DSDS-Sieger Daniel Schuhmacher wurde erpresst

DSDS-Sieger Daniel Schuhmacher wurde erpresst, weil er schwul ist!
DSDS-Sieger Daniel Schuhmacher wurde erpresst, weil er schwul ist!

Tamara Müller

06.08.2021 15:50 Uhr

2009 gewann Daniel Schuhmacher das DSDS-Finale und stand von einem Tag auf den anderen im Rampenlicht. Damals hatte er sich noch nicht geoutet und berichtet nun, dass man versucht hat, ihn zu erpressen. 

Aufgewachsen ist Daniel Schuhmacher in der kleinen Stadt Pfullendorf, mit rund 13.000 Einwohnern, dort war es für den Sänger nicht immer einfach, zu seiner Homosexualität zu stehen.

Die Öffentlichkeit dachte, er wäre hetero

Schon bevor er im Jahr 2009 bei DSDS als Sieger hervorging wusste Daniel Schuhmacher, dass er auf Männer steht: „In der Pubertät, als ich merkte, ich stehe auf Jungs war das für mich sehr schwer. Ich dachte, ich wäre der einzige Junge auf der Welt, dem es so geht. Damals habe ich mich dafür geschämt und versucht es zu verstecken. So etwas setzt sich glaube ich tief in einem fest. Es gibt immer noch Phasen in denen ich mich selbst was meinen Körper, meine Optik, meinen Fähigkeiten und auch meine Persönlichkeit betreffen als ungenügend sehe und viel zu kritisch mit mir selbst bin“.

Deswegen ließ er die Öffentlichkeit auch nach seinem DSDS-Sieg in dem Glauben, dass er heterosexuell sei. Er erinnert sich zurück: „Ich wurde damals während meiner DSDS-Zeit mindestens einmal pro Woche von Journalisten auf das Thema Homosexualität angesprochen und man wollte mir die drei magischen Wörter ‚Ich bin schwul‘ entlocken. Nachdem ich das DSDS-Finale gewonnen habe, ging es aber erst richtig los!“

DSDS-Sieger Daniel Schuhmacher wurde erpresst, weil er schwul ist!

Tamara Müller

Der DSDS-Sieger wurde erpresst

Die Situation spitzte sich so sehr zu, dass Daniel am Ende regelrecht erpresst wurde: „Immer wieder wurde ich dazu gedrängt und erpresst, öffentlich zu machen, dass ich auf Männer stehe.“

Und weiter: „Es stand sogar im Raum, nicht weiter mit mir zu arbeiten und meine Karriere zu beenden, wenn ich es nicht freiwillig vor ihnen zugebe“, so Daniel Schuhmacher.

DSDS-Sieger Daniel Schuhmacher wurde erpresst, weil er schwul ist!

Tamara Müller

Daniel Schuhmacher: Outing mit 27!

Nach seinem spontanen und freiwilligen Outing mit 27 Jahren engagiert sich der Pfullendorfer heute für Gayrights und ist Teil des Projektes „100% Mensch“. Jedes Jahr steht Daniel Schuhmacher auf Festivals auf der Bühne, vor allem bei CSDs. Er möchte vor allem jungen Menschen, die mit ihrer Sexualität zu kämpfen haben, ein Vorbild sein.

„Für mich war dieses Thema so persönlich und intim, dass ich eine lange Phase hatte in der ich Akzeptanz und Vertrauen aufbauen musste, das war echt eine toughe Zeit. Man hatte immer das Gefühl keinem wirklich vertrauen zu können“, so der Sänger.

Auch in seinem neuen Song „What you want“, der heute erscheint, geht es um Selbstliebe und Akzeptanz!