Diversity auf dem Laufsteg: Das waren die Transgender-Models bei GNTM

Für mehr Diversity – das waren die Transgender bei GNTM
Für mehr Diversity – das waren die Transgender bei GNTM

Foto: IMAGO / APress (links); IMAGO / STAR-MEDIA (Mitte); ProSieben/Richard Hübner (rechts)

17.06.2021 15:55 Uhr

Es wird immer bunter: Dass Models riesig-groß und makellos schön sein müssen und ihre Maße auf den Zentimeter genau stimmen – diese Normen gibt es abseits des Pariser Catwalks in der Modelwelt schon lange nicht mehr. Der Trend geht auch in dieser Branche klar in Richtung mehr Natürlichkeit, Einzigartigkeit und Diversität.

Seit einigen Jahren predigt Heidi Klum deshalb fleißig, dass sie in ihrer Castingshow „Germany’s Next Topmodel“ für mehr „Diversity“ sorgen möchte – schließlich wird auch die echt Modelwelt da draußen immer diverser. Neben Curvy und Petite Models zählen dazu eben auch Transgender-Models. In der 16. Staffel von GNTM hat Heidi sogar das brasilianische Transgender-Model Valentina Sampaio als Gastjurorin in die TV-Show eingeladen.

Doch auch bei den Kandidatinnen gab es in den letzten Jahren einige vielversprechende Transfrauen bei GNTM. Wir haben die Übersicht über die Transgender-Models bei „Germany’s Next Topmodel“ und verraten, was sie heute machen!

Sie war die erste Transfrau bei GNTM: Pari Roehi

Das erste Mal kam 2015 ein Transgender-Model in Heidi Klums engere Auswahl: Pari Roehi. Die damals 25-Jährige mag jedoch nicht jedem GNTM-Fan in Erinnerung geblieben sein, denn schon in der dritten Folge der zehnten Staffel musste sie „Germany’s Next Topmodel“ verlassen. Nach ihrem Rauswurf rechnet die gebürtige Iranerin heftig mit der Castingshow ab: Die GNTM-Kandidatin wirft Model-Mama Heidi und ProSieben vor, dass es bei ihrer Teilnahme nur um ihre Geschichte als Transfrau gehen sollte – immer wieder soll sie hinter der Kamera manipuliert worden seien, mehr über ihre das Thema ihrer Umwandlung und ihre Vergangenheit zu sprechen.

Doch auch nach „Germany’s Next Topmodel“ ist Pari Roehi ziemlich erfolgreich: Sie arbeitet inzwischen als Autorin, Aktivistin, Influencerin und Model. Scheint so, als habe ihr der Rauswurf ein passendes Sprungbrett für ihre Karriere geliefert.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von PARI ROEHI (@pariroehi)

Zwei Transgender-Models bei GNTM: Giuliana Farfalla und Melina Budde

Im Jahr 2017 dann eine weitere Premiere: In der 12. Staffel von „Germany’s Next Topmodel“ schafften es gleich zwei transsexuelle Frauen in die Castingshow, Giuliana Farfalla und Melina Budde. Während Giuliana ihre Umwandlung selbstbewusst schon recht früh thematisiert, behält die zurückhaltende Melina lange für sich, dass sie als Transgender bei GNTM ist. Sie muss sich bereits in der fünften Folge von Heidi Klum verabschieden, Guiliana schafft es hingegen auf Platz 15.

Unterschiedlicher könnten die beiden GNTM-Models kaum sein

Nach ihrer Teilnahme bei „Germany’s Next Topmodel“ war die Karriere von Giuliana Farfalla jedoch nicht vorbei: Die hübsche Transfrau ziert wenig später als erste transsexuelle Frau das Cover des deutschen „Playboy“ und nimmt am Dschungelcamp teil, wo sie die Show am sechsten Tag freiwillig verlässt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ???????? ????????? (@giuliana_farfalla)

Transgender-Model Melina Budde zieht sich nach ihrer Teilnahme bei GNTM vorerst zurück und zeigt sich bald darauf mit Kurzhaarfrisur – die hat ihr Freund kurzerhand mit einem Rasierer gezaubert. Inzwischen hat Melina sich gänzlich aus der Öffentlich gezogen und teilt nur noch auf ihren Instagram Account regelmäßig Selfies, Zeichnungen und kleine Einblicke in ihr Leben – sie möchte nun Manga-Zeichnerin werden.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Mangaka – ???? (@melarbuha)

2019 erobert Tatjana als Transgender bei GNTM die Herzen der Fans

Die damals 21-Jährige Tatjana Wiedemann erobert 2019 die Herzen der GNTM-Fans im Sturm – und nicht nur das: Mit ihrem außergewöhnlichen Look und ihrer liebenswerten Art verzückt die Trans-Frau aus Leipzig auch Modelchefin Heidi Klum und den Gastjuroren Wolfgang Joop. Sie schafft es als erster Transgender bei GNTM unter die Top 10, doch bald darauf war für sie auch Schluss: Tatjana belegt den achten Platz in der 14. Staffel, erhält jedoch im großen Finale noch den „Personality Award“ von den Zuschauern.

