13.01.2021 11:54 Uhr

5 Promi-Comebacks, die uns 2021 inspirieren sollten

Das Leben von Berühmtheiten und Stars muss wohl großartig sein: Sie erhalten riesige Geldbeträge für ihre geliebten Tätigkeiten, sie werden zu den glamourösen Events eingeladen und können sich im Grunde all das leisten, von dem wir bestenfalls nur träumen können. Soweit jedenfalls die Theorie.

Foto: Shutterstock/ Mark Nazh

Aber dennoch: Wo viel Licht, da auch viel Schatten. Denn auch einige der bekanntesten Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens sind vor schwerwiegenden Problemen nicht gefeit und in einigen Fällen riskieren sie das abrupte Ende ihrer Karriere oder – in ganz seltenen Ausnahmesituationen – sogar ihr Leben.

Aber zum Glück schaffen es dennoch einige von ihnen, wie einst Phönix aus der Asche, zurück auf unsere Bildschirme zu kehren. Und an wen,
wenn nicht an sie, sollten wir uns nach dem herausfordernden Jahr 2020 halten, um auf dem Weg zurück in die Normalität die notwendige Inspiration zu finden. Wir sehen uns in diesem Artikel die bemerkenswertesten Comebacks von Prominenten an, die uns 2021 in unserem Selbstbewusstsein stärken werden!

Tiger Woods

Der wohl bekannteste, talentierteste und bestbezahlte US-amerikanische Profigolfer seiner Generation hatte am Höhepunkt seiner Karriere mit vielen persönlichen Problemen zu kämpfen. Nachdem der „King of Golf“ schon in jungen Jahren unzählige Rekorde des Golfsports gebrochen hatte, begannen er im Jahr 2010, auch für Schlagzeilen abseits des elitären Sports zu sorgen. Seine außerehelichen Vergnügungen führten zur Trennung von seiner Ehefrau, aber auch im Bereich des Glücksspiels hatte er mit einem schwerwiegenden Suchtverhalten zu kämpfen – es gab Gerüchte, dass er regelmäßig hohe Geldbeträge beim Blackjack und beim Pokerspiel einsetzte. Dieses Fehlverhalten war so augenfällig, dass sich sein persönliches Umfeld sehr besorgt über seine Neigung zum Problemglücksspiel zeigte.

5 Promi-Comebacks, die uns 2021 inspirieren sollten

Foto: imago images / UPI Photo

Nach umfangreichen Medienberichterstattungen und seiner berühmten öffentlichen Entschuldigung begann für den Golf-Star der mühsame Weg zurück zur Normalität. Seine harte Arbeit am Comeback zahlte sich schön langsam aus, und nach Jahren des Trainings war er wieder soweit, dass er seine alte Form wiedererlangte. Schon im Jahr 2019 konnte er erneut die Golfwelt mit dem Gewinn des Masters begeistern. Als Lohn für seine harte Arbeit wurde er mit einer der höchsten Auszeichnungen der Vereinigten Staaten ausgezeichnet, der Presidential Medal of
Freedom. Ein atemberaubendes Comeback für einen echten Top-Sportler.

Christian Slater

Christian Slaters Karriere war mehr als eine Achterbahnfahrt. Er erreichte die höchsten Gipfel mit Filmen wie „Robin Hood: König der Diebe“, mit Fernsehserien wie „Mr. Robot“ und wirkte auch in „Star Trek“ mit. Aber er versank auch in den tiefsten Abgründen, vor allem durch das Tragen einer Waffe in einem Flugzeug, durch alkoholisierte Autofahrten und durch sexuelle Belästigung. Dadurch machte er auch sehr bald mit dem Gefängnis Bekanntschaft.

5 Promi-Comebacks, die uns 2021 inspirieren sollten

Foto: imago images / ZUMA Wire

Bereits als Jugendlicher wurde er mit seinem einnehmenden Aussehen und seinen schauspielerischen Leistungen schnell berühmt. Der Ruf, einer der besten Schauspieler Hollywoods zu sein, eilte ihm voraus. Aber seine mehrfachen Gesetzesübertretungen und einer Reihe schrecklicher Filmauftritte kratzten an seinem glorreichen Image.

Doch Slater schafft ein sensationelles Comeback und gewann einen vielbegehrten Golden Globe für seine Rolle in „Mr. Robot“, und als entspannter 50-Jähriger scheint er nun all seine Laster hinter sich gelassen zu haben.

Britney Spears

Nur wenige Personen waren zu jener Zeit, als sich die US-amerikanische Popsängerin, Tänzerin und Schauspielerin öffentlich den Kopf rasierte und 2008 Reporter mit einem Regenschirm angriff, berühmter als Britney Spears. Aber diese unglücklichen Episoden führten dazu, dass sie sich in die Obhut diverser psychiatrischer Kliniken begeben musste und Millionen ihrer Fans machten sich ernsthafte Sorgen um ihre geistige Gesundheit.

