Dieter Bohlen, Katja Krasavice & Pietro Lombardi: Gemeinsamer Song kommt gut an

Bea JanskyBea Jansky | 06.05.2022, 19:35 Uhr
Pietro Lombardi, Dieter Bohlen, Katja Krasavice
Pietro Lombardi, Dieter Bohlen und Katja Krasavice mit der neuen Version von „YMHYMS"

Fotos: IMAGO / Gartner, IMAGO / Eventpress, IMAGO / HMB-Media

Endlich ist es draußen: Der langersehnte gemeinsame Song von Dieter Bohlen, Pietro Lombardi und Katja Krasavice - und er kommt super bei den Fans an!

Vor einigen Wochen wurde bekannt, dass Dieter Bohlen (68) gemeinsam mit Pietro Lombardi (29) und Katja Krasavice (25) seinen alten und berühmten Modern-Talking-Song „You’re My Heart, You’re My Soul“ neu interpretieren, performen und covern werden. Nun ist das Video zu dem Experiment da.

Ein Modern-Talking-Klassiker

Der Hit wurde 1984 von der dem Duo Modern Talking, bestehend aus den ehemaligen Mitgliedern Dieter Bohlen und Thomas Anders performt. Ein neuer deutscher Pop-Sound war geboren – geklaut war der Stil allerdings vom sogenannten Italo Discosound.  Der Popsong ist bis heute einer der bekanntesten Lieder des Bohlen-Projekts.

Das Duo hat sich 1987 und nach einer erneuten Reunion zehn Jahre später 2003 wegen neuerlicher Streitigkeiten getrennt. Bemerkenswert: Modern Talking haben insgesamt über 120 Millionen Tonträger verkauft. „You’re My Heart, You’re My Soul“ war damals sechs Wochen auf Platz 1 der deutschen Charts.

Die Neuversion ist draußen

Seit dem 6. Mai 2022 ist nun der gecoverte Popsong draußen und es kommt – durchaus anders als von manchem erwartet –  super bei den Fans an: „Geiler Song“ oder „mega Ohrwurm und cooles Trio“, heißt es unter dem Musikvideo von einigen Usern der Plattform YouTube.

So heißt es u.a weiter: „Ich hätte nie gedacht das Katja jemals einen Song mit Dieter Bohlen und Pietro Lombardi rausbringt. So krass Katja, mein voller Respekt“. Oder: „Hmm, der Song klingt nicht schlecht es ist nicht meine Musik, und bin auch kein großer Fan der Kombi, aber es ist sehr gut trotzdem geworden.“

Ein anderer schreibt: „An das Original kommt leider nichts. Aber das ist trotzdem mega nice und krass wie weit Katja gekommen ist.“
Man findet hauptsächlich nur Lob im Netz, was sehr erstaunlich ist, denn häufiger werden alte, gecoverte Songs öfter mal als nicht sooooo toll empfunden. Da viele der Meinung sind, dass neu interpretierte Songs immer schlechter als das Original sind – falsch gedacht, die drei scheinen das Gegenteil bewiesen zu haben.

Hier ist das Video zur neuen Version:

Das Musikvideo

Für den relativ aufwändigen Clip haben sich der 68-jährige Produzent und die beiden 39 und 43 Jahre jüngeren Sänger etwas ganz Besonderes ausgedacht: Der Song zeigt die „Liebesgeschichte“ zwischen Katja und Pietro. Es gibt mehrere Settings: Unter anderem genießen die beiden Gesangsgranaten mit der bevorzugten Stilrichtung Rap ein Picknick,  eine Hochzeit mit Bohlen als Priester. An anderer Stelle sieht man Katja allein hinter einem Pult, welcher an die Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ erinnern soll, nur heißt es „Katja sucht den Super-Stern“.

Neues mediales Traumpaar: Dieter Bohlen und Katja Krasavice?

Die drei genießen eine Autofahrt, rocken an der Gitarre und haben einfach nur Spaß. Es gibt viele schöne verspielte Szenen und man merkt, dahinter steckt jede Menge Aufwand.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Katja Krasavice (@katjakrasavice)

Insgesamt ist es ein spaßiges, buntes und reichlich verspieltes Musikvideo, das natürlich einfach nur gute Laune verbreiten soll. Der einstige Hit selber ist poppig interpretiert: Katja singt die Strophen und die Männer performen den berühmten Refrain, aber auf Deutsch! Der Song kommt momentan so gut an, dass er in den YouTube-Trend-Charts in der Kategorie Musik schnell auf Platz 3 gerutscht ist.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Dieter Bohlen mit Carina (@dieterbohlen)

Das etwas gewöhnungsbedürftige Musiker-Trio mit dem Opa im Hintergrund hat sein Versprechen gehalten und enttäuscht also nicht mit einer x-ten Neuauflage des berühmten Popsongs. Es ist ein Ohrwurm und ein schöner Sommersong, die in die düstere Zeit passt. Vielleicht hört man ja noch mehr von den Dreien.

Würde einen nicht wundern, wenn Bohlen an einem gemeinsamen Album mit seinen alten Gassenhauern bastelt.