GNTM 2022: Diese Meeedchen sind im Opener! Und somit auch im Finale?

Isabell KilianIsabell Kilian | 18.02.2022, 18:36 Uhr
Gntm: Sie sind im Opener! Das sagt Heidis Wahl über den Wettbewerb aus!
Gntm: Sie sind im Opener! Das sagt Heidis Wahl über den Wettbewerb aus!

Foto: IMAGO / ZUMA Wire

Folge 3 von GNTM 2022 ist durch und Heidi Klums Kandidatinnen für den Opener stehen fest: 10 Meeedchen werden neben der Model-Mama Woche für Woche im legendären Vorspann zur Show zu sehen sein. Stehen sie damit schon mit halbem Bein im Finale?

Er gehört zu einer der ersten großen Hürden bei GNTM: Wer schafft es in den begehrten Opener der Show? Auch 2022 waren die Plätze im legendären Vorspann zur Show neben Heidi Klum (48) wieder limitiert und heiß begehrt.

Nach einem harten Auswahlverfahren stand für Model-Mama Heidi und ihren Lieblings-Fotografen Rankin fest, welche zehn Meeedchen beim Dreh dabei sein sollten: Die Wahl fiel auf Amaya, Annalotta, Jessica, Lena, Luca, Paulina, Kashmira, Barbara, Sophie und Lou-Anne.

Eine große Ehre – und: Eventuell auch schon ein Indikator für viel Erfolg auf dem weiteren Weg zum Titel „Germany’s Next Topmodel“?

Durchaus. Denn Staffel 16 von GNTM hat gezeigt: Alle Kandidatinnen, die Heidi Klum für ihren Opener ausgewählt hat, haben es weit gebracht – viele von ihnen bis ins Finale.

Das verrät der Opener über den Erfolg der Kandidatinnen

Und genau deshalb dürfen sich auch die zehn auserwählten Topmodel-Anwärterinnen in diesem Jahr nicht nur über den Video-Dreh mit Heidi freuen, sondern eventuell auf noch viele schöne Wochen an der Seite der Model-Mama.

Denn ein Blick in die letzte Staffel verrät: Nahezu alle Kandidatinnen, an die Heidi 2021 einen Platz im Opener vergab, haben es weit geschafft! Fünf von sieben Models wollte die 48-Jährige im Finale sehen.

GNTM 2022: Beef, Tränen und viel Disko – Die besten Tweets zu Folge 3!

In Staffel 16 hatten sich Nana, Elisa, Mira, Romy, Ashley – und die späteren Finalistinnen Soulin, Dascha, Romina und Alex einen Platz im Video-Dreh mit Heidi gesichert.

GNTM 2021: Nur zwei Models aus dem Opener mussten gehen

Dass die Finalistinnen im Opener zu sehen waren, ist selbstredend. Doch eigentlich wollte Heidi auch Ashley im Finale haben. Sie entschied sich aus persönlichen Gründen jedoch dagegen.

Auch in den anderen Models – Nana, Elisa, Mira und Romy – schien Heidi viel gesehen zu haben. Jedoch stiegen auch Mira und Romy freiwillig aus. Elisa und Nana waren somit die einzigen Meeedchen, die Heidi auf dem Weg zum Titel „Germany’s Next Topmodel“ irgendwann nicht mehr überzeugt haben. Nanas Reise war schon nach Folge drei vorbei, Elisa schaffte es immerhin bis in Folge 12 und galt lange als Mitfavoritin auf den Titel.

Diese Ex-GNTM-Kandidatinnen sind abseits der Modebranche erfolgreich!

Aber was lehrt uns das für GNTM 2022? Die Zeichen für die zehn Auserwählten aus Staffel 17 stehen richtig gut, auf diesen Erfolg aufzubauen und sich ein Ticket für das Finale zu sichern! Und für die Zuschauer heißt das eventuell jetzt schon: unter den zehn Kandidatinnen aus dem Opener befindet sich womöglich „Germany’s Next Topmodel“ 2022!

Wenn wir als GNTM-Fans und erfahrene Zuschauer:innen jetzt schon eine Einschätzung abgeben müssten: sehr weit kommen werden Lena, Luca, Paulina, Kashmira und Barbara. Beim Rest der Meeedchen könnte es doch früher oder später passieren, dass Heidi sagt: Ich habe heute leider kein Foto für dich…

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von GERMANY*S NEXT TOPMODEL (@germanysnexttopmodel)

GNTM 2022: Sendezeiten, Livestream und ganze Folgen

„Germany’s Next Topmodel“ läuft ab dem 03. Februar immer donnerstags um 20:15 Uhr auf ProSieben. Auf prosieben.de kann man die Sendung auch im Livestream verfolgen. Du kannst gar nicht genug von GNTM und Heidis Meeedchen bekommen? Auf der Website und auf Joyn gibt es alle Folgen der vergangenen Staffeln.

GNTM im Quotencheck!

Die Produktion der 17. Staffel fand coronabedingt übrigens nicht in Los Angeles, sondern in Berlin statt. Dem Erfolg der Sendung tat dies aber keinen Abbruch: Die beiden letzten Folgen sahen 2,33 und 2,42 Millionen Zuschauer. Die Marktanteile lagen damit bei 7,3 und 7,8 Prozent.