Cruz Beckham spielt seine berühmten Eltern gegeneinander aus

Leni HübnerLeni Hübner | 22.02.2022, 20:29 Uhr
Cruz Beckham spielt seine berühmten Eltern gegeneinander aus
Cruz Beckham spielt seine berühmten Eltern gegeneinander aus

Foto: IMAGO/ i Images

Wie alle Eltern sorgen sich auch Victoria Beckham und ihr Mann David Beckham um die Zukunft ihrer Kinder. Nun wird Sohn Cruz flügge, doch der schlägt plötzlich eine neue Richtung ein, die nicht mehr den väterlichen Vorstellungen entspricht.

Selbst die tolerantesten Eltern der Welt spüren so etwas wie Enttäuschung aufsteigen, wenn die Kinder nicht die Wege einschlagen, die man sich heimlich gewünscht hat. So wird es auch David Beckham (46) ergangen sein, als er von den neuesten Plänen seines jüngsten Sohnes gehört hat. Cruz gilt seit langem als vielversprechender Nachwuchskicker. Kein Wunder: Seit frühester Kindheit hat er einen der besten Spieler der Welt an seiner Seite: seinen Vater.

David Beckham als Vorbild

„Kick it like Beckham“ ist nicht erst seit dem gleichnamigen Film ein geflügeltes Wort in Fußballerkreisen. Bereits mit einem seiner ersten Tore in der Profikarriere, der Schuss von der Mittellinie direkt in das Tor des FC Wimbledon, schrieb David Beckham 1996 Geschichte. Die Erwartungen an Cruz waren also hoch, auch von der Außenwelt, doch bisher erfüllte er sie sogar.

Nur verfügt Cruz über eine zweite große Leidenschaft, die ihm seine Mutter mit in die Wiege gelegt hat. Zwar galt Victoria Beckham (47) als Posh nicht gerade als Wunderkind der Musikszene, aber sie war ein wichtiger Teil in einer der erfolgreichsten Girl-Bands aller Zeiten: den Spice Girls. Cruz Beckham hingegen scheint über echtes Talent zu verfügen, die Musikwelt mit guten Songs zu bereichern.

Die Spice Girls sollen demnächst sogar für die Queen singen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von i-D (@i_d)

Auf den Spuren von Justin Bieber

Der Beckham-Spross hat sich selbst beigebracht, einige Instrumente zu spielen, und er war in letzter Zeit immer mal wieder mit Poo Bear im Studio. Der erfolgreiche Songwriter und Produzent hat schon Usher und Justin Bieber in die Charts gebracht. „Wir haben nur ein paar Songs zusammen gemacht“, meint Cruz bescheiden, doch Bear wird das Potential des Jungen erkannt haben.

Cruz Beckham wird den Scouts von Arsenal, die ihm im Auge haben, jetzt also eine Abfuhr erteilen: Bühne statt Fußballplatz, Noten statt Fitnesstraining. „Ich dachte wirklich, dass Fußball das ist, was ich machen will“, gesteht Cruz, doch dann habe er sich wieder mehr mit der Musik beschäftigt und musste einsehen, dass er falsch lag: Musik ist sein Ding! Schon 2016 dachte er, dass er Popstar werden will und veröffentlichte „If Everyday Was Christmas“ ohne großen Justin-Bieber-Boom. Der Junge ist ein Teenager, er darf sich oft umentscheiden, ohne sich rechtfertigen zu müssen.

Erziehungsregeln der Beckhams

Zum Glück sehen das auch seine Eltern so, denn die wollten immer nur, dass ihre Kids ein „normales Leben“ haben, soweit das mit so berühmten Eltern möglich ist. Becks schilderte mal in einer US-Talkshow, dass gute Erziehung für ihn sehr wichtig sein. So wird zu Hause nicht geflucht, Höflichkeit ist Standard, Mithilfe im Haushalt auch. Außerdem gelten gesunde Ernährung und nicht zu viel Medienkonsum als wichtig. Ansonsten genießen die Kinder natürlich auch die Freiheit, die das Vermögen der Eltern ermöglicht.

Und auch Victoria Beckham, die aus der britischen Mittelschicht stammt, hat ihren Kids mitgegeben, dass man fleißig sein muss, um im Leben etwas zu erreichen. Scherzhaft meinte sie mal, dass es bei drei Jungen – neben Cruz gibt es noch Romeo (19), der übrigens Fußballprofi ist, und Brooklyn (22), der sich als Youtube-Koch versucht – weniger um Erziehung, mehr um Kontrolle der Masse geht. Wenn man den Beckhams auf Instagram folgt merkt man, dass es den Eltern vor allem um Liebe geht.

Fanboy von Billie Eilish

Zu seinem Geburtstag vor wenigen Tagen erhielt Cruz Beckham einen Kuchen, der mit Porträts von Billie Eilish dekoriert war. Da zeigt sich wohl echtes Fantum, das dem Teenie doch etwas peinlich ist. Aufgefangen wird er von seiner ganzen Familie, zu der auch noch Nesthäckchen Harper (10) gehört, mit der er gerade im Skiurlaub ist.

Bei seinem provokanten Covershooting für das i-D-Magazin, das gerade Schlagzeilen macht, zeigt er sich dann doch wieder ganz als Sohn seines Vaters. Mit freiem Oberkörper und lässigem Charme beweist der 17-Jährige, das er versteht, wie man im Showbiz ins Gespräch kommt. Schon sein Vater zeigte, dass das richtige Posing in Unterhose für Wirbel sorgt.

Cruz Beckham spielt seine berühmten Eltern gegeneinander aus" class="size-full wp-image-1307680
Mit seinen Unterwäsche-Fotos wie hier 2009 sorgte David Beckham oft für Aufregung.

Foto: IMAGO/ LFI

Sexy Posen like Beckham

Während Fans diskutieren, ob der Junge hier als Sexobjekt missbraucht wird, freut sich Cruz über die steigende Aufmerksamkeit an seiner Person. Er ist stolz auf das Shooting und auf seinen Körper. Was die Leute denken, scheint ihm egal. Nur eins will er auf keinen Fall sein: „Der Sohn von“.