Paul McCartney erklärt hier Yoga für die Augen

Paul McCartney erklärt hier Yoga für die Augen
Paul McCartney erklärt hier Yoga für die Augen

© IMAGO / PA Images

13.05.2021 13:30 Uhr

Sir Paul McCartney sagt, dass ihm Yoga für die Augen dabei half, sein Sehvermögen zu verbessern.

Der The Beatles-Sänger lernte von einem Yogalehrer in Indien, auch seine Augen zu trainieren und tat dies regelmäßig, was seiner Meinung nach sein Sehvermögen verbessert hat.

So funktioniert Augen-Yoga

In einem Gespräch mit Jessie Ware im Rahmen ihres „Table Manners“-Podcasts erklärte der Musiker: „Ich habe in Indien von einem Yogi gelernt. Er erklärte, dass unsere Augen Muskeln sind. Unsere Ohren sind das nicht, also können wir unsere Ohren nicht trainieren. Aber die Augen kann man trainieren. Also hält man den Kopf ruhig. Und dann schaut man so weit wie möglich hoch, eins, zwei, drei, man geht zurück in die Mitte, dann runterschauen, zurück in die Mitte. Das macht man insgesamt dreimal und dann schaut man nach links und rechts. Ab da hat man ein Kreuz, auf und ab und seitwärts und dann macht man sich an die Diagonalen.“

Paul McCartneys Sportroutine

Paul McCartney enthüllte zudem, dass er eine „sehr bestimmte Routine“ hat, wenn es darum geht, zu trainieren.

„Ich habe eine sehr konkrete Routine. Ich steige auf die Matte und mache dort ein paar Sachen. Dann gehe ich auf den Cross-Trainer [oder] laufe ein bisschen. Es ist kein großes Training, aber es ist gut. Ich mag es“, so McCartney weiter. (Bang)