Oliver Pocher: Das sind seine 5 Lieblingsfeinde

Oliver Pocher
Oliver Pocher

TVNOW

07.04.2021 21:00 Uhr

Oli Pocher ist inzwischen zum absoluten Influencer-Schreck mutiert. Wer nur Rabattcodes anpreist, trotz Corona um die Welt reist oder die sozialen Medien mit anderweitigem digitalen Durchfall verpestet, wird von Herrn Pocher in seiner gefürchteten Bildschirmkontrolle an den digitalen Pranger gestellt. Kein Wunder, dass er sich damit in letzter Zeit so einige amtliche Feinde gemacht hat.

Seit über einem Jahr befindet sich Comedian Oliver Pocher (43) in einer Art Online-Kampf gegen die Influencer-Welt. In seiner berühmt berüchtigten Bildschirmkontrolle stellt er Promis und Social-Media-Stars an den Pranger, die sich nicht an die Corona-Auflagen halten oder in diverse andere Skandale verwickelt sind. Nun geht er sogar einen Schritt weiter, denn dieser Kampf wird künftig live im TV ausgetragen.

Heute Abend startet auf RTL seine Show „Pocher vs. Influencer“. Sowohl Oli, als auch vier Influencer müssen dabei in verschiedenen Spielen Mut, Geschicklichkeit und Köpfchen beweisen, um am Ende auf dem Siegertreppchen zu stehen. Ein Format, dass scheinbar nicht jeder Influencer spannend findet, denn Oli Pocher musste bereits einige Absagen entgegennehmen. Aber wer sind denn eigentlich die Evergreens, gegen die der Comedian immer und immer wieder in seiner Bildschirmkontrolle schießt? Wir stellen Oliver Pochers fünf Lieblingsfeinde vor.

Oliver Pocher

TVNOW

Die Harrisons

Wer darf auf dieser Liste nicht fehlen? Natürlich die Harrisons. Mit denen hat schließlich alles angefangen. Die Harrisons, das sind damals noch Sarah und Dominic Harrison und ihre zweijährige Tochter Mia. Wochenlang schießt Oliver Pocher gegen das Influencer-Ehepaar.

Alles begann damit, dass die damals schwangere Sarah und ihre Familie fröhlich in Dubai das Leben genießt, während der Rest der Welt mit der Corona-Pandemie beschäftigt ist. Ignorant wie Oliver Pocher findet und Grund genug, Familie Harrison einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Dabei gerät dem Comedian so einiges ins Visier, was ihm bitter aufstößt: Unpassende Werbung für überteuerte Tees, Bodylotions und andere Kosmetikartikel, aber vor allem der Umgang mit Tochter Mia. Die wird nämlich bei jeder Gelegenheit vor die Instagram-Kamera gezerrt und das passt dem 43-Jährigen gar nicht. Gefahren im Netz und so. Er haut noch mal drauf, hackt weiter auf der Familie herum und bohrt noch ein bisschen tiefer. So lange, bis ihm das nächste Opfer in den Instagram-Feed gespült wird.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Sarah Harrison (@sarah.harrison.official)

Senna Gammour

Auch Sängerin Senna Gammour kann ein Lied davon singen, was es heißt, auf Oliver Pochers Liste zu stehen. Denn nach einer Dubai-Reise kassiert auch die 41-Jährige einen Shitstorm, der auf Olis Mist gewachsen ist. Die lässt sich das aber natürlich nicht gefallen und schießt ordentlich zurück. „Es ist doch jetzt genug, man. Wenn es Comedy ist oder lustig sein soll, dann müssten doch viel mehr Menschen lachen. Ich sehe aber nur Hass, Negativität, Leute gehen aufeinander los, die sich nicht mal kennen und keiner hat es unter Kontrolle.“ Damit hat die Sängerin natürlich nicht ganz unrecht. Von der angeblichen Anfrage für die Show „Pocher vs. Influencer“ weiß Senna übrigens nichts, wie sie kürzlich auf Instagram verrät.

Senna Gammour

IMAGO / Future Image

Anne Wünsche

Eine, die sich einen regelrechten Kleinkrieg mit Oliver Pocher liefert, ist Anne Wünsche. Immer wieder kämpft sie mit Beleidigungen und Anfeindungen seitens des Comedians und seinen Followern. Der 43-Jährige behauptet in seiner Bildschirmkontrolle, Anne Wünsche habe Likes und Follower gekauft. Ein schwerer Vorwurf für die Influencerin, die daraufhin einen Nervenzusammenbruch erleidet. Es folgen Drohbriefe, ein beschädigtes Auto, gegenseitige Beschimpfungen und das Veröffentlichen eines Erotikfilms. Am Ende bleibt nur noch der Gang vor Gericht, mit positivem Ausgang für die Ex-„Berlin Tag und Nacht“-Darstellerin.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Anne Wu?nsche (@anne_wuensche)

Gerda Lewis

Auch Ex-Bachelorette Gerda Lewis hat bereits ihr Fett wegbekommen. Nachdem die Blondine wegen der Trennung von Freund Melvin und einem großen Streit mit ihren Influencer-Freundinnen in die Schlagzeilen gerät, schießt Oli noch mal nach. Immer wieder macht er sich über ihre Instagram-Beiträge lustig und zieht sie durch den Kakao. Die Konsequenz? Zahlreiche Follower von Oliver Pocher schicken der Influencerin Hassnachrichten, bis die schließlich vor der Kamera in Tränen ausbricht. Den Comedian lässt das allerdings kalt. Er sagt damals in seinem Podcast: „Ich nehme keine ihrer Tränen ernst. Es sind alles Krokodilstränen.“ Und auch Ehefrau Amira pflichtet ihrem Mann damals bei: „Ich nehme niemanden ernst, der sein Handy in die Fresse hält, wenn er weint.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ????? ????? (@gerdalewis)

Loredana

„Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte.“ Zumindest dann, wenn Oliver Pocher der Dritte ist. Eigentlich hat der Comedian gar nichts mit diesem Streit zu tun: Rapperin Loredana bringt eine Make-up-Linie auf den Markt, eine TikTokerin testet die Produkte, neben viel Lob kritisiert sie jedoch eines davon und bekommt dafür einen ordentlichen Shitstorm. Das Ende vom Lied? Die TikTokerin entschuldigt sich bei der Musikerin und genau da mischt sich Oliver Pocher ein.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Loredana (@loredana)

Dem passt das ganze Gezeter nämlich überhaupt nicht: „Für mich ist das ehrlich gesagt neu, dass wenn man beleidigt wird, man am Ende Loredana sogar noch in den Arsch kriecht. Aber – Loredana wird vergeben, das hat sie ja schon mal gemacht. Wir kennen ja diese junge Dame, die sie damals mit ihrem Bruder um fast eine Millionen Franken erleichtert hat.“, wettert er. (AB)