Britney Spears zieht jetzt endlich gegen ihren Vater vor Gericht

Britney Spears zieht jetzt endlich gegen ihren Vater vor Gericht
Britney Spears zieht jetzt endlich gegen ihren Vater vor Gericht

IMAGO / ZUMA Wire

03.05.2021 14:23 Uhr

Seit mehr als zehn Jahren befindet sich Britney Spears unter der Vormundschaft ihres Vaters Jamie Spears. Der 68-Jährige hat seitdem die völlige Macht über das Leben seiner berühmten Tochter und kann entscheiden was die „3“-Sängerin in ihrem Leben macht und was nicht. 

Seit mehreren Jahren halten sich hartnäckige Gerüchte, dass Britney Spears nicht länger unter der Fuchtel ihres Vaters leben möchte und sogar Angst vor ihm haben soll. Die Art, wie Brit von ihrem Umfeld behandelt wird, kommentiert ein Kollege erst kürzlich in einem Interview als extrem unangemessen: „Wie ein Kleinkind ohne Rechte!“, so sein entsetztes Fazit.

Britney Spears wird gegen ihren Vater aussagen

Nun scheint aber Bewegung in die seit Jahren recht festgefahrene Situation zu kommen. So wird die 39-Jährige im Juni erstmals vor Gericht gegen ihren Vater aussagen.

Im Kampf für ihre Rechte soll sie vor dem Richter teils intime Details auspacken wollen, heißt es. In den sozialen Netzwerken erhält die zweifache Mutter dafür viel Unterstützung von ihren Fans – insbesondere dem #FreeBritney-Movement, das sich schon länger für ihre „Freilassung“ einsetzt.

„Meiner Meinung nach ist Jamie ein totaler Arsch!“

Auch Britneys Partner Sam Asghari soll hinter ihr stehen und Brit den Rücken stärken. Wie ein Insider aus dem Umfeld der beiden berichtet, soll Sam ungeheuer stolz auf das Vorhaben sein: „Er unterstützt sie auf jede Art und Weise, die sie braucht!“, wird der Insider von verschiedenen Medien zitiert.

Schon in der Vergangenheit hatte der gebürtige Iraner angedeutet, dass die Machenschaften von Brits Vater fragwürdig sind. Auf Instagram schrieb der attraktive Fitnesstrainer in seiner Story: „Es ist wichtig, dass die Menschen verstehen, dass ich null Respekt habe für jemanden, der unsere Beziehung kontrolliert und ständig Hindernisse in unseren Weg stellt.“

Leidet Britney an Demenz?

Für Fans, die solche klaren Ansagen von dem sonst eher zurückhaltenden Sam nicht kannten, kam es gleich doppelt überraschend: Ein eindeutiger Seitenhieb gegen seinen Schwiegervater in spe: „Meiner Meinung nach ist Jamie ein totaler Arsch!“ Mehr ins Detail wolle er aber nicht gehen, „weil ich schon immer unsere Privatsphäre geschützt habe.“

Besonders leicht dürfte der Kampf gegen Britneys Vater und dessen Vormundschaft aber nicht werden. Seit Jahren hält der US-Amerikaner an diesem Amt fest und macht auch nicht den Anschein, den Posten freiwillig zu räumen. Ganz im Gegenteil: Erst kürzlich soll er sogar behauptet haben, dass seine Tochter an Demenz leide, weswegen seine Vormundschaft dringend notwendig sei. (DA)