Scherzkeks Wendler: Pocher soll seine Schulden beim Finanzamt zahlen

Sibylle KyeckSibylle Kyeck | 19.10.2021, 22:00 Uhr
Michael Wendler: Pocher soll seine Schulden beim Finanzamt zahlen
Michael Wendler: Pocher soll seine Schulden beim Finanzamt zahlen

Foto: IMAGO / Future Image

Michael Wendler lehnt sich mal wieder weit aus dem Fenster und schießt gegen seinen ehemaligen guten Freund Oliver Pocher. Hat der Comedian wirklich Schulden beim Wendler?

Immer wieder gibt es Ärger mit Michael Wendler (49). Erst kürzlich wurde bekannt, dass der einstige Schlagersänger, der vor einiger Zeit mit Ehefrau Laura Müller in die Vereinigten Staaten ausgewandert ist, erneut nach Deutschland zurückkehren will.

Er will hier seine abgebremste Musikkarriere auf Vordermann bringen, nachdem er in den letzten zwei Jahren vor allem durch krude Verschwörungstheorien auf seinem „Telegram“-Kanal auffiel.

Pocher provoziert gezielt in seinem Podcast

Auch seine kolportierten hohen Schulden beim zuständigen Finanzamt und die Spekulationen darüber, wie der Schlagersänger überhaupt sein Geld verdiene, waren schon immer Gegenstand der Berichterstattung über den 49-jährigen Auswanderer.

Im aktuellen Interview mit der „Bild“-Zeitung schoss der Wendler jetzt scharf gegen seinen ehemaligen „Freund“ und Kollegen Oliver Pocher. Wendler ist nämlich der Meinung, dass Pocher seine Schulden beim Finanzamt bezahlen sollte.

Ursprung des Konflikts war eine Aussage, die Berufsprovokateur Oliver Pocher in seinem Podcast „Die Pochers hier!“ im Gespräch mit seiner Ehefrau Amira tätigte. In Bezug auf die Ehe des Schlagersängers und Frau Laura äußerte Pocher: „Ich wette eine Million Euro darauf, dass sie in fünf Jahren nicht mehr mit dem zusammen ist. Wenn die in fünf Jahren noch zusammen sind, zahle ich eine Million!“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Amira Pocher (@amirapocher)

Wendler will Schulden mit Pochers Geld begleichen

Michael Wendler konnte die Aussage nicht auf sich sitzen lassen und äußerste sich deswegen in dem aktuellen Interview entsprechend. „In vier Jahren verlange ich von Oliver Pocher die eine Million Euro, die er öffentlich darauf setzte, dass sich meine Frau Laura von mir trennt. Und damit bezahle ich dann spätestens das Finanzamt!“, schießt der „Sie liebt den DJ“-Sänger zurück. Offensichtlich hat er großes Selbstvertrauen, was die Beziehung zu seinem „Schatzi“ Laura Müller angeht. 

Michael Wendler: Pocher soll seine Schulden beim Finanzamt zahlen
„Pocher vs. Wendler“: Da waren sie noch Freunde

Foto: IMAGO / Future Image

„Pocher vs. Wendler“: Aus Fernsehfreunden wurden Feinde

In der Vergangenheit hatten sich Sänger Michael Wendler und Entertrainer Oliver Pocher zunächst gut verstanden. Sie standen sogar gemeinsam für das RTL-Format „Pocher vs. Wendler“ vor der Kamera, in dem sie sich gemeinsam mit ihren Ehefrauen spielerisch bekämpften. Nachdem der Schlagerstar jedoch in einer Nacht-und-Nebel-Aktion Deutschland verließ und sich kritisch zu den Corona-Maßnahmen der Bundesregierung äußerte, verlor er nicht nur seinen Juror-Posten bei der Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“, sondern auch das Ansehen von Oliver Pocher.

Der Comedian hetzte in der vergangenen Zeit gerne in seinem Instagram-Format „Bildschirmkontrolle“ gegen Michael Wendler und weitere Realityshow-Bekanntheiten. Auch auf die neuste Ansage hatte der Promi eine Antwort im sozialen Netzwerk parat. Er kommentierte Wendlers Äußerung mit zahlreichen Lach-Emojis und fügte hinzu: „Noch vier lange Jahre“.