Auf dem Weg zum ShowmasterTim Mälzer: TV-Koch verliert mit Blitz-Diät 10 Kilo in neun Tagen

Tim Mälzer beißt sich von innen auf die Wangen
Tim Mälzer beißt sich von innen auf die Wangen

Foto: IMAGO/ Future Image

Redaktion KuTRedaktion KuT | 10.04.2022, 19:19 Uhr

Abnehmen ist eine Qual, vor allem, wenn man wie Tim Mälzer als Koch ständig in Versuchung gerät. Doch nun hat der TV-Star in nur neun Tagen zehn Kilo verloren. Und wir kennen sein Diät-Geheimnis.

Normalerweise lautet eine der wichtigsten Abnehmregeln: „Du musst Geduld haben“ – doch wer hält sich schon daran?! Tim Mälzer (51) jedenfalls nicht. Der umtriebige TV-Koch, der zu seinen Schwächen steht, isst einfach viel zu gern, als dass er lange Wochen des Verzichts durchhalten würde. Herkömmliche Diäten sind damit einfach ausgeschlossen.

Katastrophale Ess-Gewohnheiten

Im Interview mit „Das Neue Blatt“ gab Tim Mälzer einmal zu: „Meine Ernährung ist wirklich katastrophal, weil ich häufig nachts noch kalorienreiches Essen zu mir nehme.“ Doch nun hat sein sportlicher Ehrgeiz, den Kochkollegen schon oft in den „Kitchen Impossible“-Duellen zu spüren bekommen haben, den inneren Schweinehund anscheinend besiegt.

Wie hat der „Küchenbullen“ nur in so kurzer Zeit so viel abnehmen können? „Ich habe einfach nichts gegessen“, gesteht das Nordlicht gegenüber RTL, „ich habe nur Tee getrunken und damit ist mir das ganz gut gelungen.“ Die neue Wunder-Diät ist also ein krasses Fastenprogramm, durch das Tim Mälzer zehn Kilogramm in neun Tagen verloren hat.

Crash-Diät mit Folgen

Wie lange Tim Mälzer sein neues schlankes Ich genießen kann, ist nicht klar. Die meisten Crash-Diäten halten nicht lange vor. Durch die extreme Reduktion der Energiezufuhr soll der Körper dazu gezwungen werden, die eigenen Fettreserven anzugreifen. Doch zunächst verliert man ausschließlich Wasser und wenn der Kohlehydrate-Vorrat des Körpers aufgebraucht ist, geht es an die Muskelmasse. Insofern ist diese Diätform eine Mogelpackung.

Bis der Körper tatsächlich Fett abbaut, vergeht viel Zeit. Mit Sport kann man das beschleunigen, doch bei der Crash-Diät sorgt die geringe Energiezufuhr dafür, dass man müde wird und sich weniger bewegt. Oft setzt daher auch der Jo-Jo-Effekt ein und man nimmt gleich wieder zu, sobald man in den normalen Alltag zurückkehrt. Aber es ist nicht alles schlecht daran, in kurzer Zeit viel Gewicht zu verlieren: Als Auftakt in eine gesündere Ernährung ist so eine Fastenkur nämlich sehr wertvoll.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Tim Ma?lzer (@timmaelzer_official)

Tim Mälzer als Kilo-Kämpfer

Für Tim Mälzer heißt das, dass die Arbeit nun erst anfängt. Der TV-Koch müsste ab sofort seine Gewohnheiten ändern: gesunde Lebensmittel statt zuckerhaltigem Fastfood. Auch regelmäßigen Essenszeiten sind empfehlenswert. Sie helfen dem Körper seinen Rhythmus zu finden, schnelles Stopfen zwischendurch wirkt eher unbefriedigend, was dazu führt, dass man mehr und unkontrollierter isst. Das weiß Tim Mälzer in der Theorie vermutlich besser als jeder andere Kilo-Kämpfer.

Ob seine radikale Diät seine private Entscheidung war oder mit seinem neuen Job zu tun hat? Tim Mälzer verriet in seinem Podcast „Fiete Gastro“ nämlich, dass die TV-Küche nach fast 20 Jahren nun gelegentlich mal kalt bleibt: „Ich darf eine Sendung moderieren und bin dann ein richtiger Moderator, ein richtiger Gastgeber: mit Showtreppe und allem Drum und Dran!“ Genaueres will er zu dem Samstagabend-Format noch nicht verraten.

Tim Mälzer zieht 2005 das Shirt hoch und präsentiert seinen flachen Bauch" class="size-full wp-image-1390603
2005 war Tim Mälzer noch deutlich schlanker als heute, aber auch nicht gerade durchtrainiert.

Foto: IMAGO/ Strussfoto

Neue Show für den TV-Koch

Sicher ist, dass er in seinen maßgeschneiderten Anzug passen will, der extravagant sein soll, wie er im Podcast verriet. Die nächste Crash-Diät steht dann wohl erst wieder an, wenn für den nächste Anzug Maß genommen wird. Einen Sprach-Coach hat er sich auch schon geholt, um sein enormes Sprechtempo für die neue Samstagabendshow zu reduzieren.

Demnächst sehen wir also einen ganz neuen Tim Mälzer – auf welchem Sender und in welchem Format auch immer.