Beim RTL-SpendenmarathonInka Bause und Tochter Anneli: Zum ersten Mal gemeinsam vor der Kamera

Anneli Bruch und Inka Bause stehen erstmals gemeinsam vor der Kamera. (mia/spot)
Anneli Bruch und Inka Bause stehen erstmals gemeinsam vor der Kamera. (mia/spot)

RTL

SpotOn NewsSpotOn News | 17.11.2022, 15:27 Uhr

Inka Bause und ihre Tochter gehen für den RTL-Spendenmarathon gemeinsam vor die Kamera - für den "Bauernkalender" haben Mutter und Tochter bereits eng zusammengearbeitet.

Inka Bause (53) und ihre Tochter Anneli Bruch (26) stehen am heutigen Donnerstag (17.11.) zum ersten Mal gemeinsam vor der Kamera.

Die „Bauer sucht Frau„-Moderatorin und die ausgebildete Meisterfotografin haben für den RTL-Spendenmarathon zusammen an einem Projekt gearbeitet: dem „Bauernkalender“.

Dafür hat Bruch die Kult-Bauern der Sendung ihrer Mutter in Szene gesetzt. Die Idee stammt sogar von der Tochter. Sie habe mitbekommen, dass der Sender noch einen Fotografen oder eine Fotografin für den Bauernkalender suchte, erzählte sie laut einer Pressemitteilung. „Da habe ich meine Hand gehoben und gesagt: Ich bin doch Fotografin, wie wäre es, wenn ich das mache?“

Bause hätte niemals gefragt

Ihre Mutter wäre dagegen niemals auf die Idee gekommen, „denn sie wollte ja nie vor die Kamera. Ich fand es daher so schön, dass sie von sich aus den Wunsch geäußert hat“. So sei der Bauernkalender nicht nur ein Projekt der „Bauer sucht Frau“-Familie, sondern ein richtiges Familienprojekt, erklärt Bause weiter.

In dem Kalender sind beispielsweise Narumol (57) und Josef (61), Schäfer Heinrich (55), Bruno und Anja, aber auch Moderatorin Inka Bause zu sehen. Der Gewinn, der mit dem Bauernkalender erzielt wird, kommt der „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e.V.“ zu Gute. Im Rahmen des RTL-Spendenmarathons, der am 17. November ab 18 Uhr beginnt, stehen die beiden zusammen mit Wolfram Kons (58) auch zum ersten Mal gemeinsam vor der Kamera. Die Entstehung des Kalenders wird zudem an Weihnachten in der Sendung „Bauer sucht Frau – der große Bauernkalender“ gezeigt werden.

„Für mich ist es das erste Mal, vor der Kamera zu stehen“, so Anneli. „Meine Mutter ist natürlich Profi. Da habe ich mir schon ein paar Tipps von ihr geholt und gefragt, ob wir uns gemeinsam vorbereiten können.“ Bause ist indes „so stolz auf Anneli, weil sie schon immer ihren Weg gegangen ist und sich nie von ihrer ganzen extrovertierten Familie hat beeinflussen lassen“.