Gönn dir was!Kurt Krömer: Diese Diät muss er einfach testen

Leni HübnerLeni Hübner | 24.06.2022, 18:11 Uhr
Kurt Krömer im T-Shirt mit Jacket schaut in die Kamera
Kurt Krömer nimmt sich selbst nicht so ernst.

Foto: IMAGO/ APress

In den letzten Monaten hat Kurt Krömer wohl ordentlich an Gewicht zugelegt. Damit soll nun Schluss sein. Ob die geplante Diät klappen kann: Daran hat der Comedian offenbar keine Zweifel.

Modelmaße können Kurt Krömer eigentlich vollkommen egal sein. Doch es gibt einen Punkt, an dem die Eitelkeit über die Lust am Essen siegt – selbst bei dem Berliner Komiker. So hat er genug von seiner Plautze, die er derzeit über Deutschlands Bühnen wuchtet, um seine Tour „Stresssituation“ fortzusetzen. Kurt Krömer will eine Diät machen.

Münchner Spezialitäten als Diätmittel

„So Leute, ich habe 25 Kilo zugenommen“, gesteht Kurt Krömer auf Instagram, „das muss jetzt natürlich wieder weg.“ Die Pläne, die er macht, sind klassisch, so will er zum Beispiel wieder mit dem Sport anfangen: „Aber nicht heute“, schiebt er gleich ein und bevor wild spekuliert darüber wird, warum er die Diät an einem anderen Tag beginnt, erklärt er die Wahrheit direkt hinterher.

Fünf Momente, in denen es bei „Chez Krömer“ eskaliert ist

Kurt Krömer ist derzeit in München und genießt die kulinarischen Vorzüge Bayerns. „Ich kann doch nicht auf die Leberkäs-Schrippe verzichten!“, sagt er. Es sei sogar schon seine dritte Semmel, gibt Kurt Krömer offen zu und hat nicht einmal ein schlechtes Gewissen. Der Verkäufer am Viktualienmarkt habe ihm gesagt, es sei völlig unbedenklich, man könne den ganzen Tag Leberkäse essen: „Irgendwann nimmt man dann ab davon.“



Kurt Krömer macht sich keinen Stress

So kann man fast davon ausgehen, dass er noch einige der Fleischspezialitäten nachlegt. „Keiner hat gesagt, dass das einfach wird“, betont Kurt Krömer noch, bevor er wieder kichern muss. Ja, natürlich ist das Video nicht ernst gemeint. Die Diät-Pläne sind es aber vielleicht schon. Zumindest zeigen die neuesten Fotos aus Kempten im Allgäu, dass der Anzug ganz schön spannt.

Mit dem Programm „Stresssituation“ reist Kurt Krömer schon seit 2018 durch das Land. Falls der Anzug ebenso alt ist, erklärt das einiges. Doch Krömer wäre nicht so erfolgreich, wenn er sich selbst nicht genauso auf die Schippe nehmen würde wie die Politik, die Gesellschaft und alle anderen, die seine Aufmerksamkeit erregen. Zuletzt waren das Olaf Scholz und Friedrich Merz.



Gönn-dir-was ist kein Motto, um abzunehmen

Olaf Scholz sei eine Schnarchnase, sagte Kurt Krömer dem Spiegel. Vor allen Dingen regt sich der Komiker darüber auf, dass der Bundeskanzler nicht zugeben will, dass er auch nicht weiß, wohin uns die Zukunft gerade bringen wird. Konkurrent Friedrich Merz von der CDU sei genauso unmöglich: „Über Schwächen in der Politik zu reden, ist wie über das Schwulsein in der Bundesliga zu reden“, meint Krömer. Viele Leute würden sich das wünschen, aber es scheint immer noch ein Unding zu sein.

Kurt Krömer, der seine Depression erfolgreich therapieren konnte, ist jedenfalls ein Schwergewicht in der deutschen Comedy-Szene. Das wird er auch mit Abnehmen nicht ändern, aber seiner Gesundheit zuliebe, sollte er eine Alternative zur Leberkäs-Diät finden. Sein neues Programm, mit dem er ab Herbst 2022 durchstartet, verspricht allerdings das Gegenteil: „Die Gönnung steigt.“ Na dann, gönn dir, Kurt.