Sonntag, 19. Januar 2020 12:33 Uhr

Kim Kardashian: Das denken ihre Nachbarn von ihr

Foto: imago images / MediaPunch

Kathy Griffin lebte gerne neben Kim Kardashian und ihrer Familie. Die 59-Jährige wohnte lange Zeit neben der ‚Keeping Up with the Kardashians‘-Darstellerin, die mit ihrem Rap-Star Ehemann Kanye West vier gemeinsame Kinder hat, die sechsjährige Tochter North, den vierjährigen Sohn Saint, die 23 Monate alte Tochter Chicago und den acht Monate alten Sohn Psalm.

Und obwohl diese Zusammenstellung klingt, als seien die Kardashians eher unruhige oder sogar laute Nachbarn, genoss Kathy die Zeit im Haus nebenan sehr. Aus den beiden Frauen sind gute Freundinnen geworden, die sich auch heute noch aufeinander verlassen können, obwohl Kim und Kanye mit ihren Kindern umgezogen sind.

Quelle: instagram.com

Ziemlich beste Nachbarn

„Manchmal schreibe ich Kim immer noch und frage sie, ob sie mir Zucker leihen kann. Sie antwortet mir dann von Gott-weiß-wo auf dem Planeten“, erzählte die Schauspielerin dem Magazin ‚Hello‘. Das sei ihr allerdings auch schon passiert, als Kim tatsächlich noch nebenan wohnte.

Quelle: instagram.com

„So oft habe ich ihr geschrieben, auch wenn sie gar nicht da war.“ Sie erinnert sich an eine Situation, in der sie ihre Mutter zu Besuch hatte, die ein wenig traurig war. Kathy schrieb daraufhin Kim, ob sie nicht die Kinder herüberschicken könnte, um ihre Mutter aufzuheitern.

Kathy erklärte: „Sie schrieb mir dann zurück: ‚Ja, natürlich, ich liebe deine Mutter.‘ Ich denke also, sie kommt rüber, aber dann sagt sie, sie sei in Costa Rica. Deshalb hat sie, Gott segne sie, die Nannys angewiesen, die Kinder rüberzubringen.“

Das könnte Euch auch interessieren