Neue Instagram-Essstörung: Ist Caroline Deisler krank?

Judith HeedeJudith Heede | 08.03.2022, 21:16 Uhr
Die neue Instagram-Essstörung: ist sie schon krank?
Die neue Instagram-Essstörung: ist sie schon krank?

Foto: Screenshot Instagram/ Caroline Deisler

Ihre Fans sind sich uneinig: is(st) die deutsche Food und Fitness Influencerin Caroline Deisler super gesund oder leidet sie an einer Essstörung? Die durchtrainierte Blondine promotet zwar einen gesunden Lifestyle, aber so ganz geheilt scheint sie von ihrer ehemaligen Magersucht noch nicht zu sein. Stattdessen scheint sie jetzt süchtig danach zu sein, sich gesund zu ernähren. Doch auch das ist eine Krankheit...

Immer mehr Teenager und junge Frauen geben zu, dass gerade Instagram einen solchen Druck auslöse würde, schön und dünn zu sein, dass viele von ihnen in eine Essstörung abrutschen. Doch es sind nicht unbedingt immer die extremen Pro-Ana-Ikonen wie YouTuberin Eugenia Cooney oder Mager-Model Wilkomira, die junge Mädchen in die Magersucht oder Bulimie treiben.

Doch auch Accounts wie der von Caroline Deisler, die sich als Food und Fitness Model und Ratgeberin verkauft, proklamieren einen Lifestyle, der so gesund ist, dass Ärzte ihn als grenzwertig krank beschrieben. Die neue, sich immer schneller verbreitende Art der Essstörung heißt Orthorexie.

In der Vergangenheit berichteten wir mehrfach über die Gefahren, die die sozialen Medien auf die psychische Gesundheit von Jugendlichen haben können.

View this post on Instagram A post shared by CAROLINE?VEGAN | HOME WORKOUTS (@carolinedeisler)

Was genau ist Orthorexie?

Magersucht und Bulimie, in Fachsprache „Anorexia nervosa“ und „Bulimia nervosa“ genannt, gab es schon lange bevor es Instagram oder Modezeitschriften gab und sind den meisten Menschen ein Begriff. Dazwischen gibt es die verschiedensten Mischformen an Essstörungen, doch seit ein paar Jahren verbreitet sich die sogenannte Orthorexie rasant.

Diese Essensrituale können auf Magersucht hinweisen.

1997 prägte der amerikanische Arzt Steven Bratman den Begriff der „Orthorexia nervosa“ als eine extreme Form gesundheitsbewussten Ernährungsverhaltens. Menschen, die unter dieser Störung leiden, essen zwar und übergeben sich nicht, aber legen sie sich selbst sehr strenge Einschränkungen auf, indem sie nur gesunde Nahrung zu sich nehmen. Sie beschäftigen sich täglich stundenlang mit ihrer Ernährung, suchen ständig nach noch gesünderen Ernährungsweisen und befolgen selbst aufgestellte Ernährungsregeln, die oftmals so zeitaufwendig sind, dass sie den ganzen Tag einnehmen.

Klar, wer den ganzen Tag schnipselt, mümmelt und mahlen muss, um den Mund vollzukriegen, hat alle Hände voll zu tun!

Die als gesund getarnte Essstörung

Auf den ersten Blick hört sich gesunde Ernährung nicht gefährlich an, ganz im Gegenteil. Vor allem in den Zeiten von sozialen Netzwerken und dem Hype um gesunde Ernährung und Fitness, haben viele den Wunsch, schön, trainiert und schlank zu sein. Soweit so gut. Doch wie mit allem im Leben kann man es auch damit übertreiben. Im Falle der deutschen Influencerin Carolin Deisler scheiden sich jedenfalls die Geister. Oder besser gesagt: die Fans. Die deutsche Influencerin hat kein Gramm Fett zu viel an ihrem braunen, durchtrainierten Körper, die sonnen-geküsste Haut strahlt, die blonden hüftlange Haare glänzen. Ungesund sieht anders aus. Aber Weiblichkeit auch!

Klar, gibt es unterschiedliche Body-Typen und Frauen dürfen gertenschlank sein, kurvig, drall, große Brüste haben oder k(l)eine. Aber wenn Mutter Natur so manipuliert wird, dass am weiblichen Körper keine Kurve mehr ist, wirds grenzwertig mit der Gesundheit.

Schwer magersüchtige wie Eugenia Cooney bezahlen nicht nur mit ihrer Gesundheit, sondern vermutlich mit dem Leben.

View this post on Instagram A post shared by CAROLINE?VEGAN | HOME WORKOUTS (@carolinedeisler)

Deswegen brauchen wir ein bisschen Fett

Fettgewebe ist bis zu einem gewissen Maß lebensnotwendig und dient als Stütze und Wärmeschutz der Organe sowie als Energiespeicher. Werden zu wenig Kalorien zugeführt, kann das negative Folgen haben. „Dann beginnt der Körper, sich selbst zu verstoffwechseln“ erklärt Sportmedizinerin Christine Graf.

Caroline Deisler sieht so aus, als könnte sie ein paar Gramm mehr davon gut gebrauchen…

View this post on Instagram A post shared by CAROLINE?VEGAN | HOME WORKOUTS (@carolinedeisler)

Caroline Deisler: Ist das noch schön oder schon krank?

Die in London lebende Influencerin Caroline Deisler behauptet auf ihrem Instagram Account, dass gesundes Essen nicht nur schlank, sondern auch glücklich macht. Wie zum Beweis schnippelt die Deutsche dann kiloweise grünes Gemüse und buntes Obst, bevor sie ihren Fans zeigt, wie man seinen Allerwertesten nach der ganzen Völlerei wieder in Shape bringt. Dass die sich nicht einig sind, ob Caroline nur Göttin oder Geisteskranke ist, ergibt sich aus den Kommentaren. Während die eine Hälfte begeistert hinterher turnt und schnipselt, bis sich die Gemüseplatten biegen, haben andere ihre Zweifel am Körperbild, dass die super dünne Veganerin verkörpert.

Zwar gibt Deisler zu, selbst einmal an Magersucht gelitten zu haben, behauptet aber in täglichen Posts und Storys heute davon geheilt zu sein. Es wäre ihr zu wünschen! Genauso wie ein paar weniger Gurken und ein bisschen mehr Genuss!

View this post on Instagram A post shared by CAROLINE?VEGAN | HOME WORKOUTS (@carolinedeisler)