„TV Total“: Pufpaff nennt Tennis-Star Djokovic den „Tennis-Wendler“

Ena ReziEna Rezi | 14.01.2022, 18:52 Uhr
Sebastian Pufpaff
Sebastian Pufpaff

© ProSieben / Willi Weber

Sebastian Puffpaff macht sich ziemlich gut als neuer Stefan Raab. In der letzten Folge „TV Total“ macht sich der Entertainer über einen Tennis-Star lustig, der aktuell aufgrund seines peinlichen Impf-Skandals in aller Munde ist.

Es geht um den serbischen Tennis-Star Novak Djokovic (34). Der versuchte ohne Impfnachweis nach Australien einzureisen, um an den Australian Opens teilzunehmen. Am Freitag wurde ihm durch Einwanderungsminister Alex Hawke zunächst das Visum wieder entzogen – das fand Sebastian Pufpaff (45) ziemlich witzig und parodierte den unsympathischen Tennisspieler prompt.

Puffpaff moderiert mit Tennisschläger

Also Parodieren kann Herr Pufpaff: Bedeutungsschwer tritt der Moderator mit Perücke und kompletter Tennis-Montur vor das TV-Total Publikum. Sein Name: Puffovic. Mit lustigen Anekdoten und Seitenhieben über Tennis-Star Novak Djokovic heimst Puffpaff einige Lacher beim Publikum ein. So witzelt er über ein eingeblendetes Video das Djokovic dabei zeigt, wie er einer Mitarbeiterin auf dem Spielfeld einen Tennisball ins Gesicht schlägt: „Von wegen Impfgegner, der nimmt sogar einen Rachenabstrich mit dem Tennisball!“

„TV Total“: Sebastian Pufpaff nach Undercover-Mission mit lebenslangem Stadionverbot

Sebastian Pufpaff
Sebastian Pufpaff hat ein schweres Erbe von Stefan Raab übernommen

© ProSieben / Willi Weber


Satire vom Feinsten: „Der Tennis-Wendler“

Die Sticheleien gehen noch weiter. TV-Total zeigt ein Video der australischen Abendnachrichten in dem ersichtlich wird: Djokovic hat sich in seinem Gastgeberland keineswegs Freunde gemacht. Schelmisch lachend steht Pufpaff daneben, während die australischen Moderatoren ihre Meinung zu Djokovic kundtun: „Djokovic ist ein lügnerisches, hinterhältiges Arschloch! Er hatte eine beschissene dumme Ausrede und ist dann über seine eigenen Lügen gestolpert!“ Pufpaff meint daraufhin sichtlich amüsiert: „Wir würden uns so platt nicht über Djokovic lustig machen, wir würden sagen: Das ist ein Tennis-Wendler!“

TV-Total: Pufpaff nennt Tennis-Star Djokovic den „Tennis-Wendler“

Foto: IMAGO / AAP

Der Impfskandal um Novak Djokovic

Seit der Einreise von Djokovic am 5. Januar wird es immer turbulenter: Zunächst wurde der Sportler in ein Abschiebehotel gebracht, da sein Visum von Grenzschützern nicht akzeptiert wurde. Ein Gericht hob die Entscheidung jedoch fünf Tage später auf. Der Grund: Djokovic ist nicht gegen Covid-19 geimpft, was eine Einreise nur unter besonderen Umständen ermöglicht.

Der Sportler gab an, von der australischen Impfplicht bei Einreise befreit zu sein, da er am 16. Dezember positiv getestet wurde und am 22. Dezember wieder negativ. Bilder beweisen jedoch, dass er sich in dieser Phase weiterhin auf Veranstaltungen zeigte, meist ohne Maske. Ganz schön daneben! Jetzt soll der beste Tennisspieler der Welt endgültig das Land verlassen – mit seinen Anwälten versucht der Unsympath nun doch noch das Ruder rumzureißen. Wir finden: Pufpaff hat den Nagel mit seiner Parodie auf den Kopf getroffen.

Novak Djokovic meldet sich zu Wort – und gesteht Fehler ein