30.10.2020 19:45 Uhr

Ramon Roselly: „Da wo meine Familie ist, da bin ich zuhause“

Seit seinem Sieg 2020 bei DSDS könnte es für den sympathischen Schlagersänger Ramon Roselly nicht besser laufen. Nun ist er als Newcomer des Jahres für die "Goldene Henne" nominiert.

Foto: Patrick Hoffmann

Mitte Oktober wurde Ramon Rosellys (26) Debüt-Album „Herzenssache“ mit sieben exklusive Bonus-Stücke veröffentlicht. Nun wird dem sympathische Strahlemann die nächste Ehre zuteil, denn am heutigen 30. Oktober darf er neben Stars wie Howard Carpendale und Ben Zucker bei der „Goldenen Henne“ auftreten. Zudem gilt Ramon als heißer Favorit, bei Deutschlands größtem Publikumspreis als „Aufsteiger des Jahres“ ausgezeichnet zu werden.

Zuletzt hat der extrem bodenständige und sympathische Sänger und Zeitgenosse unsere Redaktion besucht (siehe unsere Fotos) und über sein neues Leben nach dem Sieg bei DSDS geplaudert. Dabei hat er auch erklärt, warum er gar nicht so häufig auf Instagram mit seinem über 123.000 Followern zu sehen ist, wie seine Fans sich das vielleicht wünschen.

Ramon Roselly: "Da wo meine Familie ist, da bin ich zuhause"

Foto: Patrick Hoffmann

Wieso bist du auf Instagram weniger aktiv als Deine Kollegen?

Für mich ist die normale Welt meine Welt. Instagram und das alles mache ich gerne für meine Fans, weil die auch dort sind und ihnen das gefällt, aber für mich ist das nicht unbedingt was. Klar, man kann viel sehen, aber ich bin ganz, ganz ehrlich: Manchmal wenn ich da so sitze, beim Essen  zum Beispiel, und das Handy liegt daneben, dann denke ich mir: Besser wär’s, wenn es das nicht geben würde und man das so machen würde wie früher. Weil früher, da hat sich jeder noch direkt miteinander verständigen können. Heute machen wir uns so abhängig davon. Aber so extrem, dass mich das manchmal selbst ein bisschen stört. Manchmal sage ich mir dann: “Das Ding weglegen, mal das Hier genießen.” Also: Ich bin nicht so der Instagram-Mensch wie andere, und ich bin auch nicht so, dass ich sage: Das muss einen soooo schönen Hintergrund haben, wenn ich das Foto mache und dann poste. Also ich benutze keine Filter für Bilder.

Also könntest du dir nicht vorstellen,  als Influencer zu arbeiten?

Ich sag mal so: wieso nicht? Aber was ist denn überhaupt: ein I-n-f-l-u-e-n-c-e-r? Klamotten zeigen? Wenn man dahinter steht und das Sachen sind, die man auch wirklich selbst gern trägt und das gut aussieht, dann kann man das auch mal zeigen. Ich bin jetzt aber nicht so, dass ich sage „Auf gar keinen Fall“, weil dann müsste ich das Handy auch wegschmeißen. Dann müsste ich ja auch WhatsApp löschen, und Instagram und Facebook auch, wenn ich jetzt gar nichts damit machen wollte.

Man kann ja auch Geld damit verdienen.

Zum Beispiel – kann man. Eventuell kann man Geld damit verdienen und so weiter und sofort. Es passt manchmal nicht so ganz, wenn ich das erzähle, aber ich hoffe, dass manche wissen, was ich meine.

Bekommst du auf Instagram auch Nachrichten von Hatern?

Ich hab noch nichts gesehen, muss ich ehrlich sagen. Und wenn, nehme ich mir sowas nicht zu Herzen. Das sollte auch niemand tun.

Was hast du eigentlich mit den 100.000 Euro gemacht, die du bei DSDS gewonnen hast?

Die hab ich nicht direkt verballert. Eigentlich hab überhaupt nichts damit gemacht, nur gespart. Ich lebe immer noch im Wohnwagen, weil ich das so möchte.

Was ist denn an einer Wohnung so verkehrt?

Ich will nicht sagen, dass ich eine Wohnung scheiße finde, aber ich brauche einfach keine. Das wäre mir zu langweilig, da in einer Wohnung herumzusitzen. Ich will bei mir und meiner Familie auf dem Grundstück in einem Wohnwagen sein, aber reisen können, wo ich bei der Gelegenheit auch mal den Wohnwagen mit anhängen kann. Da wo meine Familie ist, da bin ich zuhause.

Du kommst aus einer Artistenfamilie. Inwiefern hat Corona euch bisher ausgebremst?

Meine eigene Familie macht keinen Zirkus mehr, aber ich habe 49 Cousins und Cousinen, die alle im Zirkus tätig sind. Corona hat die nicht nur ausgebremst, die konnten nichts machen. Das tut einem schon weh. Aber für alle Leute, nicht nur für Zirkus und Schausteller. Ich wünsche jedem, dass sie sehr bald weitermachen können, Geld verdienen und damit ihre Familien ernähren können.

Weitere TV-Termine

Übrigens: Die erweiterte Edition von Ramons Debütalbum landete sofort von 0 auf Platz 13 der deutschen Charts.

Weitere TV-Termine: Am 6. November ist Ramon um 20.15 Uhr beim RBB in der „Schlagernacht des Jahres zu sehen“. Am 7. November geht’s um 23.00 Uhr weiter im SWR mit dem „Durchstarterpreis 2020“ und am 5. Dezember um 20.15 Uhr gibt’s im SWR Ramon bei „Alles auf Schlager“ zu sehen.

Wer ein Autogramm von Ramon möchte schreibt bitte an: Ramon Roselly, Postfach 1112, 04501 Delitzsch