Impfungen am Set: Sharon Stone, was nun?

Impfzwang: Sharon Stone, was dann?
Impfzwang: Sharon Stone, was dann?

© IMAGO / ZUMA Wire

31.07.2021 11:02 Uhr

Hollywood-Schauspielerin Sharon Stone könnte bald ohne Arbeit dastehen. Sie will nur geimpfte Mitarbeiter am Set.

Die „Basic Instinct“-Darstellerin will, dass alle Mitarbeiter am Set ihrer Filmprojekte gegen COVID-19 geimpft sind. Deswegen, so behauptet Stone, werde sie möglicherweise bald keine Rollenangebote mehr bekommen.

Keine Garantien

Eigentlich sollte der Hollywoodstar demnächst in Atlanta eine neue TV-Show drehen. In einem Video für „Deadline“ erklärte sie: „Mir wurde ein Job angeboten — ein wirklich guter Job in Atlanta, den ich gerne machen würde. Deswegen stehen mir die Haare zu Berge, denn die ‚Producers Guild of America‘ will nicht garantieren, dass alle bei dem Job geimpft werden, bevor sie zur Arbeit gehen. Werde ich zur Arbeit gehen, bevor alle am Set geimpft sind? Nein, nein das werde ich nicht.“

Sharon Stone will Impfzwang

Laut Sharon Stone stehe deshalb nun ihre Karriere auf dem Spiel. „Bin ich davon bedroht meinen Job zu verlieren?“, fährt sie fort. „Ja, ja das bin ich. Werde ich meinen Job verlieren, falls nicht alle bei meiner Show geimpft sind? Ja, ja das könnte ich. Werde ich mich auflehnen für alle von uns, damit jeder an jedem Set an dem wir arbeiten geimpft ist? Ja, ja das werde ich. Warum? Weil es lächerlich ist… dass wir arbeiten gehen sollen, wenn die Arbeit nicht sicher ist.“ (Bang)