Meat Loaf: Starb er an den Folgen einer Corona-Erkrankung?

Tari TamaraTari Tamara | 21.01.2022, 17:15 Uhr
Meat Loaf: Starb er an den Folgen einer Corona-Erkrankung?
Meat Loaf: Starb er an den Folgen einer Corona-Erkrankung?

IMAGO / Sven Simon

Heute verbreitete sich die Schocknachricht, dass Sänger Meat Loaf mit 74 Jahren verstorben ist. Über die Todesursache war is dahin aber nichts bekannt. 

Doch nun gibt es erste Berichte in denen es heißt, dass die Rock-Ikone Meat Loaf starb, nachdem er sich mit dem Coronavirus infiziert hatte. Eine Bestätigung gab es aber noch nicht.

Er war „ernsthaft krank“

Das Team des „Bat Out Of Hell“-Sängers gab bekannt, dass der Star am Donnerstagabend (20. Januar) im Alter von 74 Jahren verstorben war und obwohl sie keine Todesursache teilten, wurde jetzt von „TMZ“ berichtet, dass der Künstler wohl „ernsthaft krank“ mit dem Virus gewesen sei.

Insider enthüllten, dass Meat Loaf Anfang dieser Woche an einem Geschäftsessen für die Dating-Show „I’d Do Anything for Love“ teilnehmen sollte, an der er gearbeitet hatte, dieses jedoch absagte, nachdem er krank geworden war.

War er geimpft?

Der Zustand des Rockers soll dabei schnell kritisch geworden sein. Es ist unklar, ob er geimpft war oder nicht, aber laut der Website hatte Meat vor kurzem diejenigen unterstützt, die den Impfvorschriften in Australien kritisch gegenüberstanden.

Und der Sänger von „Paradise by the Dashboard Light“ hatte den Virus zuvor als „eine Belastung“ gebrandmarkt und die anhaltenden Auswirkungen der Pandemie auf die Unterhaltungsindustrie kritisiert.

Seine Familie war an seiner Seite

Zuvor wurde verkündet, dass Meats Angehörige in den Stunden vor seinem Tod bei ihm waren. In einem Statement, das auf seiner offiziellen Facebook-Seite zu lesen ist, heißt es:

„Unsere Herzen sind gebrochen, zu verkünden, dass der unvergleichliche Meat Loaf heute Abend mit seiner Frau Deborah an seiner Seite verstorben ist. Seine Töchter Pearl und Amanda und enge Freunde waren in den letzten 24 Stunden bei ihm.“