Viel Platz für die XXL-Familie: Wo wohnen die Wollnys?

RTLII

13.09.2021 16:46 Uhr

Wo wohnen die Wollnys derzeit? Echte Fans der Familie kennen vermutlich noch das Ur-Zuhause in Neuss, in dem Mutter Silvia aufgewachsen ist. Im alten Wohnhaus lebte die Großfamilie auf 320 Quadratmetern und drei Etagen in Nordrhein-Westfalen.

Nach einem dramatischen Einbruch hat sich die Familie aber entschieden, ein neues Zuhause zu suchen. Warum sie ausziehen wollten und wo „Die Wollnys“ heute wohnen, das verraten wir hier.

Die Karriere der Familie Wollny begann in Neuss

Familienoberhaupt Silvia Wollny ist in Neuss geboren und in dem Haus der Großfamilie aufgewachsen. Dort gründete sie mit Ehemann Dieter eine Familie und bekam ihre elf Kinder. In diesem Haus wurden Mama Silvia, Papa Dieter und ihre Kinder zu Stars der TV-Landschaft. Aber alles hat seine Zeit. Und nach dem dramatischen Einbruch im Eigenheim in Neuss 2018 fühlte sich die Großfamilie unwohl in den eigenen vier Wänden.

Und wo wohnen die Wollnys heute? Sie sind – selbstverständlich wieder in Begleitung der Kameras – von Neuss nach Ratheim gezogen.

Einbruch war Anlass zum Umzug

In Folge 114 des TV-Formates wird gezeigt, wie der Ausflug der Familie in einen Freizeitpark ein jähes Ende nimmt. Noch im Holland-Urlaub erreicht sie die Nachricht, dass in ihrem Zuhause in Neuss eingebrochen worden ist. Besonders hart traf es Sarafina und Peter, denn die Einbrecher hatten all ihre Ersparnisse mitgehen lassen.

Auch Sylvana und Flo, die damals bereits die kleine Celina auf dem Arm hatten, fühlten sich nicht mehr wohl und lebten in der ständigen Angst, die Einbrecher könnten zurückkommen. Noch im Kurzurlaub in Holland hatte der Wollny-Clan die Nachricht bekommen, dass zuhause eingebrochen worden war. Die Wollny-Männer Harald, Flo und Peter machen das Haus zwar sofort einbruchsicher, doch die Mädels fühlen sich in dem alten Haus nicht mehr sicher und wollen so schnell wie möglich ausziehen. Gesagt, getan.

Viel Platz für die XXL-Familie: Wo wohnen die Wollnys?
Die Wollny-Männer Harald, Peter und Flo

Foto: RTLZWEI

Abschied aus Neuss, Umzug nach Hückelhoven-Ratheim

Die beliebte TV-Familie kehrte der alten Heimat den Rücken zu. Sie kauften eine neue Immobilie auf dem Land und wurden dabei mal wieder von der Kamera für die neuen Folgen der TV-Sendung begleitet. Es galt natürlich wie immer, einige Hürden zu überwinden.

Zunächst stand die Suche nach einem geeigneten Heim für die Großfamilie an. Immerhin wohnen neben Mutter Silvia und ihrem Partner Harald, den sie per Dating-App kennengelernt hatte, noch insgesamt acht der Sprösslinge im Hause Wollny samt Peter und Flo, den beiden Schwiegersöhnen. Auch ein Umzug von 320 Quadratmetern Wohnfläche in ein neues Zuhause ist nicht mal eben so gemacht. Schon gar nicht bei Großfamilie Wollny.

RTLII

Wo wohnen die Wollnys heute?

Nach intensiver Suche ist die Familie fündig geworden. Der geneigte Zuschauer kann es sich schon denken, dass die berühmte TV-Familie für den Neuanfang nicht einfach eine schlichte Wohnung kaufen würde.

Gemeinsam mit einem Makler haben sie ein ehemaliges Hotel in Ratheim gefunden, das zur Stadt Hückelhoven im Kreis Heinsberg gehört. Insgesamt begeistert die Immobilie mit 800 Quadratmetern und bietet danach reichlich Platz für die Schwestern der Familie, die sicher in Zukunft noch für weiteren Nachwuchs sorgen werden.

Wie finanzieren die Wollnys ihr neues Zuhause?

Auch diese Frage wurde ausführlich in der TV-Sendung erörtert, denn für den Kauf musste ein Kredit beantragt werden. Außerdem war es erforderlich, das alte Gebäude für die Ansprüche der Familie umzubauen. Es gab ein Happy End: Der Kredit wurde bewilligt und die Wollnys wohnen heute nach einem nervenaufreibenden Umzug in ihrem neuen Domizil.

