Angelina Jolie: Was steckt hinter dem neusten Schaulaufen mit ihren Kids?

Mareile MorawietzMareile Morawietz | 25.10.2021, 20:00 Uhr
Angelina Jolie: Steckt etwas hinter ihrem neusten Schaulaufen mit den Kids?
Angelina Jolie: Steckt etwas hinter ihrem neusten Schaulaufen mit den Kids?

Foto: IMAGO/ ZUMA Wire

Es ist schon auffällig, wie häufig sich Angelina Jolie mit ihren Kindern zeigt, während das Sorgerechtsverfahren ein neues Level erreicht. Dahinter könnte man Kalkül vermuten.

Richter sind auch nur Menschen, die morgens beim Frühstück die Zeitung lesen. Und Angelina Jolie ist eine Mutter, die verständlicherweise mit allen Mitteln um das alleinige Sorgerecht für ihre Kinder streitet. Zumindest von ihrer Warte aus betrachtet: Schließlich hat sie sich von Brad Pitt getrennt, weil der sein Alkoholproblem nicht in den Griff bekommen konnte, und sie diesem Mann ihre Kinder nicht mehr anvertrauen wollte.

Bilder sagen mehr als Worte

So weit, so nachvollziehbar. Natürlich stehen bei den meisten Sorgerechtsstreitereien Fairness und Ehrlichkeit nicht unbedingt im Vordergrund, aber wie weit darf man eigentlich gehen? Seit dem Ehe-Aus ist viel Schlechtes über Brad Pitt verbreitet worden, doch nun lässt Angelina vermehrt Bilder sprechen.

So zeigt sie sich nicht nur auf Paparazzi-bevölkerten Straßen gern mit ihren Kindern, sondern auch bei offiziellen Anlässen wie jetzt beim Filmfest in Rom.

Angelina Jolie: Steckt etwas hinter ihrem neusten Schaulaufen mit den Kids?" class="size-full wp-image-1057417
Bei Auftritten wie in Rom soll es nach Spaß aussehen, manchmal gibt Angelina Jolie den Kids (Zahara links, Shilo rechts) Nachhilfe.

Foto: IMAGO/ ZUMA Wire

Diese Fotos gehen dann um die Welt: Angelina Hand in Hand mit ihren Töchtern Zahara (16) und Shiloh (15), freudige Momente, inniger Zusammenhalt. Erst letzte Woche gab es von der „Eternals“-Premiere in L.A. ähnliche Bilder: scherzend mit ihren Söhnen, glücklich mit ihren Töchtern, vertraut mit allen. Doch nicht immer kann der Hollywoodstar beeinflussen, was veröffentlicht wird. Neben den glamourösen Pics vom roten Teppich, gibt es auch Bilder vom nachmittäglichen Ausflug zur Spanischen Treppe, die eine andere Seite zeigen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von —nouvel (@shilohpittfacts)

Keine Lust auf Presse

Während Mama Jolie hier perfekt gestylt im eng geschnitten Mantel mit frisch aufgeföhnten Haaren und ordentlich gezogenem Eyeliner die Touri-Tour absolviert, sehen die Zwillinge Vivienne und Knox (beide 13) gar nicht begeistert aus. Vor allem für Vivienne scheint der Spaziergang eine echte Qual zu sein. Fast wirkt es, als würde sie die Mutter anflehen, zurück ins Hotel zu dürfen.


Brad Pitt, der seine Kinder dank Besuchsrecht auch gelegentlich sehen darf, zeigt sich hingegen nie öffentlich mit ihnen. Vielleicht weil er es nicht will, vielleicht weil er Auflagen hat, seit das geteilte Sorgerecht, das ihm im Mai dieses Jahres zugesprochen wurde, wieder aufgehoben ist. Der zuständige Richter Ouderkirk wurde ja auf Jolies Bestreben im Juli wegen Befangenheit abberufen. Ouderkirk soll in Geschäftsbeziehung zu Pitts Anwälten stehen.

Der Kampf vor Gericht geht weiter

Das Urteil ist damit ungültig und das alleinige Sorgerecht liegt bis auf weiteres bei Angelina. Anfang September hat Brad Pitt vor dem californischen Supreme Court Beschwerde eingelegt, um das Urteil über das geteilte Sorgerecht doch noch rechtskräftig werden zu lassen. Ein Schritt, den Angelina Jolie mit dem Verkauf ihrer Anteile am Weingut Château Miraval konterte. Das Ende dieses Kampfs ist offen.

Wie lange sich das Verfahren noch hinziehen wird, ist nicht klar. Ein schnelles Ende ist definitiv nicht in Sicht und so kann Angelina der Welt weiterhin zeigen, wie glücklich die Kinder bei ihr sind. Was die Bilder leider auch zeigen: Die Kinder werden langsam erwachsen und ihre Kindheit, an der Brad Pitt so gern teilhaben würde, ist bald unwiederbringlich vorbei.