Hochkarätige DeutschlandpremierenFilmfest München: Isabelle Huppert und De-Niro-Film an der Isar

Kino-Legende Isabelle Huppert kommt selbst an die Isar, von Altstar Robert De Niro ist ein neues Werk zu sehen. (lau/spot)
Kino-Legende Isabelle Huppert kommt selbst an die Isar, von Altstar Robert De Niro ist ein neues Werk zu sehen. (lau/spot)

MJT/AdMedia/ImageCollect/ddp/abaca press/Guerin Charles

SpotOn NewsSpotOn News | 18.06.2024, 21:30 Uhr

Kino-Legende Isabelle Huppert kommt zum Filmfest München, um ihr neuestes Werk vorzustellen. Auch Altstar Robert De Niro ist mit dem Drama "Ezra - Eine Familiengeschichte" an der Isar vertreten.

Kurz vor dem Start des diesjährigen Filmfests München stehen weitere hochkarätige Stars und Filmbeiträge fest. So wird die französische Kino-Legende Isabelle Huppert (71) an der Isar zugegen sein, um ihr neues Werk "Madame Sidonie in Japan" vorzustellen. Das hat der Majestic-Filmverleih am Dienstag (18. Juni) bekannt gegeben. Daneben feiert auch ein spannender neuer Film mit Altstar Robert De Niro (80) auf dem Festival Deutschlandpremiere.

Darum geht es in "Madame Sidonie in Japan"

Isabelle Huppert verkörpert in "Madame Sidonie in Japan" die bekannte französische Schriftstellerin Sidonie Perceval, der es schwerfällt, den Tod ihres Mannes zu verkraften. Auf einer Japanreise will ihr ihr dortiger Verleger Ablenkung verschaffen. Die beiden schauen sich im japanischen Frühling Kyoto an, die Stadt der Schreine und Tempel. Doch erst wenn Sidonie die Vergangenheit loszulassen vermag, ist sie wieder fähig zu lieben.

Neben Hauptdarstellerin Huppert wird auch Regisseurin Élise Girard (48) zur Deutschlandpremiere am 30. Juni im Cinema Filmtheater erwartet. "Madame Sidonie in Japan" startet am 11. Juli in den deutschen Kinos.

"Ezra – Eine Familiengeschichte" mit Robert De Niro beim Filmfest München

Auch auf eine hochkarätig besetzte US-Produktion können sich Besucherinnen und Besucher des Filmfests München in diesem Jahr freuen: Wie Tobis Film bekannt gegeben hat, feiert "Ezra – Eine Familiengeschichte" am 1. Juli an der Isar Deutschlandpremiere.

In dem Drama von Regisseur Tony Goldwyn begibt sich Stand-up-Komiker Max (Bobby Cannavale, 54) zusammen mit seinem Sohn Ezra (William Fitzgerald, 15), der Merkmale des Asperger-Syndroms trägt, auf einen Roadtrip quer durch die USA. Auf der Reise lernen sich Vater und Sohn ganz neu kennen.

In weiteren Rollen sind Robert De Niro als Max' Vater Stan, Rose Byrne (44) als seine Frau Jenna sowie Whoopi Goldberg (68), Vera Farmiga (50) und Entertainer Jimmy Kimmel (56) zu sehen. Der Film startet am 12. September in den deutschen Kinos. Das Filmfest München findet in diesem Jahr vom 28. Juni bis 7. Juli statt.