Becky Hill ist die Pop-Sensation des Jahres

Becky Hill ist die neue Pop-Sensation 2021
Becky Hill ist die neue Pop-Sensation 2021

© IMAGO / ZUMA Wire

20.08.2021 23:34 Uhr

“UK Pops größte Geheimwaffe” (Popjustice) Becky Hill mischt seit einiger Zeit die dortigen Charts auf. Wird Zeit, die Lady auch in Deutschland salonfähig zu machen.

Seit 2019 gilt Becky Hill als ernstzunehmende Newcomerin und Pionierin in der Dance-Szene. Durch ihr unumstrittenes Songwriting-Talent und ihre bisherigen Erfolge gehört sie außerdem zu den aktuell gefragtesten Popstars aus Großbritannien. Dort ist sie längst ein Megastar.

Ihre kürzlich veröffentlichte Single „Business“, die in Kooperation mit dem Pop- und R&B-Star Ella Eyre entstanden und auch auf dem neuen Album zu finden ist, verspricht, einer der nächsten Mega-Hits der 27-jährigen Queen of Dance zu werden. Der Track ist eine echte Empowerment-Hymne, in der Becky Hills und Ella Eyres kraftvolle Vocals von einem treibenden Piano, mehreren Bläsern und einem Background-Chor perfekt in Szene gesetzt werden.

Album erscheint Ende August

Damit schraubt “Business”, das nach den Hits “Better Off Without You”, “Heaven On My Mind” und “Remember” mit David Guetta die insgesamt vierte vorzeitig veröffentliche Single ist, die Vorfreude auf Beckys Debütalbum weiter mächtig nach oben. “Only Honest On The Weekend” erscheint nach mehrfachen Verschiebungen nun eine Woche später als ursprünglich geplant – und somit erst am 27. August 2021!

Nach zehn Jahren im Geschäft hat Hill endlich den Durchbruch geschafft.

„Über die gesangliche Power, Konkurrentinnen
wie Dua Lipa oder Bebe Rexha von der Tanzfläche zu pusten,
verfügt sie in jedem Fall.“
(Der Spiegel)

Das ist Becky Hills bisherige Bilanz

Insgesamt 13 Singles, die von Becky geschrieben und gesungen wurden, schafften es bislang in die Top 40 der britischen Singles Charts – darunter zwei Top-10-Singles und eine Nummer-1-Single, was gleichbedeutend mit neun Platin-Schallplatten ist.

Mittlerweile hat sie auf Spotify über 2 Milliarden Streams gesammelt und mehr als 17 Millionen monatliche Hörer und Hörerinnen. Es ist deshalb nicht überraschend, dass sie sowohl 2019 als auch 2020 in den britischen Streaming-Charts auf Platz 2 der weiblichen Solokünstlerinnen landete.

Auf ihr erstes Album darf man also gespannt sein.