Madonna beschwert sich über prüdes Instagram

Laura KrimmerLaura Krimmer | 26.11.2021, 00:06 Uhr
Madonna beschwert sich über prüdes Instagram
Madonna beschwert sich über prüdes Instagram

IMAGO / APress

Nippel sind böse und Frauen über 60 Wesen ohne jegliche Sexualität? Ikone Madonna kritisiert Instagram zurecht als prüde und sexistisch.

Madonna ist stinksauer auf die Selbstdarstellungsplattform Instagram. Der Grund? Ihre freizügigen Fotos, die gestern in aller Munde waren, wurden gelöscht.

Eigentlich keine große Überraschung, denn Instagram verfolgte eine strikte „No Women’s Nipple“-Politik. Madonna kritisierte dieses Vorgehen mit scharfen Worten.

Madonna wittert Zensur

Die Musikerin, die seither mit starken sexuellen Inhalten provoziert, schrieb heute auf Instagram:

„Ich habe Fotos veröffentlicht, die Instagram ohne Vorwarnung oder Benachrichtigung entfernt hat….. Der Grund, den sie meinem Management gaben, das mein Konto nicht verwaltet, war, dass ein kleiner Teil meiner Brustwarze entblößt war. Ich finde es immer noch erstaunlich, dass wir in einer Kultur leben, die es zulässt, dass jeder Zentimeter des Körpers einer Frau gezeigt werden darf, außer der Brustwarze. Als ob dies der einzige Teil der weiblichen Anatomie wäre, der sexualisiert werden kann. Die Brustwarze, die das Baby füttert! Kann eine männliche Brustwarze nicht als erotisch empfunden werden?! Und was ist mit dem Hintern einer Frau, der nirgendwo zensiert wird? …… Ich bin dankbar, dass ich es geschafft habe, in vier Jahrzehnten Zensur meinen Verstand zu behalten. Sexismus…… Altersdiskriminierung und Frauenfeindlichkeit.“

View this post on Instagram A post shared by Madonna (@madonna)

Gemischte Reaktionen

Auf die besagte Serie freizügiger Schnappschüsse reagierten ihre Fans und Follower mit sehr gemischten Reaktionen. Auf den Bildern trug die sechsfache Mutter Unterwäsche, während sie sich in einer Reihe von kompromittierenden Aufnahmen positionierte, darunter Bilder, die ihre nackten Brüste und ihren in Netzstrümpfe gehüllten Hintern zeigten.

Ihre fassungslosen Fans überschwemmten schnell den Kommentarbereich. Die meisten waren schockiert über die „pornoähnlichen“ Aufnahmen, während andere den Star für ihren gewagten Post lobten, der weitere Kontroversen auf der Website auslöste.

50 Cent lacht über sie

Zu den Online-Hassern gehörte auch Rapper 50 Cent. Eigentlich hat er ein Faible für ältere Damen, aber mit einer Sexbombe wie Madonna scheint er nicht klarzukommen.

Der 46-jährige Musiker vertrat die konservative und machohafte Meinung, Madonna sei zu „alt“, um aufreizend zu posieren. Außerdem machte er sich über ihre angeblich schlechten Schönheitsoperationen lustig.

Reaktionen bestätigen Madonna

Die vielfache „Kritik“, dass Madonna zu alt sei, um sexy Bilder zu posten, bestätigt sie eigentlich nur in ihrem Standpunkt. Keiner ist zu alt, um Sex zu haben. Keiner ist zu alt, um seine Sexualität frei auszuleben. Niemand hat das Recht, über die Sexualität eines anderen Menschen zu bestimmen.

Erledigt. Wenn Madonna sexy Bilder posten will, dann lasst sie bitte. Provokante, sexuelle Bilder sind seit über 30 Jahren ihr Markenzeichen, warum sollte sich das plötzlich ändern? Mach weiter so, Madonna! Kämpf uns den Weg frei, damit wir im Ruhestand eine sexy Zeit in unseren ultrakappen Bikinis genießen können!

Quelle: giphy.com