ABBA: Wie es nach den Scheidungen der beiden Paare weiterging

Paul VerhobenPaul Verhoben | 27.01.2022, 23:24 Uhr
ABBA: Wie es nach den Scheidungen der Paare weiterging
ABBA: Wie es nach den Scheidungen der Paare weiterging

IMAGO / TT

ABBA-Texter Björn Ulvaeus hat darauf bestanden, dass ABBA auch nach dem Ende ihrer persönlichen Beziehungen immer noch professionell blieben.

Der 76-jährige Songwriter war von 1971 bis 1979 mit seiner 71-jährigen Bandkollegin Agnetha Fältskog verheiratet, während Benny Andersson elf Jahre lang mit Anni-Frid Lyngstad liiert war, bis sie sich 1980 nach einer zweijährigen Ehe trennten.

Professioneller Umgang nach den Trennungen

Auch nach den Scheidungen engagierte sich das Quartett dennoch dafür, immer das Richtige für die Gruppe zu tun. Björn verriet in einem Interview für die neue Radioshow „Björn from ABBA and Friends“ auf Apple Music‘ Hits: „Während der ABBA-Jahre, nachdem wir alle unsere Scheidungen hatten, waren wir alle gleichzeitig sehr professionell. Die Profis sagten, dass es verrückt wäre, dieses Ding, das wir haben, dieses Vehikel, das wir haben, aufzugeben. Mussten wir das wirklich aufgeben, nur weil wir auf persönlicher Ebene getrennte Wege gehen?“

Björn, der zusammen mit Benny die größten Hits der Band geschrieben hat, darunter die ikonischen Songs „Dancing Queen“ und „Thank You For the Music“, erklärte weiter, dass die berühmten Musiker trotz der Irrungen und Wirrungen ihres Privatlebens „keine Feinde“ seien. Der Star enthüllte auch, dass er der Meinung sei, dass Menschen in jungen Jahren eine Ehe lieber vermeiden sollten.

ABBA treten in die Fußstapfen von David Bowie und den Rolling Stones

ABBA: Wie es nach den Scheidungen der Paare weiterging

IMAGO / TT


„Björn from ABBA and Friends“

Der ABBA-Star startet am 24. Januar „Björn from ABBA and Friends“ auf dem globalen Radiosender Apple Music Hits.

Der 76-jährige Musiker und Marketingmeister ist der neueste Künstler, der sich dem preisgekrönten Apple Music-Radioprogramm anschließt, zu dem auch Sendungen von The Weeknd, Elton John, Shania Twain, Mark Hoppus, J Balvin und vielen anderen gehören. Diese neue vierteilige Serie enthält Gespräche mit Freund:innen, Mitarbeiter:innen und Künstler:innen über alles, was ABBA betrifft.

Erfolg ist auch für Björn unbegreiflich

Björn Ulvaeus sagte über den jahrzehntelange Erfolg der schwedischen Band zum Start seiner Show: „Manchmal, wenn ich sehe, wie viele Alben wir verkauft haben – man sagt, es sind fast 400 Millionen – kann ich das intellektuell begreifen, aber gefühlsmäßig war ich nie in der Lage dazu, weil ich nicht weiß, warum das alles passiert ist. Ich weiß nur, dass wir unsere Songs so gut wie möglich schrieben und sie dann so gut wie möglich aufgenommen haben, und das war’s.“

ABBA: Wie es nach den Scheidungen der Paare weiterging

© Ludvig Andersson

Der Star weiter: „Was danach geschah, war ein Phänomen, das ich nie ganz verstanden habe. Aber vielleicht helfen mir meine Gäste hier in dieser Reihe, es zu verstehen. Vielleicht haben sie einen Beitrag, auf den ich schon so lange gewartet habe. Ich habe natürlich schon mit mehreren Leuten darüber gesprochen, aber niemand hat eine wirklich gute Antwort gefunden, und ich denke, darum geht es in dieser Serie. Es geht darum, endlich Antworten auf einige Fragen zu bekommen, die ich schon lange habe.