Chris Tall: Mit diesen Tricks hat der Comedian abgenommen

Redaktion KuTRedaktion KuT | 21.12.2021, 20:15 Uhr

IMAGO / Stephan Wallocha

Die 100 Kilo sind für viele übergewichtige Menschen eine magische Grenze, die sie als Etappenziel bei einer Diät möglichst unterschreiten wollen. Chris Tall hat dies mit einer eisernen Disziplin auch geschafft und auf beeindruckende Art und Weise abgenommen.

Seinen Abnehmerfolg teilte Chris Tall (30) als erstes mit seiner Instagram-Fangemeinde in Form eines Vorher-Nachher-Fotos. Wir verraten, wie er es geschafft hat, so schlank zu werden!

Fit für die Bühne: Chris Tall hat enorm abgenommen

Komiker sind ja dafür bekannt, wenig eitel zu sein und sich gerne selbst aufs Korn zu nehmen. Chris Tall allerdings scheinen seine Kilos, die fast so etwas wie ein Markenzeichen waren, dann aber doch schwer auf der Seele gelegen zu haben. So entschied sich der „Supertalent“-Juror, „Murmel-Mania“-Moderator und Comedy-Bühnenstar bewusst für eine Diät und zeigte sich seiner Fangemeinde plötzlich deutlich schlanker. Er hat insgesamt 18 Kilo abgenommen und wiegt nun unter 100 Kilo.

18 Kilo – in 5 Jahren = Wohlfühlgewicht

„18 Kilo – in 5 Jahren. Jetzt bin ich bei 96. Ich werde jetzt zweistellig bleiben“, verriet der erschlankte Chris Tall gerade erst beim Promi-Special von „Wer wird Millionär?“ Einen Haken hatte der beeindruckende Abnehmerfolg trotzdem: Lange machte dem 30-Jährigen der Jojo-Effekt zu schaffen. Von 113 ging er runter auf 105, dann wieder hoch auf 110, bis er schließlich bei seinem neuen Wohlfühlgewicht von 96 Kilo landete. Und hier will er auch bleiben…

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Chris Tall ? (@christall_official)

Extra-Pfunde lagen Chris Tall auf der Seele

Bereits im Mai 2021 erklärte Chris Tall in seinem Podcast „08/17“, dass er seine überschüssigen Pfunde gerne loswerden wolle. Ganz offen sprach er dabei mit seinem Moderations-Kollegen Özcan Cosar (40) über sein Anfangsgewicht, das bei 101,5 Kilo lag. Auch dafür, wie er die überschüssigen Pfunde loswerden wolle, hatte er schon eine Idee. Begonnen hat Chris Tall seine Diät mit einer Saftkur als „Start in eine Abnehmphase“. Auch dass ihm dies einiges abverlangt, gab Chris Tall im Podcast zu. „Das ist echt ekelhaft.“ Am Ende zählte dann aber das Ergebnis.

Wie hat Chris Tall abgenommen?

Wer schon einmal eine Diät gemacht hat, weiß, dass die Kilos definitiv schneller drauf sind, als sie später runterkommen. Daher darf Chris Tall zurecht stolz darauf sein, zwölf Kilo abgenommen zu haben. Gemeinsam mit einem Personal Trainer hat Chris Tall Sport betrieben und auch seine Ernährung umgestellt. „Ich habe einfach Kalorien gezählt. Das habe ich früher auch gemacht, aber da habe ich nicht aufgehört zu essen! Jetzt habe ich . . . Viel Wasser trinken, viel essen – aber gutes Zeug! Mal eine Gurke statt nur den Burger!“

Wie stolz Chris Tall tatsächlich auf seine erfolgreiche Diät ist, zeigt sein Instagram-Posting. Das Vorher-Nachher Bild präsentiert Chris Tall vor der Diät mit Cap nach hinten und Babyspeck im Gesicht und im Vergleich dazu fünf Jahre später mit Cap nach vorne und 18 Kilo schlanker. Der witzige Kommentar darunter: „Cap nach vorne tragen macht irgendwie schlanker“, versehen mit den Hashtags #unter100 #frissdiehälfte.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Chris Tall ? (@christall_official)

Oliver Pocher beschimpft Chris Tall als „fette Sau“

Das hatte gesessen: In der vierteiligen RTL-Show „Der König der Kindsköpfe“ traten Oliver Pocher (43), Chris Tall und Mario Barth (48) im Dreikampf gegeneinander um den gleichnamigen Titel an. Jeweils zwei Comedians bestritten den Wettkampf, während der dritte die Moderation übernahm.