Nach dem großen Umzug lebt Familie Wollny nun endlich in Ratheim

RTLII

Am alten Wohnhaus soll ein Aufkleber die Fans fernhalten

Doch auch das alte Haus ist nach wie vor Pilgerstätte für Wollny-Fans. Die hatten die Adresse des Neusser Wohnhauses in der Körnerstraße nämlich längst herausgefunden. Immer wieder pilgerten sie in kleinen Grüppchen dorthin, um einen Blick auf die echte Familie Wollny zu erhaschen.

Mittlerweile leben in diesem Haus Menschen mit geistiger Behinderung, die professionell betreut werden. Allerdings hat noch nicht jeder Fan der TV Familie etwas von dem Umzug mitbekommen und so pilgern bis heute immer wieder Menschen zum ehemaligen Wollny-Haus. Die Einrichtungsleiterin reagierte auf diese andauernde Belästigung und brachte einen Aufkleber am Eingang an mit der Nachricht, dass die Familie Wollny unbekannt verzogen seien.

So groß ist das Vermögen der Wollnys

Über das Vermögen der Wollnys wird immer wieder spekuliert, denn nicht jeder der Sprösslinge hat einen festen Job. Ein Großteil der Mädchen verdient Geld mit Instagram oder Musik-Videos. Die Autorin des Enthüllungsbuches „Die ungeschminkte Wahrheit“, Katja Schneidt, gab preis, dass pro abgedrehter Folge ein Geldbetrag von 14.000 Euro fließt, was einem Monatseinkommen von 56.000 Euro entspricht.

Eine stolze Summe, die alle Beteiligten allerdings untereinander teilen müssen. Das Gesamtvermögen von Silvia Wollny wird auf 700.000 Euro geschätzt. Wie viel Geld die Wollnys in ihr neues Haus investieren mussten, ist nicht bekannt. Der Kauf und der Umbau dürften aber ein kleines Vermögen verschlungen haben.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Silvia Wollny (@wollnysilvia)

Das verdient die Familie Wollny mit Instagram

Was bei den Followern einfach als locker-leichtes Posting ankommt, ist für die Wollnys bares Geld wert. Denn pro Posting, in dem eines der Familienmitglieder Produktplatzierungen unterbringt, bekommen sie eine nicht unbeträchtliche Summe. Je mehr Werbepartner, desto mehr Einkommen wird generiert.

Dabei richtet sich die Höhe des Einkommens auch nach der Zahl der Abonnenten – und das sind bei Silvia bereits über 400.000. Laut Schätzungen bekommt Silvia pro Posting zwischen 900 und 1.300 Euro, was gleichermaßen auf ihre Tochter Sarafina zutreffen könnte.

Schwester Estefania dürfte zwischen 600 und 900 Euro pro Posting verdienen, was bei 3-5 Postings ein Monatseinkommen von ca. 4.000 Euro einbringt – allein mit Instagram-Werbung.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ????????? ?????? ? (@estefaniawollny21)

Silvia blickt mit Wehmut auf die Neusser Zeit

Als Mutter Silvia ihren Auftritt bei „Promi Big Brother“ auf RTL hatte, stand der Umzug ins neue Zuhause unmittelbar bevor. Dies nahm Mama Wollny noch einmal zum Anlass, wehmütig zu werden und auf ihre Zeit im alten Zuhause zurückzublicken. Zwar zeigten die Kameras dort regelmäßig das Chaos einer Großfamilie, aber doch fühlten sich scheinbar alle irgendwie wohl damit.

Übrigens: Für ihren Gewinn bei „Promi Big Brother“ 2018 bekam Silvia Wollny ganze 100.000 Euro. Mit diesem Geld hat sie den Verein „Silvia hilft e.V.“ gegründet.

War der Umzug nach Ratheim doch ein Fehler?

Später in der Ausstrahlung der 151. Folge der „Wollnys – eine schrecklich große Familie“ resümierte Silvia Wollny noch einmal im TV, dass der Umzug auch Nachteile gehabt habe. So fehlen auf dem Land Einkaufsmöglichkeiten und der nächste Discounter ist nur mit dem Auto zu erreichen. Die Brötchen beim Bäcker um die Ecke seien ihr schlichtweg zu teuer.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Silvia Wollny (@wollnysilvia)

Diese Wollny-Kinder sind schon ausgezogen

Trotz Volljährigkeit sind längst nicht alle Kinder der XXL-Familie flügge geworden, sondern wohnen weiterhin – sprichwörtlich – im Hotel Mama. Tochter Lavinia Wollny ist jedoch mit ihren 21 Jahren bereits ausgezogen, obwohl sie regelmäßig in der Sendung zu sehen ist. Allerdings betonte sie, dass es keinen Streit gegeben habe. Man spekuliert, dass sie mit ihrem neuen Freund Tim zusammengezogen ist.

Auch Tochter Sylvana ist nicht mit in das neue Zuhause gezogen. Sie wohnt gemeinsam mit ihrem Partner Flo und den beiden Kindern in einem eigenen Heim, das sich allerdings nur ein paar Straßen weiter befindet. Die Wollnys bleiben damit weiterhin alle an einem Wohnort. (CITA)