Maren Kroymann: Mutige Rede gegen Kollegen Luke Mockridge beim „Comedypreis“

Maren Kroymann: Furiose Rede gegen Luke Mockridge beim "Comedypreis"
Maren Kroymann: Furiose Rede gegen Luke Mockridge beim "Comedypreis"

IMAGO / Horst Galuschka

02.10.2021 12:50 Uhr

Der deutsche "Comedypreis 2021" geriet am Freitagabend zur Anklage gegen Sender-Verantwortliche im Umgang mit sexueller Gewalt im allgemeinen und im Fall Luke Mockridge im besonderen. Die Gewinner rückten in den Hintergrund.

Kabarettistin und Ehrenpreisträgerin Maren Kroymann machte am Ende der quälend langen Drei-Stunden-Show zum „Deutschen Comedypreis“, bei der gerade mal sieben Preise verliehen wurden, ihrem Ärger über den sehr zaghaften Umgang der Branche mit dem Fall Luke Mockridge Luft.

Das über Jahre sorgsam aufgebaute Gesicht von SAT.1 muss sich seit kurzem MeToo-Vorwürfen stellen.

Maren Kroymann: Mutige Rede gegen Kollegen Luke Mockridge beim "Comedypreis"
Luke Mockridge denkt nach - in der Serie "ÜberWeihnachten"

© Netflix/Frank Dicks

Luke Mockridge vor der Show aus dem Verkehr gezogen

Der Entertainer war mit seiner Produktion für die Netflix-Serie „ÜberWeihnachten“ für einen Preis in der Kategorie „Beste Comedy-Fiction“ nominiert. Diese Nominierung war noch gestern zurückgezogen worden, um „mit diesem Schritt die Beteiligten aus Cast und Crew geschützt werden“. Das sagte Ralf Günther, Geschäftsführer der Veranstalter vom Cologne Comedy Festival, in einem Statement.

„Ein Kollege von uns hat Übergriffe gemacht und eine junge Kollegin hat das gesagt“, erklärte die wie immer charismatische Maren Kroymann in ihre leidenschaftlichen Dankesrede. „Ich werde dafür ausgezeichnet, dass ich lustige Geschichten erzähle und es gibt Frauen, die ihre Geschichte erzählen, die nicht lustig sind.“ Das, so die 72-Jährige weiter, halte sie für ein Missverhältnis.

Maren Kroymann: Furiose Rede gegen Luke Mockridge beim "Comedypreis"

IMAGO / Horst Galuschka

Maren Kroymanns leidenschaftliches Plädoyer

„Ich hätte gerne gehabt, dass Verantwortliche hier für diesen Preis und auch von dem Sender die Eier gehabt hätten, zu sagen: Wir solidarisieren uns nicht nur mit unserem beliebten Künstler, sondern mit den Frauen, die betroffen sind. Ich würde mir wünschen, dass ihre Geschichte gehört wird, dass diese Frauen ernst genommen werden, dass sie respektiert werden. Dass man ihnen glaubt.“ Was folgte, war langer Beifall.

Auch deutsch-amerikanische-schweizer Komikerin Hazel Brugger („Deutschlands „Beste Komikerin 2020“) und ihr Mann, Autor und Veranstalter Thomas Spitzer, gerieten bei der Show ins Scheinwerferlicht. Der Grund: Ihre Protest-T-Shirts als sichtbares Zeichen gegen sexuelle Gewalt. Darauf stand vorn: „Konsequenzen für Comedian XY“. Und auf der Rückseite „Künstler ohne Rückgrat sind Künstler ohne Geschmack.“ Brugger erklärte laut „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ vor der Show: „Ich glaube, es ist wichtig, dass Leute, die unabhängig sind wie Thomas und ich, diese Unabhängigkeit nutzen, um solidarisch zu sein mit Opfern sexueller Belästigung, potenziellen Opfern, Menschen, die sich mit Opfern solidarisieren. Und nicht einfach kuschen, weil wir denken, unser Karriere steht auf dem Spiel. Denn das steht sie nicht“

Hier ein Ausschnitt im Video

Bei Twitter gibt es einen Clip mit einem Ausschnitt aus Kroymanns Rede. Dazu heißt es: „Maren Kroymann spricht hier zu einem Saal, in dem mindestens 5 Prominente im Publikum und diverse Menschen aus der Fernsehbranche sitzen, die sich mit besagtem Comedian solidarisiert haben.“

Mockridge verschwindet in der Versenkung

Luke Mockridge hatte nach einem breiteren Bekanntwerden der Vorwürfe im August angekündigt, dass er 2021 keine Shows mehr absolvieren werden. Letzte Woche legt er nach dem Aufkommen neuer Vorwürfe nach, dass er „aufgrund der aktuellen Berichterstattung“ zu seiner Person seine „Auszeit auf unbestimmte Zeit verlängern“ werde. „Aus diesem Grund kann und werde ich die für das kommende Jahr bereits angekündigten SAT.1-Shows nicht moderieren.“

SAT.1 hatte sein Vorzeige-Gesicht bislang in Schutz genommen (siehe Tweet oben).

Zu den Preisträgern am Freitagabend gehörte neben Maren Kroymann auch gleich zweifach Stand-Up-Comedian und Podcaster Felix Lobrecht, der wegen einer Mandelentzündung im Hotel blieb, sowie die Amzon-Comedyshow: „LOL: Last one Laughing„.

Maren Kroymann: Furiose Rede gegen Luke Mockridge beim "Comedypreis"

IMAGO / Future Image

Die Comedypreis-Gewinnerinnen und Gewinner 2021

Beste Comedy-Show
LOL: Last One Laughing (Amazon Prime Video)

Beste Comedy-Fiction
Frau Jordan stellt gleich (Joyn / ProSieben)

Beste Satire
Die Carolin Kebekus Show (Das Erste)

Bester Komiker / Beste Komikerin
Felix Lobrecht

Bester Comedy Podcast
Gemischtes Hack (Felix Lobrecht und Tommi Schmitt)

Nachwuchspreis
Kawus Kalantar

Ehrenpreis
Maren Kroymann