Miese Zahlen und Cast-Skandale: Wird „Phantastische Tierwesen“ gecancelt?

Tim GriemensTim Griemens | 16.05.2022, 22:57 Uhr
"Phantastische Tierwesen"
"Phantastische Tierwesen" mit Jude Law

Foto: Jaap Buitendijk/ Warner Bros.

Die Filmreihe „Phantastische Tierwesen“ scheint unter keinem guten Stern zu stehen. Gejagt von einem Skandal nach dem anderen, sehen jetzt auch die Zahlen richtig mies aus. Ob es weitere Teile des „Harry Potter“-Spin-offs geben wird?

Eigentlich sollte „Fantastische Tierwesen“ als „Harry Potter“-Spin-Off die Herzen der Fans mit ein bisschen Magie beflügeln – doch die Skandale um die Filmreihe zeugte von etwas ganz anderem. Nicht nur hat die Autorin J. K. Rowling selbst die letzten Fans mittlerweile gegen sich aufgebracht, auch der Cast scheint ein regelrechter Haufen Chaos zu sein. Eigentlich sollten fünf Teile der Filmreihe gedreht werden – doch nachdem  „Fantastische Tierwesen 3“ so schlecht bei den Zuschauern angekommen ist, stellt sich die Frage, wie es mit dem Harry Potter-Universum weitergehen wird.

Kann Johnny Depp ersetzt werden?

Der härteste Schlag für „Phantastische Tierwesen“ war wohl der Skandal um Johnny Depp. Der Jack Sparrow-Schauspieler hatte nämlich eigentlich den Bösewicht Grindelwald verkörpert, der die Welt seiner fanatischen Ideologie unterwerfen will. In den ersten beiden Filmen hat er seine Rolle auch wunderbar gemeistert – bis sein Ehe-Skandal in der Presse ausgeschlachtet wurde.

Seine Exfrau Amber Heard wirft ihn vor, sie geschlagen zu haben – doch Johnny Depp behauptet, dass sie ihn geschlagen hat. Diese gegenseitigen Anschuldigungen haben nicht nur dazu geführt, dass die beiden jetzt einen sehr schmutzigen Verleumdungsprozess gegeneinander führen, sondern haben ihn auch seine Rolle als Grindelwalds gekostet. Ersetzt wurde er in „Phantastische Tierwesen 3“ von Mads Mikkelson, was viele Fans dem Filmstudio nicht verziehen haben.




Ezra Miller rastet aus

Dann gibt es da noch Ezra Miller, der auch gerade mit sehr verwirrenden Straftaten für Aufruhr sorgt. Der Schauspieler verkörpert im Film nämlich den geplagten Waisen Credence, der nach seiner Familie sucht. Im wirklichen Leben scheint Ezra allerdings auch nicht gerade unauffällig zu sein – in den vergangenen Monaten wurde er mehrfach verhaftet, unter anderem wegen körperlicher Gewalt, Hausfriedensbruch und Diebstahl. Es ging sogar so weit, dass er zur Premiere von „Phantastische Tierwesen 3“ nicht anwesend sein konnte, weil er in Hawaii in Untersuchungshaft saß. Wie es mit ihm im Harry Potter-Universum weitergeht und ob Warner Bros. ihn deswegen vielleicht seine Rolle entziehen wird, steht noch nicht fest.

Wird es Teil 4 und 5 geben?

Die versprochenen fünf Teile von „Phantastische Tierwesen“ könnten tatsächlich auf der Kippe stehen, wenn man sich das ganze Chaos rund um die Filmreihe ansieht. Neben den ganzen Skandalen sind auch die Einspielergebnisse ziemlich ernüchternd, obwohl in Deutschland die Besucherzahlen tatsächlich ziemlich hoch sind. Hierzulande haben ihn knapp 2,5 Millionen Menschen gesehen, international hat der Film jedoch gerade einmal 365 Millionen Dollar eingespielt. Zum Vergleich: Teil 2 hat fast doppelt so viele Einnahmen erzielt.

Noch haben die Produzenten von „Phantastische Tierwesen“ kein grünes Licht für Teil 4 und 5 gegeben. Es bleibt abzuwarten, ob wir weitere Filme sehen werden – jedoch steht die Zukunft der Reihe unter keinem guten Stern.

Neue Pläne fürs „Harry Potter“-Universum

Trotz dieser schwindenden Hoffnung auf weitere Teile werden Harry Potter Fans in Zukunft sicherlich nicht leer ausgehen. Irgendwann wird es sicherlich auch noch mal Harry Potter selbst auf die Leinwand schaffen, obwohl das in naher Zukunft eher unwahrscheinlich ist. Erst vor wenigen Wochen hat Daniel Radcliffe der Rückkehr in seiner Rolle eine vorläufige Absage erteilt. Doch laut dem „Hollywood Reporter“ soll seit Anfang 2021 eine neue Harry Potter-Serie geplant werden, die vom Warner Streaming Dienst HBO Max realisiert wird. Seitdem hat man von diesem Projekt allerdings nicht mehr gehört – es bleibt also abzuwarten, wie es sich entwickelt.

Es ist allerdings auch sehr wahrscheinlich, dass wir vielleicht bald eine Harry Potter-Fortsetzung auf der Leinwand sehen werden. Schließlich gibt es bereits das Theaterstück „Harry Potter und das verwunschene Kind“, das unter anderem seit wenigen Monaten in Hamburg aufgeführt wird. Auf der Leinwand war das Theaterstück allerdings noch nicht zu sehen und könnte somit ein gefundenes Goldstück für Warner Bros. und alle Harry Potter Fan sein.