Dwayne „The Rock“ Johnson: Mit diesen Filmen baute er sich sein Vermögen auf

Salomé RazaqSalomé Razaq | 25.04.2022, 15:57 Uhr
Dwayne „The Rock“ Johnson Filme
Dwayne „The Rock“ Johnson Filme

Foto: IMAGO / ZUMA Press

Jeder kennt ihn und die meisten lieben ihn – Dwayne „The Rock“ Johnson ist mit seinen unzähligen erfolgreichen Filmen kaum noch aus Hollywood wegzudenken. Die harte Arbeit des Schauspielers zahlt sich aus, denn der Amerikaner kann heute stolz auf ein beachtliches Vermögen blicken.

Zwar ist Dwayne Johnson kein Anwärter für Oscars und Grammys und auch sonst selten bei den hiesigen Award-Shows Hollywoods vertreten, trotzdem gehört „The Rock“ zu den absoluten Superstars der amerikanischen Filmbranche. Schließlich war er bislang an über 60 erfolgreichen Filmproduktionen beteiligt. Seit einigen Jahre führt er sogar die Liste der am besten bezahlten Schauspieler der Welt an – noch vor Ryan Reynolds, Ben Affleck und Kollege Vin Diesel. Und das, obwohl Dwayne „The Rock“ Johnson als Junge ganz andere Träume hatte.

Wie er vom Wrestling-Ring nach Hollywood gelangt

Nach seinem abgeschlossenen Studium in Kriminologie an der University of Miami 1995 und seinem verletzungsbedingten Karriere-Aus als Footballer setzte Dwayne Johnson sich ein anderes Ziel: Er wollte in die Fußstapfen seines Vaters Rocky Johnson und seines Großvaters Peter Maivia treten und als Wrestler arbeiten. Obwohl sein Vater diesen Plan zunächst nicht vollends unterstützte, nahm er sich seinen Sprössling zur Brust und trainierte ihn selbst – ein Plan, der besser aufging als erwartet.

Ex-Wrestling-Star: So war Dwayne „The Rock“ Johnson früher drauf

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten kam Dwaynes schurkiges Wrestling-Ego „The Rock“ nicht nur bei den Fans gut an, sondern konnte auch mit seinem Können im Ring punkten. Im Laufe seiner Karriere als Wrestler konnte Dwayne „The Rock“ Johnson neben unzähligen weiteren Auszeichnungen ganze acht Mal die WWE Championship für sich entscheiden, die höchste Auszeichnung für einen Solo-Kämpfer.

Dwayne Johnson Filme WWE Champion

Foto: IMAGO / PicturePerfect

Durch seine enormen Erfolge im Ring werden Hollywood-Produzenten auf „The Rock“ aufmerksam und erkennen das Potential des Amerikaners sofort. Nach ein paar kleinen Gastrollen in TV-Shows wie „Star Trek: Raumschiff Voyager“ und „Die wilden Siebziger“, wo er seinen eigenen Vater in jungen Jahren verkörpert, darf Dwayne Johnson auch schon sein Leinwand-Debüt feiern: Im Actionfilm „Die Mumie kehrt zurück“ spielt er im Jahr 2001 den Attentäter Mathayus – ein Charakter, der so gut bei den Fans ankommt, dass er im Folgejahr mit „The Scorpion King“ sogar ein eigenes Prequel bekommt.

Schauspieltalent: Die größten Erfolge von Dwayne Johnson

Nach ein paar Awards, darunter ein Kids’ Choice Award als „Lieblings-Verklopper“ für den familienfreundlichen Abenteuerfilm „Die Reise zur geheimnisvollen Insel“, kommt Dwayne „The Rock“ Johnson im Jahr 2017 eine ganz besondere Ehre zuteil: Er bekommt seinen eigenen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame für sein Engagement in Film und Fernsehen. Damit reiht er sich bei Schauspiel-Ikonen wie Morgan Freeman, Tom Hanks, Meryl Streep und vielen weiteren namhaften Künstlern ein.

Neben seiner Rolle als Schauspieler ist Dwayne „The Rock“ Johnson zusätzlich seit einigen Jahren als Produzent bei einigen seiner Filme tätig. So hat der Halbhawaiianer bei der Produktion der Komödie „Baywatch“, dem Abenteuerfilm „Jumanji: The Next Level“ und der Action-Komödie „Red Notice“ die Finger im Spiel.

