Billie Eilishs dunkle Seite: Der Popstar zwischen Tourette und Depressionen

Redaktion KuTRedaktion KuT | 28.12.2021, 14:01 Uhr

IMAGO / Prod.DB

Schon als Kind wurde bei Billie Eilish das Tourette-Syndrom diagnostiziert. 2018 machte die junge Sängerin diese Diagnose öffentlich, indem sie auf Instagram ein Statement dazu veröffentlichte. Es ist nicht das einzige gesundheitliche Problem, mit dem der Superstar zu kämpfen hat.

Hinter all den schrillen Farben, den wilden Frisuren der ersten Jahre und dem großen Erfolg ihrer beiden Alben steckt auch ein ganz verletzliche, dunkle Seite. Im Leben von Billie Eilish (20) gibt es ein längeres Kapitel über Depressionen, über das sie ebenfalls ganz öffentlich spricht.

Ist Billie Eilish heute „Happier Than Ever“?

Billie Eilish macht aktuell auf allen Kanälen von sich reden. Ihr zweites Album „Happier Than Ever“ ist international erfolgreich und stürmte sowohl in Deutschland als auch in den USA Platz eins der Albumcharts. Zudem sorgte im Oktober 2021 die Ankündigung für Wirbel, dass es bald ein Billie Eilish-Parfum geben wird, das eine Hommage an die Düfte ihrer Kindheit ist. Mit einem geschätzten Jahreseinkommen von 3 Millionen Euro und einem Gesamtvermögen von 25 Millionen Euro ist Billie Eilish ein gefeierter Superstar des 21. Jahrhunderts.

Ist sie also wirklich „Happier Than Ever“, wie der Albumtitel suggeriert? Einige Probleme lassen sich mit Ruhm und Geld nicht lösen. Dazu gehören die mentalen Leiden, die Billie Eilish seit langen Jahren plagen.

Plattenkritik: Billie Eilish und ihr Album „Happier Than Ever“.

Sie leidet seit ihrer Kindheit am Tourette-Syndrom

Eminem (49), Dan Aykroyd (69) und sogar Wolfgang Amadeus Mozart: Sie alle sollen am Tourette-Syndrom leiden bzw. gelitten haben. Auch Billie Eilish reiht sich in die Liste der Promis, die mit der Diagnose Tourette leben müssen. An der Krankheit leidet die Sängerin bereits seit ihrer Kindheit.

Dabei kommunizierte die Sängerin ihre Erkrankung zu Beginn ihrer Karriere noch nicht offen. Aufmerksame Fans beobachteten jedoch in einigen YouTube-Videos, dass Billie Eilish bei genauem Hinsehen manchmal unkontrolliert zuckt. Es kursierten sogar „Billie Eilish Tic Compilation Videos“ auf der Plattform, die die Künstlerin zu einem Statement zwangen.

Um den Spekulationen ein Ende zu bereiten, klärte Billie Eilish ihre Follower 2018 in einem Posting offen über ihre Tourette-Erkrankung auf. Auch wenn ihr Alltag dadurch nicht besonders stark eingeschränkt werde, könne es manchmal doch zu so starken Tic-Attacken kommen, dass sie etwa einen Videodreh abbrechen müsse. Zuvor hatte Billie Eilish die Krankheit nicht öffentlich gemacht, weil sie nicht darauf reduziert werden wollte. Besagte Zusammenschnitte auf YouTube ließen ihr dann aber am Ende keine andere Wahl.

Billie Eilish hat seit langen Jahren mit Tourette zu kämpfen

IMAGO / ZUMA Wire

Ihre Tics kann Billie Eilish nicht komplett unterdrücken

Das Tourette-Syndrom macht sich bei den meisten Erkrankten und so auch bei Billie Eilish dadurch bemerkbar, dass es zu motorischen Tics kommt. In einem Interview zeigt sich die Sängerin von einer humorvollen Seite und erklärt, dass sie ihre Tics ganz unterhaltsam finde. Sie können sie zwar nicht vollständig unterdrücken, aber immerhin einigermaßen hinauszögern und kontrollieren. Das ist allerdings gar nicht so einfach, wie Eilish im Interview mit „Fader“ einräumte: „Das Internet hat die richtig schlimmen [Tics] noch gar nicht gesehen, weil ich sie wirklich gut unterdrücken kann. Die Sache ist die: Je länger man sie unterdrückt, desto schlimmer werden sie hinterher.“

YouTube-Compilations zwangen Billie Eilish, zu ihrer Krankheit Stellung zu beziehen

IMAGO / Gonzales Photo

Billie Eilish: Sie litt schon an Depressionen

Mentale Probleme gehen oft Hand in Hand miteinander. So musste sich Billie Eilish nicht nur mit Tourette plagen, sondern auch mit depressiven Schüben. Sie ist damit nicht allein, denn immer mehr Promis sprechen öffentlich darüber, depressiv zu sein und holen die Krankheit damit aus einer Tabuzone. Auch Billie Eilish reiht sich in die Liste der Künstler und Künstlerinnen ein, die es geschafft haben, mit Depressionen umzugehen, sie offen anzusprechen und ein erfolgreiches Leben zu führen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von BILLIE EILISH (@billieeilish)

 

Das war der Auslöser für ihre Depression

In Billie Eilishs Songtexten spielen Depressionen seit jeher eine große Rolle, denn in ihrer Musik verarbeitet sie sehr offen ihre Erfahrungen und die dunkle Seite ihrer Vergangenheit. Das gilt bereits für den ersten Song „Ocean Eyes“, den die Sängerin mit gerade einmal 13 Jahren gemeinsam mit ihrem Bruder Finneas O’Connel (29) auf SoundCloud stellte und damit über Nacht berühmt wurde. Es folgten weitere Titel, die Depressionen und Selbstverletzung thematisieren, wie zu Beispiel „The Party’s Over“.

