Nach „Love Island“: So viel können die Islander als Influencer verdienen

Nach „Love Island“: So viel können die Islander als Influencer verdienen
Nach „Love Island“: So viel können die Islander als Influencer verdienen

Foto: RTLZWEI

30.03.2021 16:52 Uhr

Nach „Love Island“ ist vor der Influencer-Karriere! Das trifft zumindest auf viele der ehemaligen Kandidaten und Kandidatinnen der Kuppelshow zu. Doch wie viel Geld können die Islander eigentlich nach ihrer Teilnahme durch Instagram-Kooperationen verdienen? Eine Sache vorweg: Das Ganze hat einen Haken!

Der bezahlte TV-Urlaub der Kandidaten geht mit dem großen Finale der fünften Staffel von „Love Island“ nun zu Ende. Höchste Zeit wieder zurück in den Alltag zu kehren, wobei sich dieser bei einigen Islandern nun künftig anders gestalten könnte. Schließlich haben einige der Kandidaten in den letzten Wochen ordentlich Follower sammeln können – das perfekte Sprungbrett für eine Karriere als Influencer!

Bezahlte Instagram-Posts – lohnt sich das überhaupt?

Laut einer Studie über die durchschnittlichen Verdienste von Influencern durch „eMarketer.com“, verdienen Influncer pro Post für jeden Follower im Durchschnitt 0,0032 Euro. Was auf den ersten Blick zwar lächerlich klingt, kann für einige Islander aber durchaus rentabel sein. Denn wie sagt ein altes Sprichwort: Auch Kleinvieh macht Mist! Und bei den Stars der Show kann sich durch die mittlerweile hohen Follower-Zahlen so einiges zusammenläppern!

Die potentiellen Vollzeit-Influencer

Das Gewinner-Couple Bianca und Paco könnte neben dem Preisgeld von 50.000 Euro bald noch einiges mehr durch „Love Island“ dazuverdienen. Die beiden sind nämlich nicht nur die Sieger der Show, sondern haben auch mit Abstand die meisten Follower auf Instagram.

Absoluter Spitzenreiter ist dabei Paco mit 125.000 Followern – für nur einen einzigen bezahlten Post könnte der sympathische Islander nach der Studie schon ganze 400 Euro kassieren. Ginge man davon aus, dass er jeden zweiten Tag posten würde, käme er damit auf sage und schreibe 72.800 Euro im Jahr! Doch auch sein Couple Bianca ist gut dabei. Mit aktuell knapp 112.000 Insta-Followern würde sie bei einem zweitägigen Post-Rhythmus auf fast 65.230 Euro nur durch bezahlte Werbeposts kommen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Paco Love Island 2021 (@paco_hrb)

Auch „Team Feta“ könnte eine große Influencer-Karriere bevorstehen! Die authentische Greta begeistert auf Instagram momentan rund 80.100 Follower, Fynn folgt danach mit knapp 73.500 Anhängern auf Instagram. Wenn auch sie ihre Fans im 2-Tages-Rhythmus mit Content versorgen würden, würden die beiden jährlich jeweils über 40.000 Euro durch Instagram verdienen können.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Greta Love Island 2021 (@greta_e_)

Neuer Nebenjob durch „Love Island“

Doch nicht alle Islander werden durch Werbe-Postings alleine über die Runden kommen, wie Islander Emilia und Adriano zum Beispiel. Mit ihren 59.400 Followern würde die hübsche Blondine nämlich rund 190 Euro pro bezahltem Post verdienen. Bei einem Post an jedem zweiten Tag, würde sie damit auf fast 34.600 Euro jährlich kommen.

Hobby-Psychologe, -Philosoph und -Beziehungsberater Adriano hat etwa 39.600 Instagram-Follower sammeln können und würde nach der Studie circa 127 Euro pro Anzeige kassieren. Angenommen er würde den 2-Tages-Rhythmus nutzen, käme er damit auf rund 23.060 Euro im Jahr.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Love Island (@loveisland.de)

Ex-Islander fürs Taschengeld

Bei einigen anderen Kandidaten könnten Einnahmen durch Instagram allerdings nur als großzügiges Taschengeld angesehen werden. Islander wie Francesco oder Finalistin Finn Emma könnten mit ihren rund 3.800 und 5.200 Followern durch Instagram-Posts nur zwischen 2.000 und 3.000 Euro im Jahr verdienen. Und dafür müssten sie jeden zweiten Tag einen bezahlten Werbedeal haben.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von FINN?EMMA ? LOVE ISLAND 2021 (@finnemma)

Die Sache hat einen Haken!

Reich alleine durch Instagram-Posts wird vermutlich keiner der Islander – und das nicht nur, weil sie vermutlich nicht jeden zweiten Tag einen bezahlten Post schalten würden, sondern wegen einer anderen Sache: Die Verträge der Kandidaten sorgen nämlich angeblich dafür, dass RTLZWEI auch ein gutes Stück der Erfolgs-Torte ihrer Islander abbekommt.

Laut „Bild“ müssen die Teilnehmer von „Love Island“ nämlich nach Ausstrahlung der Show 12 Monate lang ganze 30 % ihres gesamten Nettoeinkommens an den Sender abdrücken. Dazu zählen Werbeeinnahmen sowie TV-Auftritte oder die Vermarktung des eigenen Namens. Zuschauerliebling Paco würde demnach pro Post 120 Euro an RTLZWEI abgeben müssen.

Ob man Bademeister Paco und Bottle-Girl Greta bald noch in ihren alten Jobs wieder trifft? Oder werden sie demnächst als Influencer auf Instagram so richtig durchstarten? Wir sind gespannt! (SR/DA)