Geborener Action-Star: Der Schauspieler braucht keinen Stuntman

Was Dwayne Johnson neben seinem durchtrainierten Body zum geborenen Actionhelden macht, ist vor allem seine Vergangenheit als Wrestler „The Rock“. Beim Film „The Scorpion King“, bei dem er nach dem großen Erfolg des Vorgängers „Die Mumie kehrt zurück“ die Hauptrolle übernehmen darf, ist sein Talent für spektakuläre Stunts besonders praktisch. Damit begeistert er nicht nämlich nicht nur die Fans, sondern auch den Regisseur des Films.

Im Interview mit der „Los Angeles Times“ erklärt Regisseur Chuck Russell: „Er kann sich bewegen wie sonst keiner. Wir haben ein echtes Problem, ihn überzeugend zu doubeln. Er ist der Beste bei diesen Stunts. Deshalb macht er viele seiner Stunts selbst.“

Dwayne „The Rock“ Johnson: Zuhause haben seine Töchter das Sagen

Mit dieser Rolle legte „The Rock“ den Grundstein für viele weitere Rollen in erfolgreichen Actionfilmen. So können seine Fans Dwayne Johnson unter anderem in den Filmen „G.I. Joe – die Abrechnung“, „Pain & Gain“ und in einigen Teilen der Action-Reihe „Fast & Furious“ auf der Leinwand bewundern.

„The Rock“ als familienfreundlicher Publikumsliebling

Doch Dwayne Johnson kann in seinen Filmen nicht nur mit seinem athletischen Talent überzeugen, sondern kommt bei Klein und Groß auch wegen seiner sympathischen Art gut an. Kein Wunder also, dass der in Hayward, Kalifornien geborene Ex-Wrestler auch in diversen Familienfilmen zu sehen ist. Darunter sind Kinohits wie „Daddy ohne Plan“, „Zahnfee auf Bewährung“ und „Die Jagd zum magischen Berg“. Beim Disneyfilm „Vaiana“ spricht Dwayne Johnson außerdem nicht nur die Synchronstimme des „Maui“, sondern singt sogar den Titelsong des beliebten Kinderfilms.

Stolzes Vermögen: Wie viel Geld hat Dwayne Johnson?

Die zahlreichen Filme von Dwayne Johnson lassen bei dem sympathischen Schauspieler und Produzenten ordentlich die Kasse klingeln. Laut „vermoegensmagazin.de“ soll das Vermögen von „The Rock“ bei rund 335 Millionen US-Dollar liegen. Innerhalb von einem Jahr soll Dwayne Johnson sein Vermögen zwischen 2019 und 2020 laut dem renommierten Wirtschaftsmagazin „Forbes“ um 87,5 Millionen Dollar vergrößert haben.

Um bei einem Film mitzuspielen, kann er laut dem Magazin übrigens locker eine Gage von über 20 Millionen Dollar verlangen. Neben seinen Einnahmen als Schauspieler und Produzent macht der Vater von drei Töchtern wohl auch mit seiner Tequila-Marke „Teremana“ gutes Geld.

Professionelle Beziehung: Darum ist seine Ex-Frau seine Managerin

Bis 2008 war er mit der Filmproduzentin Dany Garcia verheiratet, mit der er auch seine gemeinsame Tochter Simone Alexandra hat. Das Paar trennte sich schon deutlich vor der offiziellen Scheidung, behält aber bis heute das gute Verhältnis bei. Und das nicht ohne Grund: Nach der Scheidung gingen die beides keineswegs getrennte Wege – Dany ist seit 2008 die Managerin von Dwayne Johnson, kündigte dafür sogar ihren alten Job.

Jahre nach ihrer Trennung gründen The Rock und Ex-Frau Dany Garcia außerdem die gemeinsame Produktionsfirma „Seven Bucks Productions“, die seit jeher die meisten von Dwayne Johnsons Filmen produziert. Der Name des Unternehmens spielt darauf an, dass der heutige Hollywood-Star laut eigener Aussage nach seinem Studium nur noch eben diese sieben Dollar in der Tasche gehabt haben soll. Bei Dwayne Johnsons heutigem Vermögen ist es kaum vorstellbar, dass der Ex-Wrestler mal so pleite gewesen ist.