Die sympathische Transfrau setzt mit ihrer Teilnahme an der Castingshow ein starkes Zeichen für die LGBTIQ+-Community: Sie zeigte Selbstbewusstsein, Stärke und wurde weder von ProSieben, noch von sich selbst auf ihre Geschlechtsidentität und Vergangenheit reduziert. Ihre Geschlechtsumwandlung war bereits komplett beendet zum Zeitpunkt ihrer Teilnahme. In einem Interview mit klatsch-tratsch.de erzählte sie: „Ich möchte als Person und als Model bekannt sein und nicht als Transgender-Model.“ Mit GNTM-Bestie Theresia Fischer hält sie auch nach der Show Kontakt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ??????? (@tatjanaquinn)

Lucy Hellenbrecht – sie hatte ihre vollständige Umwandlung noch vor sich

Die transsexuelle Kandidatin Lucy Hellenbrecht hat an der 15. Staffel von GNTM teilgenommen und es im Jahr 2020 bis auf Platz 16 geschafft. In sozialen Medien wurde sie damals heiß diskutiert, denn sie hatte noch keine vollständige Geschlechtsumwandlung hinter sich – und ließ keine Möglichkeit offen, dies bei „Germany’s Next Topmodel“ zu thematisieren. Ob es nun der Sender ProSieben war, der sie als Transgender bei GNTM mit gezielten Fragen immer wieder auf das Thema brachte, oder ob es von Lucy selbst kam – die Fans waren schnell genervt.

Auch waren die Zuschauer der Meinung, dass Lucy unverdient bis auf den 16. Platz kam, Stichwort: „Diversity“-Bonus. Angeblich hat Chefin Heidi Klum sie nur deswegen so weit kommen lassen. Wie es auch gewesen ist: Ende Januar 2021 hat Lucy endlich ihre Geschlechtsumwandlung hinter sich gebracht und ist glücklicher denn je!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Lucy (@lucyhellenbrecht.official)

Alex Mariah Peter – Transgender mit Topmodel-Potential

2021 gehört dann Transgender schon zur Tagesordnung bei GNTM. Und schon nach wenigen Folgen stellt sich heraus: Transgender-Model Alex Mariah Peter gehört zu einer der Favoritinnen der 16. Staffel von „Germany’s Next Topmodel“. Auf dem Instagram-Account der selbstbewussten Beauty können wir bereits vorab sehen, dass sie eindeutig riesiges Model-Potential hat. Ob Heidi Klum, die Gastjuroren, Fotografen oder Kunden – alle sind sie begeistert von Alex. Starfotograf Max Montgomery vergleicht sie sogar mit Topmodel Bella Hadid.

Transgender-Thema mit Alex erstmals nicht im Vordegrund

Im Gegensatz zu vielen Transgender-Models der letzten Staffeln, stellt Alex ihre Geschlechtsumwandlung überhaupt nicht in den Mittelpunkt – erst später in der Staffel öffnet sie sich ihren Mitstreiterinnen und erzählt von ihrer Vergangenheit. Diese hatten sich zwar über die recht markante Stimme der schönen Brünette gewundert, hätten aber nicht länger darüber nachgedacht. Was Alex von dem kleinen Jungen, der sie früher mal war, mitgenommen hat, ist übrigens der Vorname: Bevor sie zu Alex Mariah Peter wurde, hieß sie nämlich Alexander.

Sie selbst redet eher ungerne über das Thema, da sie sich nicht darüber definieren möchte – schließlich hat das sympathische Model viel mehr zu bieten als bei GNTM aufs Transgender sein reduziert zu werden. Schon früh erkennt auch Heidi ihr Potential und merkt bereits Wochen vorher an, dass sie Alex im Finale sehen könnte.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Alex Mariah ? (@alexmariahpeter)

Alex ist „Germany’s Next Topmodel“ 2021

In dem schönen Model mit südkoreanischen und südafrikanischen Wurzeln hat nicht nur Heidi Klum eine vielversprechende Kandidatin gesehen: Auch die Fans von GNTM wollen Alex am Ende auf dem Cover der „Harper’s Bazaar“ sehen. Im Finale kann Alex Mariah sich dann gegen ihre Konkurrentinnen Romina Palm, Soulin und Dascha durchsetzen und wird von Heidi zu „Germany’s Next Topmodel“ 2021 gekürt. Einen Titel, den vor ihr noch kein Transgender-Model bei GNTM ergattern konnte. Doch wie Alex so schön sagt: Sie ist eine Transfrau, doch in erster Linie ist sie eine Frau.

(SR)