In der zweiten Folge des RTL Show-Formates holte Oliver Pocher weit aus. Er sollte zusammen mit Chris Tall die Vox-Sendung „Shopping Queen“ nachspielen. Während Oliver Pocher in der Ankleidekabine verschwand, konnte er sich den folgenden Kommentar nicht verkneifen: „Das würde Chris nicht machen, die fette Sau, das weiß ich ganz genau!“

Dass Pocher zu weit gegangen ist mit dieser Beschimpfung, sah er dann selbst ein und entschuldigte sich bei seinem Konkurrenten in gewohnter Pocher-Manier. „Möchte mich an dieser Stelle für den Spruch, aber nicht deine Niederlage entschuldigen.“ Ob dieser Angriff der Auslöser dafür war, dass Chris Tall abgenommen hat?

Oliver Pocher ging im Duell mit Chris Tall zu weit

IMAGO / Revierfoto

Für seine nächsten Projekte muss Chris Tall fit sein

In der Sendung „König der Kindsköpfe“ von 01. Dezember 2020 erlitt Chris Tall bei einem körperlich anstrengenden Spiel einen Schwächeanfall. In dem sportlichen Wettkampf geriet der damals noch deutlich fülligere Chris Tall an seine körperlichen Grenzen und musste medizinisch behandelt werden. Jetzt – fast ein Jahr und viel Personal Training später – wäre Chris Tall sicher um einiges stabiler, wenn er sich körperlichen Herausforderungen stellen müsste.

Auch für die folgenden Projekte sollte Chris Tall in jeder Hinsicht gut drauf sein. Nachdem der Komiker 2020 in der Jury des Supertalentes neben Dieter Bohlen (67) saß, durfte Chris Tall die Sendung 2021 erneut begleiten – diesmal als Moderator. Damit löste er gemeinsam mit Lola Weippert (25) das bislang erfolgreiche Moderatoren-Duo Victoria Swarovski (28) und Daniel Hartwich (43) ab. Viele Fans würden ihn sicher gerne auch mal in Formaten wie „Let’s Dance“ oder dem „Sommerhaus der Stars sehen“ – das ist aber offiziell leider noch nicht in Planung.

Fit für alle Herausforderungen - Chris Tall 2019 beim Abschiedsspiel für HSV-Ikone Rafael van der Vaart

IMAGO / MIS

Chris Tall leidet unter Panikattacken

In seinem Podcast „08/17“ zeigt sich Christ Tall ungewohnt offen, was seine Persönlichkeit und sein Privatleben angeht. Während er sich auf der Bühne immer witzig und schlagfertig präsentiert, leidet der Comedian privat unter psychischen Problemen. Im Gespräch mit seinem Kollegen Özcan Cosar (40) gestand Chris Tall: „Ich hatte ganz schlimme Ticks – also wirklich so ganz zwanghaft.“

So durfte beispielsweise weder der Lautstärkeregler seines Fernsehers noch die Temperatur im Auto auf einer ungeraden Zahl stehen. Zu seinen persönlichen Tiefpunkten gehörte eine Panikattacke, die Chris Tall bei 130 Km/h auf der Autobahn ereilte. Dass er diese Probleme, die unter anderem auch durch den Druck eines Promis in der Öffentlichkeit zustande gekommen sind, nicht alleine lösen konnte, gestand Chris Tall ebenfalls offen ein. Bis heute arbeitet er mit seinem Psychologen an diesen Problemen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Chris Tall ? (@christall_official)

Unter negativer Kritik leidet Chris Tall besonders

Auf seine Karriere kann Chris Tall stolz sein. Nach seinem Abitur an einer Wirtschaftsschule entwickelte Chris Tall ein kleines Stand-up Programm, das er auf Kölner Bühnen präsentierte. Über Stefan Raabs (54)  Show „TV Total“ wurde er dann einem breiteren Publikum bekannt. Mittlerweile gehört Chris Tall zu den Größen des Comedy-Geschäftes und hat schon zahlreiche Preise gewonnen. Sein Vermögen wird auf eine Million Euro geschätzt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Chris Tall ? (@christall_official)

Dennoch kann Chris Tall ein einziger, negativer Kommentar sehr schnell deprimieren: „Du stehst in der Arena, 12.000 Leute kommen deinetwegen, rasten aus, am Ende Feuerwerk. Und dann kommst du nach hinten runter, gehst von der Bühne, die Show ist vorbei, (du) guckst online und einer schreibt: ‚Ja… war Scheiße‘. Und du kommst von ganz oben und fliegst nach ganz unten.“