„Human Satan“: In Brasilien fallen die Masken, bei Michel Faro do Prado auch die Ohren!

Tony PolandTony Poland | 19.04.2022, 17:10 Uhr
Michel Faro de Prado als menschlcher Teufel auf Instagram
Michel Faro de Prado als menschlcher Teufel auf Instagram

Foto: Instagram/diabaopraddo

Auch in Brasilien ist die Maskenpflicht aufgehoben. Für Michel Faro de Prado Grund genug, das freudige Ereignis ganz besonders zu feiern. Der Brasilianer schnitt sich die Ohren ab. Nicht der einzige Eingriff, denn der Verwandlungskünstler an sich machen ließ.

Auszusehen wie der Teufel in Person, scheint nicht gerade ein erstrebenswertes Ziel. Für Michel Faro do Prado ist dieses optische Erscheinungsbild jedoch der absolute Wunschtraum geworden. Deshalb legte sich der „Human Satan“ in den vergangenen Jahren gleich mehrfach unters Messer. In seiner Heimat Brasilien ist der 45-Jährige jetzt ein echter Star.

Die Corona-Pandemie machte aber auch vor dem Leibhaftigen nicht halt. Zur Aufhebung der Maskenpflicht entschied sich der Brasilianer deshalb zu einem besonderen Schritt, der es in sich hat. Er ließ sich beide Ohren abschneiden und kommt seinem Idealbild immer näher. Die Lauscher braucht man ja eh nicht mehr, wenn man keine Maske mehr tragen muss…

Ohren nur als Maskenhalter

Michel Faro do Prado hat es wieder getan und sich dem nächsten operativen Eingriff unterzogen. Ein Chirurg nahm ihm die Ohren ab und erfüllte dem menschlichen Satan damit den nächsten großen Wunsch. Stolz zeigte der Südamerikaner seine beiden abgetrennten Löffel jetzt auf Instagram. Passenderweise neben einem Mund-Nasen-Schutz.

Nase abgetrennt: „Herr der Ringe“-Fan will wie ein Ork aussehen

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von DIABÃO PRADDO 👿🇧🇷❤️🏳️‍🌈 (@diabaopraddo)

„Wenn ich nicht mehr verpflichtet bin, eine zu benutzen. Auf das andere kann ich verzichten, oder?“, schrieb er dazu. Dort, wo einmal die Ohren waren, sind jetzt nur noch frisch vernähte Narben zu sehen. Seine Follower:innen nahmen es mit einer Mischung aus Entsetzen und Humor, sind sie doch einiges von Michel gewöhnt.

Michel Faro do Prado: Welche Körperteile hat er noch?

Die nun fehlenden Ohren sind, nicht zu übersehen, natürlich nicht die einzige Body-Modification. Michel Faro do Prado ließ sich bereits Fingerglieder abschneiden, so dass an jeder Hand nur noch vier Finger sitzen. Außerdem lies er sich Stoßzähne und Hörner implantieren. Von seiner Nasenspitze fehlt ebenso jede Spur, der ganze Körper ist samt Augäpfeln mit schwarzen Tattoos übersät.

Diese Tattoo-Frau sorgt für Grusel

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von DIABÃO PRADDO 👿🇧🇷❤️🏳️‍🌈 (@diabaopraddo)

Um seine Verwandlung noch gruseliger erscheinen zu lassen, ließ sich der Familienvater seine Zähne spitz schleifen. Der krasse Umbau hat laut „Daily Star“ inzwischen ein Vermögen gekostet. Alleine für die Stoßzähne blätterte er knapp 1.000 Euro hin.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von DIABÃO PRADDO 👿🇧🇷❤️🏳️‍🌈 (@diabaopraddo)

Wer wie der Teufel aussehen will, muss leiden

Bei diesem Anblick möchte man Michel Faro do Prado nicht gerade nachts alleine auf der Straße begegnen. Aber seine Liebsten lieben ihn. Und zwar so, wie er ist. „Ich glaube an das, was ich bin – meine Familie und ich werden von der Mehrheit geliebt“, berichtet er. „Aber es ist mir eigentlich egal, was die Leute sagen, ich verlange nur Respekt.“

Mit seinem Aussehen will er sich von allen gesellschaftlichen Zwängen freimachen. Und dafür nimmt er höllische Schmerzen in Kauf. „Die Wahrheit ist, dass es Veränderungen gibt, die ohne Anästhesie fast unmöglich wären. Besonders die Zeit nach den Eingriffen sei eine Qual.

„Aber wenn ich Schmerzen haben muss, um das zu erreichen, was ich will, dann werde ich sie auf jeden Fall in Kauf nehmen“, zeigt er seine hohe Schmerztoleranz. Augen zu und auf die St0ßzähne beißen ist also angesagt!