Zweites London-Konzert mit vielen StarsNicht nur Prinz William: Auch Tom Cruise entpuppt sich als „Swiftie“

Was Prinz William kann, kann er schon lange: Tom Cruise vergnügte sich beim zweiten Konzert von Taylor Swift in London. (ae/spot)
Was Prinz William kann, kann er schon lange: Tom Cruise vergnügte sich beim zweiten Konzert von Taylor Swift in London. (ae/spot)

Loredana Sangiuliano/Shutterstock.com

SpotOn NewsSpotOn News | 23.06.2024, 13:15 Uhr

Unter den Taylor-Swift-Fans, genannt "Swifties", befinden sich auch viele Prominente. Das ist auch bei ihren London-Konzerten zu spüren. Nachdem am ersten Abend sogar Thronfolger William abrockte, zog die zweite Show Hollywoodstar Tom Cruise an.

Taylor Swift (34) hat in London nicht nur Prinz William (42) sowie seine Kinder Prinz George (10) und Prinzessin Charlotte (9) begeistert. Auch die zweite Show im Rahmen der Eras-Tour zog viele prominente Besucher an – allen voran Hollywoodstar Tom Cruise (61). Er tauschte am Samstagabend mit Fans Freundschaftsbänder, während er der kurz zuvor stattfindenden Feier zum Highschool-Abschluss seiner Tochter Suri (18) in New York ferngeblieben war.

Tom Cruise tanzt im VIP-Zelt

Insgesamt gibt Swift drei Konzerte in der britischen Hauptstadt, alle sind ausverkauft. Tom Cruise sah auf einer auf X (früher Twitter) geteilten Aufnahme aus dem Wembley-Stadion bestens gelaunt aus. Er trug lässige dunkle Jeans, ein weißes T-Shirt und eine schwarze Jacke und strahlte die Fans an. Im Publikum saßen weitere Filmstars wie Mila Kunis (40) und ihr Mann Ashton Kutcher (46), Hugh Grant (63) und "Barbie"-Regisseurin Greta Gerwig (40).

Wie "Page Six" berichtete, amüsierte sich Cruise mit seinen berühmten Kollegen im VIP-Zelt prächtig und tanzte fleißig zum Hit "Shake it Off", wie es einen Abend zuvor bereits der britische Thronfolger William getan hatte. Der Royal besuchte das Londoner Auftaktkonzert an seinem 42. Geburtstag und posierte samt seiner Kinder auch für ein Selfie mit Swift und ihrem Freund Travis Kelce (34). Auch "Bridgerton"-Star Nicola Coughlan (37) sowie die Schauspielerinnen Salma Hayek (57) und Cara Delevingne (31) zählten zu den Promi-Gästen am ersten Abend.

Tochter Suri feiert Abschluss ohne ihren Vater

Dass Tom Cruise in London zum "Swiftie" wurde, aber nicht seine Tochter zur Abschlussfeier an der LaGuardia High School begleitete, sorgt in seiner Heimat für einige Schlagzeilen. Die Entscheidung kommt allerdings nicht überraschend. Seit der Scheidung von Katie Holmes (45) im Jahr 2012 soll der Schauspieler kaum bis keinen Kontakt zu Suri haben. Diese wurde trotz fehlendem Vater strahlend nach der Diplom-Übergabe mit ihren Freunden und ihrer Mutter fotografiert.