er zudem findet, dass Sang-Ji eine großartige Singstimme hat.

Auch Mark Forster will ihn unbedingt in seinem Team: „Du hast in so ganz kleinen kurzen Momenten zeigen können, dass du ein echt guter Sänger bist. Du bist ein sehr guter Sänger, der fantastisch rappen kann.“

Alle Coaches drehen sich um

Foto: © ProSiebenSAT.1 / Claudius Pflug

Die Qual der Wahl

Alles vier Coaches haben sich umgedreht und sind schwer beeindruckt. Doch für wen wird sich Sang-Ji entscheiden?

Sarah Connor übergibt die Entscheidung an das „The Voice of Germany“-Talent. Aber Sang-Ji hatte sich bereits im Vorfeld Gedanken schon darüber gemacht, was er tun würde. Sollte tatsächlich der unwahrscheinlichste aller Fälle „der Vierer-Buzzer“ eintreten, dann gäbe es für den Schüler aus Eschborn nur ein einziges Dream-Team: Das von Nico Santos! Und dabei bleibt es auch.

So denken die Eltern heute

Dabei war sein Weg zum Rapper alles andere als einfach. Denn seine Eltern waren von dem Genre-Wechsel ihres Sohnes zu Anfang absolut nicht begeistert. Doch unzählige Streitgespräche und Diskussionen später, setzt sich Sang-Ji durch! Und tauschte die Geigen Etüden gegen fette Beats ein.

Trotzdem gibt er zu: „Ich verspüre schon viel Druck. Vor allem, weil ich ein Einzelkind bin. Und ich mache das definitiv nicht nur für mich, sondern auch für meine Eltern.“

Und die sind heute mächtig stolz auf ihn! (BS)