5 Promi-Comebacks, die uns 2021 inspirieren sollten

Foto: imago images / Picturelux

Die Geschwindigkeit ihres Comebacks war jedoch atemberaubend und bemerkenswert. Britney veröffentlichte ihr sechstes Album „Circus“ und landete mit der Lead-Single „Womanizer“ ihren größten Hit seit mehr als einem Jahrzehnt.

Der Star nahm in den folgenden Jahren nach „Circus“ weitere drei Hit-Alben auf, und so machte Brit diese Zeit zu der möglicherweise erfolgreichsten Periode ihrer bisherigen Karriere. Trotz Problemen und Trennung von ihrem Ehemann Kevin Federline, dem Vater ihrer beider Kinder, und der Vormundschaft ihres Vaters, hat Britneys bewiesen, dass es durchaus möglich ist, auch mit dem Druck des Ruhmes umzugehen und die persönlichen Prioritäten neu auszurichten.

Galerie

Dave Chappelle

Niemand sah es kommen, außer vielleicht der Comedian und Schauspieler selbst. Die große Fangemeinde der „Chappelle´s Show“ erwartete, dass seine Staffel 2005, gespickt mit vielen seiner satirischen Sketches, verlängert werden würde. Aber stattdessen ließ er ohne Begründung von dem Projekt ab und arbeitete in den folgenden Jahren nur mehr sporadisch als Gelegenheitsdarsteller. Er war nicht mehr im Stande, neues Material in die Comedy-Welt einzubringen.

5 Promi-Comebacks, die uns 2021 inspirieren sollten

Foto: imago images / ZUMA Wire

Einige nannten es „Writer’s Block“, andere nannten es einfach eine künstlerische Schaffenspause. Erst 2013 trat der Komiker wieder in regelmäßigen Shows öffentlich auf und glänzte 2015 in „Chi-raq“ – seiner ersten Filmrolle seit mehr als zehn Jahren. Überzeugen konnte er
auch in Lady Gagas „A Star is Born“. Daraufhin erhielt er mehrere Auszeichnungen und wurde 2018 in die „Academy of Motion Picture Arts and Sciences“ aufgenommen, die jährlich die Oscars vergibt.

Vielleicht war Chappelles jahrelanges Untertauchen ein notwendiger Schritt für das spätere Fortbestehen seiner Karriere, aber seine Fans
haben es nie wirklich verstanden, warum er 2005 so plötzlich von der Bildfläche verschwunden war.

Ellen DeGeneres

1998, zur Zeit ihres größten Erfolges, outete sich DeGeneres in der Sitcom „Ellen“ als lesbisch. Daraufhin wurde die Serie immer ernsthafter
und das Zuschauerinteresse ließ immer mehr nach. Nach der 109. Staffel war Schluss und die Schauspielerin stand vor dem wirtschaftlichen Ruin. DeGeneres versuchte anschließend zwar erfolglos weitere Sitcoms zu starten, verschwand dann aber für einige Jahre komplett aus der
Öffentlichkeit.

Im Jahr 2003 startete sie ihre Karriere jedoch erneut. Ihre Rolle als Dory in „Findet Nemo“ brachte sie wieder zurück auf die Erfolgsspur und kurz darauf debütierte sie mit ihrer äußerst beliebten und preisgekrönten „Ellen DeGeneres-Show“, die bis heute zu sehen ist.

5 Promi-Comebacks, die uns 2021 inspirieren sollten

Foto: imago images / UPI Photo

Zwar geriet DeGeneres 2020 wieder negativ ins Rampenlicht, da sich einige Mitarbeiter über unglaubliche Missstände am Set beschwerten, sie blieb aber trotz der Beschuldigungen und der Untersuchungen weiterhin eine Ikone des US-Showbiz und ist heute eine Galionsfigur der Gay-Community. Sie präsentiert auch regelmäßig mehrere Top-Preisverleihungen wie die Academy Awards und die Grammys. Ihr Comeback wurde abgeschlossen, als sie die „Dory“ im Spin-Off des Films „Findet Dorie“ im Jahr 2016 gab, der in Summe über 1 Milliarde US-Dollar einspielten konnte.

Wenn Sie also das nächste Mal eine schwere Zeit durchmachen, denken Sie an diese Promis und an deren Comebacks. Auch die Stars dieser Welt haben schon die tiefsten Niederungen gesehen und die Geschichten ihrer Rückkehr sind ein guter Beweis dafür, dass wir alle die größten
Hindernisse ebenfalls überwinden können, die uns das Leben – vor allem in Zeiten wie diesen – stellt. Auch wir können und werden diese
beschwerlichen Aufgaben meistern. (KTAD)