Brooklyn Beckham: Mit veganen Sneakers ordentlich ins Fettnäpfchen getreten

Sophia VölkelSophia Völkel | 18.01.2022, 17:10 Uhr
Brooklyn Beckham: Mit veganen Sneakern ordentlich ins Fettnäpfchen getreten
Brooklyn Beckham: Mit veganen Sneakern ordentlich ins Fettnäpfchen getreten

Foto: Imago / APress

Manchmal gehen vermeintlich gut gemeinte Aktionen total daneben. Brooklyn Beckham wurde im letzten Jahr zum Gesicht der vegan produzierten Sneakers-Marke „Superdry“ ernannt. Nun macht er ordentlich Werbung für die Schuhe, zieht damit allerdings den Zorn seiner Follower auf sich.

Dieses Foto erregt die Gemüter

Vegan und Brooklyn? Das passt so gar nicht zusammen, findet das Netz. Denn in seinem neuesten Clip zeigt der Hobby-Koch nicht nur seine Künste am Herd, sondern auch gleich noch, dass er auch gerne mal bis zu dreimal pro Woche Steak isst. Und das ist ja bekanntlich so gar nicht vegan…

Sein neuester Schnappschuss in Punkto Sneakers zeigt ihn, wie er mit einem Lächeln und oben ohne auf einem Sofa liegt. Dazu schreibt der Beckham-Spross: „@superdry vegane Schuhe. Demnächst erhältlich. 24.01.22. Hinterlasse einen stylischen Fußabdruck.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein von @brooklynbeckham geteilter Beitrag

Große Leidenschaft für Steaks

Auf den Fußsohlen der Treter prankt in riesigen, roten Buchstaben: „Vegan!“. Der 22-Jährige lächelt verschmitzt in die Kamera und präsentiert sich so selbstbewusst, als würden all die Kritiken an ihm abprallen. Was vermutlich auch so ist, wenn man der Sohn von David Beckham ist…

Die Follower empfinden diese Werbung aber mehr als„peinlich“, vor allem wegen seines kürzlich veröffentlichten Videos auf seinem Kanal „Cooking With Brooklyn“-Video teilte, in dem er einen Freund einlud, mit ihm sein heißgeliebtes Fleisch zu braten. In die Kamera sagt er in dem Clip: „Ich liebe Steak absolut. Ich esse ziemlich viel Steak. Manchmal eins die Woche, manchmal zweimal die Woche, manchmal dreimal die Woche.“ Und weiter: „Ich liebe es, es zuzubereiten, wahrscheinlich so sehr, wie ich es genieße, es zu essen.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein von @brooklynbeckham geteilter Beitrag

Brooklyns Follower sind sauer

Seine Follower lassen diese Doppelmoral nicht auf sich sitzen und wettern in den Kommentaren ordentlich los. Einer schreibt: „Babe, du kochst buchstäblich die ganze Zeit Steak, das macht keinen Sinn.“ Ein anderer kommentierte: „Im Ernst du kannst nicht an einem Tag Steak braten und am nächsten für Veganer werben! Das ergibt wirklich keinen Sinn!“

Eine weitere Userin schreibt: „Wenn du jetzt auch noch auf dieser Basis kochen würdest, dann wäre ich beeindruckt“ und wieder ein anderer gibt klar zu verstehen: „Iss ruhig dreimal die Woche Steaks und lass dich für vegane Schuhe bezahlen!“