Realityshow „Die Alm“: Die ersten Fotos!

Realityshow "Die Alm" : Das erste Kandidaten-Foto
Realityshow "Die Alm" : Das erste Kandidaten-Foto

© ProSieben/Benjamin Kis

10.06.2021 12:47 Uhr

Almauftrieb auf ProSieben: Für zehn Prominente beginnt ab 24. Juni 2021 ein ganz besonderes Abenteuer inmitten idyllischer Bergkulisse. In sechs Folgen "Die Alm - Promischweiß & Edelweiß" heißt es für diese Promis grüne Wiesen statt Großstadtdschungel, Hahnenschrei statt Handywecker und Kuhmist statt Shitstorm.

Diese Kandidatennamen wurden zuvor gehandelt und diese wurden heute letztendlich auch von ProSieben auch genauso bestätigt. Die Dreharbeiten in Südtirol gingen Anfang Juni zu Ende.

Die sind 2021 dabei

– Model Mirja du Mont
– Sternekoch Christian Lohse
– Olympionikin Magdalena Brzeska
– Erotik-Queen Vivian Schmitt
– Influencer und Frauenschwarm Ioannis Amanatidis
– Drag Queen Yoncé Banks
– Influencerin Siria Campanozzi
– „DSDS“-Stern Katharina Eisenblut
– Influencer und Womanizer Aaron Hundhausen
– Fitness-Influencer Hollywood Matze

Realityshow "Die Alm": Die ersten Fotos!

© ProSieben/Benjamin Kis

Aufenthalt zwischen Alm-Traum und Alptraum

Auf einer Alm in Südtirol leben die Prominenten in 1.680 Metern Höhe wie vor 100 Jahren: ohne Strom, ohne Heizung, ohne Luxus unter 24-stündiger Beobachtung von Kameras. Rückzugsmöglichkeiten? Nur im Stall … Die prominenten Alm-Bewohner:innen teilen sich zwei Schlafzimmer und ein Plumpsklo.

Realityshow "Die Alm": Die ersten Fotos!

© ProSieben/Benjamin Kis

In Staffel 3 von „Die Alm – Promischweiß & Edelweiß“ wieder mit dabei: Alm-Öhi Sepp. Er sorgt auf seiner Alm für Ordnung und macht die Promis mit ihren täglichen Aufgaben zum Leben und Überleben vertraut. Füttern, pflegen, Stall ausmisten: Auch für das Wohl der Tiere auf der Alm sind die Prominenten verantwortlich. Zusätzlich müssen sie in sogenannten „Gaudis“ um ihren Verbleib in der Idylle spielen.

Nach sechs Wochen steht fest, wer als neuer oder neue Almkönig oder Almkönigin gekrönt ins Tal absteigen darf.

Realityshow "Die Alm": Die ersten Fotos!

© ProSieben/Benjamin Kis

Das sagen die bekanntesten Teilnehmer

Model und Autorin Mirja du Mont (45)  freut sich auf das Bergleben. „Ich bin sehr aufgeregt! ‚Die Alm‘ habe ich zugesagt, weil es anders als andere Formate ist. Ich mache nicht mit, um zu gewinnen. Ich mache mit, um Freunde zu gewinnen. Man denkt vielleicht ich sei eine Tussi, aber ich glaube, ich habe in der Vergangenheit in anderen Formaten bewiesen, dass ich nicht etepetete bin – auch wenn ich immer noch lange Fingernägel habe (lacht). Aber ich kann zupacken!“

Und Olympionikin Magdalena Brzeska (43) sagte: „In meinem Beruf als Chef-Trainerin müssen sich die Kinder mir unterordnen und auf mein Kommando hören. Ich hoffe, ich verfalle nicht automatisch in diese Rolle (lacht).“

Pornodarstellerin Vivian Schmitt (43) arbeitete zunächst im Pflegebereich in einem Krankenhaus, ehe sie ihre Leidenschaft vor der Kamera und damit ihren Traumberuf entdeckte: Vivian Schmitt wird Erotik-Darstellerin und gewinnt sämtliche Preise der Branche. „Ich möchte mal aus meinem Alltagsjob raus und was anderes erleben. Einfach einen neuen Kick bekommen. Seit über 20 Jahren arbeite ich im Erotikbereich und ‚Die Alm‘ ist jetzt eine ganz große Herausforderung, bei der ich neue Erfahrungen sammele.“

Realityshow "Die Alm": Die ersten Fotos!

© ProSieben/Benjamin Kis

Zahlen & Fakten zur Alm

Die Prominenten von „Die Alm“ genießen ihren Aufenthalt im schönen Südtiriol in 1.680 Meter Höhe auf dem Laseiderhof. Er gehört zu den höchstgelegenen Höfen der italienischen Gemeinde Villnöß. Die Gebäude des Hofes sind rund 200 Jahre alt, der Hof selbst rund 1.000 Jahre. Die ehemaligen Bauten sind vor 200 Jahren einem Brand zum Opfer gefallen und wurden danach neu aufgebaut.

Höhenmeter: 1.680 Meter
Alter des Hofes: zirka 1.000 Jahre
Alter des Alm-Gebäudes: 200 Jahre
Wohnfläche: 70 Quadratmeter, verteilt auf vier Räume

Installierte Kameras in der Alm: 35
Installierte Mikrofone in der Alm: 20
Verlegte Kabel: 9 Kilometer

Realityshow "Die Alm": Die ersten Fotos!

© ProSieben/Benjamin Kis

Für die Produktion wurde die komplette Infrastruktur errichtet. Auf dem Gelände gab es weder Internet, noch Strom oder Wasser. Gegebenheiten, mit denen sich die Promis auf der Alm anfreunden müssen. Regie, Redaktion, Produktion und Technik hingegen, wurden an die Infrastruktur angeschlossen, um vor Ort verteilt auf zwölf Container und einem Zelt „Die Alm“ zu realisieren.

„Die Alm – Promischweiß & Edelweiß“ – ab 24. Juni 2021, sechs Folgen, immer donnerstags, um 20:15 Uhr auf ProSieben und auf Joyn