Filmte Hugh Hefner Frauen heimlich beim Sex?

Laura KrimmerLaura Krimmer | 25.01.2022, 00:31 Uhr
Filmte Hugh Hefner Frauen heimlich beim Sex?
Filmte Hugh Hefner Frauen heimlich beim Sex?

IMAGO / ZUMA Wire

Im Teaser zu „Secrets of Playboy“ behauptet ein ehemaliges Playmate, Hugh Hefner habe Frauen ohne deren Zustimmung beim Sex aufgenommen.

Wie ging es wirklich zu in der Playboy-Villa? Lange Zeit war der Palast von Hugh Hefner ein sagenumwobendes Paradies. Aber jetzt reden die Frauen in der A&E-Doku-Serie „Secrets of Playboy“ – was für Männer paradiesich war, war für viele Frauen viel mehr ein Albtraum.

Im neuen Teaser zur zehnteiligen Doku-Reihe beschuldigt das ehemalige Playmate Sondra Theodore dem verstorbenen Hugh Hefner sie und andere Frauen heimlich beim Sex gefilmt zu haben.

Geheime Sextapes

Sondra Theodore war von 1976 bis 1981 mit dem Playboy-Gründer liiert. Sie erzählt in der Doku, dass Hugh Hefner im Schlafzimmer große Bildschirme hatten, auf denen sich die Paare selbst beim Sex sehen konnten. Kamera und Bildschirme waren gut sichtbar positioniert.

Wenn eine Frau ihn bat, das Band zu stoppen, so Theodore, habe Hefner so getan, als würde er etwas ausschalten und gesagt: „Jetzt können wir es nur sehen, wir sehen es nur, wir nehmen nicht auf. “

Sie behauptet jedoch, dass er die Aufnahme nicht wirklich stoppen wollte. Ganz im Gegenteil!

Blackmailing und Erpressung?

Als wäre es nicht genug, die Frauen gegen ihren Willen beim Sex aufzunehmen, verwendete er die Bänder danach als Druckmittel gegen sie und die Männer auf den Bändern.

„Und eine Woche später, ein paar Tage später, ist das Band plötzlich da“, will sich Sondra Theodore erinnern. „Er hat es also trotzdem gemacht. Er hatte von jedem Bänder.“

Stefan Tenenbaum, Hefners Kammerdiener von 1978 bis 1981, bestätigt Theodores Bericht in seinem eigenen Interview für die Doku-Serie, die am Montagabend starten wird.

„Hefner nahm alles in seinem Schlafzimmer auf, und viele Männer, Stars und Sportler kamen ins Schlafzimmer und hatten Sex mit diesen Mädchen“, behauptet Tenenbaum. „Die meiste Zeit hat Hefner nicht mitgemacht. Er hat nur zugeschaut, er war ein Voyeur.“

„Er hat sie inszeniert. Er hielt sich für einen Filmregisseur, er wollte nicht auf den Bändern sein, er wollte seine Mädchen und die Stars“, fügt er hinzu. „Viele der Mädchen waren am Boden zerstört nach dem, was von ihnen erwartet wurde, wozu sie gezwungen wurden. Können Sie sich vorstellen, welche Macht er über diese Männer hatte, nachdem er all diese Bänder hatte, auf denen Sie mit verschiedenen Mädchen Sex hatten?“

Fast wie ein Sex-Kult

Der Clip ist nur der letzte in einer Reihe von schockierenden Trailern, die A&E im Vorfeld der „Secrets of Playboy“-Premiere veröffentlicht hat.

„Ich wusste nicht, dass es eine gefährliche Entscheidung ist, in die Welt des Playboys einzutreten“, sagte Holly Madison, eine andere ehemalige Freundin Hefners, in einem Teaser und nannte seine berühmte Villa in einem anderen „sehr kultig“.