In einem Interview mit der „Vogue“ verriet die Sängerin 2020, was der Auslöser für den Ausbruch der Erkrankung war: Noch vor dem Beginn ihrer Musikkarriere war Billie Eilish eine ambitionierte Tänzerin gewesen. Dann jedoch verletzte sie sich und durch einen Riss in der Wachstumsfuge ihrer Hüfte konnte Billie Eilish nicht mehr an ihren Tanztrainings teilnehmen. Ihr fehlte der Ausgleich. Hinzu kamen toxische Freunde und eine romantische Beziehung zu jemandem, der sie schlecht behandelt hat.

Diese Kombination an Faktoren soll die Depressionen verursacht haben, die Sängerin fiel in ein Loch. Der Rummel um ihre Person, der dann folgte, machte es nicht besser, sondern verschärfte das Leiden.

Bis zu ihrer Verletzung war Billie Eilish eine begeisterte Tänzerin

IMAGO / BRIGANI-ART

Billie Eilish hatte Selbstmordgedanken

Die Depression erreichte ihren Höhepunkt, als Billie Eilish 17 Jahre alt war. Der beginnende Ruhm machte ihr zu schaffen. In einem Interview mit dem amerikanischen Sender CBS verriet sie 2019: „Ich war letztes Jahr so unglücklich. Ich war so unglücklich, als fehlte mir jegliche Freude… Ohne besonders schwarzmalerisch sein zu wollen: Ich habe nicht gedacht, dass ich meinen 17. Geburtstag erleben würde. […] Ich war alleine in meinem Hotel und ich erinnere mich, dass da dieses Fenster war. Ich habe geweint, weil ich mit vorgestellt habe, wie ich… sterben würde.“

Eine lange Therapie hat ihr am Ende geholfen, diese dunkle Zeit zu überwinden, um sich jetzt wieder voll und ganz auf ihre musikalische Karriere zu fokussieren. Billie Eilish lebt zusammen mit ihrer Familie als Anker in Los Angeles.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von BILLIE EILISH (@billieeilish)

 

Sie möchte anderen Jugendlichen Mut machen

Eltern junger Billie Eilish-Fans hatten immer wieder die Angst, dass Künstlerinnen wie sie aus der Krankheit „Depression“ eine Art Trend machen, der andere Mädchen zu selbstverletztendem Verhalten animiert. Billie Eilish nahm dazu in ihrem „Vogue“-Interview ganz klar Stellung.

„Schon mein ganzes Leben lang war ich eine traurige Person. Meine Songs sind eine Art Umarmung für die Kids. Songs über meine Depression oder Selbstmordgedanken (…) – viele Erwachsene denken, dass gerade das schlecht ist. Ich hingegen glaube, dass es gut für jemanden ist, wenn er merkt, dass er mit solchen Gedanken nicht allein ist.“ Manchmal sehe sie Mädchen von der Bühne aus, die Narben an den Armen habe. Dieser Anblick löse in ihr immer eine tiefe Traurigkeit aus, so Billie Eilish. Sie wolle den jungen Menschen da draußen mit ihrer Offenheit Mut machen, sich den Thema Depressionen zu stellen.

Billie Eilish: Das sind die krassesten Statements der Sängerin.

Billie Eilish ist sich ihrer Vorbildfunktion bewusst

IMAGO / Ralph Peters

Role Model mit über 95 Millionen Followern auf Instagram

Um ihren Einfluss geltend zu machen und ein Vorbild im Umgang mit psychischen Problemen zu sein, braucht Eilish eigentlich keine Zeitungsinterviews. Ihre schiere Social Media-Reichweite sollte genügen. Wie berühmt ein Star ist, kann man heute schließlich nicht nur an den Chart-Platzierungen ablesen, sondern auch an der Anzahl der Follower. Davon hat Billie Eilish mittlerweile (Stand November 2021) über 95 Millionen.

Ihren Kanal nutzte die junge Künstlerin nicht nur für intime Bekenntnisse. Zuletzt inszenierte sie dort auch ihren modischen Wechsel von schrill, bunt und kultig zu blond und sexy. Statt in 6XL-Kleidung mit exzentrischen Mustern trägt Billie Eilish seit Kurzem plötzlich körperbetonte Kleidung und zeigt sich in ihren Storys in transparenten Dessous. Das verwirrte ihre Fans jüngst, ist aber im Gesamtkontext nur ein weiterer Schritt de öffentlichen Erwachsenwerdens, der Autonomie und der Authentizität der Künstlerin.

Billie Eilish im Interview: Ja, ich fange an, erwachsen zu werden.

Nicht nur im „Real Life“: Billie Eilish hat auch auf Instagram Millionen von Fans

IMAGO / Hans Lucas

Ihr Privatleben hält Billie Eilish weiterhin privat

So ungewohnt freizügig sich Billie Eilish seit Anfang 2021 zeigt, so sehr hält sie ihr Liebesleben aus der Öffentlichkeit fern. Nachdem die Künstlerin Hand in Hand mit Matthew Tyler Vorce (29) im Disneyland gesehen wurde, wird darüber gemunkelt, dass der Schauspieler der neue Freund an der Seite von Billie Eilish ist. Öffentlich kommentiert hat Billie Eilish diese Liebelei jedoch wie gewohnt nicht.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von S ?? (@3ilishsupremacy)