Robert Pattinsons Debüt als Superheld – Batman wird knallhart

Robert Pattinsons Debüt als Superheld – Batman wird knallhart
Robert Pattinsons Debüt als Superheld – Batman wird knallhart

Courtesy of Warner Bros. Pictures/ ™ & © DC Comics

07.10.2021 16:43 Uhr

Der neue Batman lässt nicht mehr lange auf sich warten! Das Robert Pattinson in dieser Rolle aufgehen würde, war keine Frage. Jetzt schwärmt auch Jeffrey Wright von den Schauspielkünsten des „Twilight“-Darstellers.

Der 55-jährige Schauspieler wurde für die Rolle des Polizeipräsidenten von Gotham City, James Gordon, in Matt Reeves „The Batman“ verpflichtet, in dem der „Twilight“-Darsteller Robert Pattinson sein Debüt als Superheld geben wird. Und Wright glaubt, dass der 35-Jährige die Zuschauer mit seiner Darstellung beeindrucken wird. Ob er seinen Vorgängern das Wasser reichen kann? Kinostart des DC-Spektakels ist der 22. März 2022.

Wright über Pattinson: „Es wird ziemlich knallhart werden“

Der gestandene Schauspieler scheint regelrecht begeistert von dem neuen DC-Antiheld zu sein. Jeffrey sagte gegenüber „Entertainment Tonight“: „Robert wird sein Ding machen und wir haben im Rahmen der Vision von Matt Reeves gearbeitet. Also macht Robert das, was Robert macht, und ich denke, es wird ziemlich knallhart werden.“ Der „Westworld“-Darsteller schwärmte zudem, dass er und Robert am Set ein gutes Team waren. „Ich habe es geliebt, mit ihm zu arbeiten, ich liebe seine Einstellung und seine Energie und die Art und Weise, wie er verschiedene Ebenen in verschiedene Teile der Geschichte gebracht hat. Außerdem haben wir uns gegenseitig unterstützt. Ich habe einfach versucht, ihm Gordon-Sachen zu geben, und er hat sein Batman-Ding gemacht.“

Jeffrey Wright – auch im neuen Bond-Streifen zu sehen

Jeffrey hat auch seine Rolle als Felix Leiter in dem „James Bond“-Film „Keine Zeit zu sterben“ wieder aufgenommen und freut sich, an der Seite von Daniel Craig in seinem letzten Film als 007 aufzutreten. Der Film geht aktuell wie erwartet durch die Decke und lockt die Zuschauer nach der langen Corona-Pause in die Kinos. Ein gebührender Abschied für Daniel Craig, der nun endlich seinen Stern auf Hollywoods „Walk of Fame“ erhalten hat. (KT/Bang)