Studie beweist: DIESER WhatsApp-Fehler vergrault jeden Mann

Studie beweist: DIESER Whatsapp-Fehler vergrault jeden Mann
Studie beweist: DIESER Whatsapp-Fehler vergrault jeden Mann

Shutterstock / Roman Samborskyi

20.09.2021 20:30 Uhr

Die sozialen Netzwerke machen es möglich, immer und überall miteinander verbunden zu bleiben. Aber woran kann es liegen, dass der Schwarm plötzlich nicht mehr antwortet? Eine Studie untersuchte dieses Phänomen und fand Spannendes heraus.

Online-Dating war noch nie so beliebt wie in der heutigen Zeit. Wir scrollen uns durch die Profile potenzieller Matches, wischen nach links und nach rechts. Haben wir einen Kandidaten oder eine Kandidatin gefunden, beginnen wir fleißig zu texten. Ähnlich verhält es sich, wenn wir im „realen Leben“ jemanden kennenlernen und unsere Nummern austauschen.

Jede moderne Lovestory beginnt bei WhatsApp und Co. Doch woran liegt es, wenn das Interesse unseres Gegenübers plötzlich verebbt und er sich plötzlich nicht mehr meldet?

Was haben die Frauen und Männer des modernen Zeitalters dann falsch gemacht?

Shutterstock / Antonio Salaverry

Laut Studie liegt der Fehler auf der Hand

Mal eben eine Antwort versendet und schnell nebenbei einen Gruß verschickt – das Internet ist schnelllebig. Wir Menschen passen uns dieser Schnelllebigkeit an und vernachlässigen zunehmend die Rechtschreibung und Grammatik.

Besonders beim Chatten wird immer weniger auf Satzzeichen, Groß-und Kleinschreibung sowie den richtigen Ausdruck geachtet. Das hat ungeahnte Folgen: Eine niederländische Studie der Tilburg University besagt, häufige Tippfehler vergraulen Dating-Partner.

Mädels und Jungs: Achtet auf eure Rechtschreibung!

Shutterstock / WAYHOME studio

Tippfehler machen unsexy

Für diese Studie wurden 800 Teilnehmer:innen eingeladen. Sie sollten sich Textnachrichten mit und ohne Tippfehler ansehen. Damit sie sich nicht vom Aussehen der Personen ablenken ließen, wurden den Studienteilnehmern Bilder von Fake-Profilen gezeigt. Die Personen sahen weder herausragend gut, noch sehr unattraktiv aus. Somit wurde nahezu ausgeschlossen, dass die Teilnehmer:innen die Textnachrichten nach Sympathie bewerteten.

Im Durchschnitt wurden stets die Personen besser bewertet, die keine Tippfehler machen.

Was verschickt wurde, lässt sich nicht rückgängig machen.

Shutterstock / Nejc Vesel

Desinteresse zwischen den Zeilen

Interessant war, dass bereits kleine Buchstabendreher oder fehlerhafte Groß- und Kleinschreibung zu Desinteresse seitens der Kandidaten und Kandidatinnen führte. Ist das nicht etwas übertrieben? Schließlich kann sowas jedem mal passieren.

Durchaus, aber laut den Befragungen im Rahmen der Studie zeigte sich, dass diese Tippfehler Unkonzentriertheit und Desinteresse am Gespräch suggerieren.

Manchmal hat man keine Chance für einen zweiten Eindruck.

Shutterstock / pathdoc

Wiederholte Tippfehler zeigen Primitivität

Aber das ist noch nicht alles, die Studienteilnehmer gingen mit ihrer Einschätzung sogar noch weiter: Wurden die Tippfehler nachweislich nicht korrigiert, stuften sie den Verfasser der Nachricht als ungeschickt oder ungebildet ein. Rechtschreibfehler können trotz der Autokorrektur immer passieren, aber Männer sowie Frauen sollten den Text nochmal Korrektur lesen, bevor er verschickt wird. So kann jeder dieses Fettnäpfchen vermeiden.

Erfolg steigert oft die Attraktivität.

Shutterstock / lassedesignen

Was sagt die eigene Rechtschreibung über uns aus?

Menschen haben hohe Ansprüche an potenzielle Partner:innen. Sie sollen hübsch, humorvoll, ehrlich, erfolgreich und gebildet sein. Letzteres ist besonders dann wichtig, wenn wir auf der Suche nach etwas Festem sind. Denn in einer Beziehung geht es auch um Kommunikation. Können wir mit unserem Partner oder unserer Partnerin keine anständig Unterhaltung führen, verlieren wir früher oder später das Interesse. Aber was hat das mit Rechtschreibung zu tun?

Die richtige Rechtschreibung suggeriert uns einen gewissen Bildungsstand. Dieser wiederum kann gleichzeitig Erfolg und eloquente Gespräche bedeuten. Diverse Studien zeigen deutlich: Erfolg und Wortgewandtheit machen sexy.

Darüber hinaus zeigt uns eine fehlerfreie Rechtschreibung, dass sich unser Gegenüber Gedanken über seine Worte macht. Er möchte uns gefallen, unser Interesse wecken und zeigen, welch Geistes Kind er ist. Frauen sowie Männer wollen nicht nur mit ihrem Aussehen punkten, sondern auch mit ihrem Intellekt.

Jeder Mensch, der bereits das Vergnügen mit einem herausragend gut aussehenden, aber bedauerlicherweise dummen Menschen hatte, weiß wie wichtig eine ausbalancierte Mischung von Aussehen und Köpfchen ist…! (AM)