Giovanni Zarrella vs. Florian Silbereisen: Wer ist der bessere Showmaster?

Sophia VölkelSophia Völkel | 12.02.2022, 18:40 Uhr
Giovanni Zarrella
Giovanni Zarrella

IMAGO / HOFER

Giovanni Zarrella ist neben Florian Silbereisen der einzige Showmaster bei den Öffentlich-Rechtlichen, die sich auch dem deutschen Schlager verschrieben haben. Was unterscheidet ihn vom ARD-Kollegen?

Giovanni Zarrella konnte sich in den vergangenen Jahren im Musikbusiness deutlich absetzen von seinen Kollegen, die sich nur dem Gesang verschrieben haben. Der 43-Jährige ist inzwischen nicht mehr wegzudenken als Moderator in der Welt der Schlagermusik.

Mit seinen zwei Alben „La vita è bella“ (2019) und „Ciao!“ (2021) in der er deutsche Schlager und Popsongs mit der italienischen Sprache verband, stieg er auf der Karriereleiter weiter auf.

„Die Giovanni Zarrella Show“ fuhr bereits zum Start im September 2021 beachtliche Zuschauerzahlen ein (3,81 Millionen) und auch die zweite Folge Mitte November lieferte mit 4,8 Millionen Zusehenden noch bessere Quoten. Gelobt wird dabei nicht nur das Programm, sondern auch die sympathische Art des Italieners.

Charmanter Entertainer mit Herz

Die Kritik feiert seine Show als familienfreundlich und vielfältig, auf der Bühne stehen nicht nur die „üblichen Verdächtigen“, sondern auch jede Menge junger Newcomer.

Zarrella holt Acts ins Scheinwerferlicht, die bis dato ihre Plattform in herkömmlichen Sendungen wie des Zarrella-Vorgängers „Die Carmen Nebel“-Show vergeblich fanden. Oder anders gesagt: Revolverheld bei Silbereisen? Eher undenkbar.

Giovanni Zarrella: Wie gut ist er als Moderator?

ZDF/Sascha Baumann

Die Entertainer-Qualitäten des ehemaligen „Bro’Sis“-Sängers reichen von charmanten Komplimenten für die Gäste bis hin zu witzigen, durchaus schlagfertigen Spontan-Sprüchen – mal abgesehen von dem unwiderstehlichen und vor allem ungekünstelt herzlichen Lachen des Moderators.

„Bei Silbereisen ist definitiv mehr Party – auf den großen Schlagerboom hat das ZDF verzichtet und ist seiner bisherigen Schlagerhistorie somit gewissermaßen treu geblieben. Jünger ausgestaltet als „Willkommen bei Carmen Nebel“ war der Neustart, aber dennoch ihrer Tradtionen folgend.“
(Branchendienst dwdl.de)

Zarella kontra Silbereisen

Die ARD-Konkurrenz schläft natürlich nicht – auch wenn sie eigentlich nur au dem makellosen Florian Silbereisen besteht.  Doch kann sich der in Hechingen/Baden-Württemberg geborene Deutsch-Italiener ebenfalls einen Platz in der Schlager-Moderationswelt sichern? Machen wir’s kurz: auf jeden Fall!

Florian Silbereisen und Giovanni Zarrella: Erbitterter Kampf um die Schlagerkrone

Während Silbereisen mit seinem überschwänglichen Pathos inklusive rollendem R und den weitaufgefächerten Armen vor allem durch gestelzte  Ansagen auffällt, punktet Zarrella mit Selbstironie und deutlich schlichteren Sätzen. Allerdings schaffte es der Helene-Fischer-Ex durch seine unfreiwillig komische Art, dass man ihn gerne und einfach parodieren kann (köstlich in „Binge Reloaded“, Amazon Prime).

Diese Eigenheiten – Grundvoraussetzung für Klasse-Parodien – sind bei Zarrella bislang nicht auszumachen.

Eine „Überdosis Herzlichkeit“ (dwdl.de) ist – frei von jeglichem Silbereisenschen Schmierentheater – natürlich auch bei Giovanni Zarrella auszumachen. Nur weitaus natürlicher: „Es ist mir gesagt worden, wir sollen ein bisschen quatschen“, sagt er zu Kumpel Pietro Lombardi bei der dreistündigen Premiere Anfang September im ZDF. „Sag‘ du den Leuten was“. Klingt spontan. Ist es wohl dann auch.

Zarrella gibt pure italienische Lebensfreude (Mama Clementina und Papa Bruno sind Einwanderer) an das Publikum weiter und seine Show lebt auch von seinem Sinn für Familie und der Leidenschaft für Schlager.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Giovanni Zarrella (@giovannizarrella)

Die Stars lieben ihn

Wie dem auch sei: Beide sind der Typ „Schwiegermutters Liebling“ und haben auf ihre Art ihre Berechtigung als Hosts großer TV-Personality-Shows.

Nicht nur die Zuschauer lieben Giovanni Zarrella  für seine herrlich gut gelaunte Art und seinem italienischen Charme – auch die Musiker reißen sich darum, in seiner Show einen Auftritt zu ergattern. Stars wie Maite Kelly, Semino Rosse, Ute Freudenberg und Max Giesinger gaben sich bereits in der ersten Show im vergangenen Jahr die Klinke in die Hand. Am 12. Februar 2022 gibt es für Giovanni erneut die Chance, sich in der Welt des Schlager zu behaupten.

Giovanni Zarrella: Wie gut ist er als Moderator?

Foto: Imago / Future Image

Starkes Gästeaufgebot in der dritten Sendung

Kurz vor dem Valentinstag flimmert heute Abend im ZDF die zweite Folge „Die Giovanni Zarrella Show“ über die Bildschirme. Mit dabei sind dieses Mal unter anderem Patricia Kelly, Michelle, Ben Zucker, Peter Maffay, Matthias Reim und viele, viele andere.

Giovanni Zarrella wird außerdem ein Duett mit „Jasmin“-Darstellerin Mae Ann Jorolan aus dem Musical „Aladdin“ performen. Zudem präsentiert Milow seinen aktuellen Song und Ikone Vicky Leandros singt ihre größten Hits aus ihrem musikalischen Repertoire. Alle Auftritte versprechen Gänsehautmomente.

Rückenprobleme kurz vor der Live-Show

Kurz vorher gibt der Sänger noch ein Update auf Instagram – gesundheitlich ging es ihm nämlich in den vergangenen Tagen nicht gut. Er habe mit starken Rückenschmerzen zu kämpfen. Auf Instagram schreibt Zarrella: „Leider hat der Rücken zu gemacht nach den intensiven Tagen der Vorbereitung auf die Show.“ Natürlich wird die trotzdem stattfinden, betont er. „So lange werde ich mich intensiv behandeln lassen. Alles wird also gut.“ Und weiter: „Trotzdem habe ich natürlich weiter mit meiner Band geprobt.“

Wie findest Du Giovanni Zarrella als Showmaster?

Erfrischend. Er macht das wunderbar.
Geht so. Muss ich nicht immer haben.
Interessiert mich eigentlich gar nicht.