„Die Bachelorette“ im absoluten Quotentief – liegt es an Maxime Herbord?

"Die Bachelorette" im Quotentief - liegt es an Maxime Herbord?
"Die Bachelorette" im Quotentief - liegt es an Maxime Herbord?

TVNOW

10.08.2021 15:00 Uhr

Bereits zum achten Mal schickt RTL eine „Bachelorette“ in der gleichnamigen Datingshow los, um ihren Traumprinzen zu finden. Das einstige Erfolgskonzept kämpft inzwischen aber mit miesen Quoten. Eine Suche nach den Gründen!

Mitte Juli startete für Maxime Herbord bei „Die Bachelorette“ die Suche nach Mr. Right im TV und der Sender setzt auf das altbewährte Konzept: Eine schöne Traumfrau, eine schöne Traumkulisse und viele liebeshungrige Männer!

„Die Bachelorette“: Maxime sorgt zum Auftakt für Quoten-Tief

Der einstige Quotenhit dümpelt vor sich hin und direkt die Auftaktfolge der achten Staffel war ein absoluter Reinfall. Zeitgleich startete auf dem Schwesternsender RTLZWEI die zweite Staffel von „Kampf der Realitystars“ sehr erfolgreich – und „Die Bachelorette“ schaute in die Röhre.

Da hat sich die Sendergruppe wohl ein Eigentor geschossen! Lediglich 1,28 Millionen Menschen hatten eingeschaltet, darunter 760.000 zwischen 14 und 49 Jahren, in der Kernzielgruppe waren das rund 11,4 Prozent.

Die letzte ausgestrahlte Sendung am 4. August sahen nur noch 1,13 Millionen Zuschauer insgesamt (Einschaltquote 4,6%). Von den 14-49-Jährigen waren 620.000 Zuschauer dabei (Marktanteil 10,8%).

Erde an Bachelorette: Sinkflug vorprogrammiert!

"Die Bachelorette" im Quotentief - liegt es an Maxime Herbord?

TVNOW

Die Anti-„Bachelorette“: Keiner mag Maxime!

Aber woran kann das liegen? Bereits jetzt steht fest, die diesjährige „Bachelorette“ Maxime Herbord kommt nicht sonderlich gut bei den Zuschauern an, viele finden sie „kindisch“ oder „langweilig“ – so heißt es zumindest in den sozialen Netzwerken.

Der Hate wurde inzwischen sogar so heftig, dass RTL Konsequenzen zog und ein Machtwort sprach: „Auch wenn euch das Verhalten der Bachelorette teilweise nicht gefällt oder ihr ihre Reaktionen nicht teilen und nachvollziehen könnt, rechtfertigt das keine verbalen Verletzungen. Nicht jeder zurückhaltende Mensch ist automatisch langweilig“, schreibt der Sender!

"Die Bachelorette" im Quotentief - liegt es an Maxime Herbord?

TVNOW

„Die Bachlorette“: Ist das Konzept zu bieder?

Vielleicht haben sich die Zuschauer aber auch einfach an dem Konzept von der rosenverteilenden und dauergrinsenden „Bachelorette“ sattgesehen. Immerhin wurde das Format seit der ersten Staffel im Jahr 2004  überhaupt nicht weiterentwickelt.

Damals bot der TV-Datingshow-Markt kaum Auswahl und „Der Bachelor“ und „Die Bachelorette“ hatten eine absolute Monopolstellung inne. Doch gerade in den letzten Jahren sind die Datingsendungen nur so aus dem Boden gesprossen und trumpfen mit immer neueren und vor allen Dingen deutlich zeitgemäßeren Konzepten auf.

Bei „Love Island“, „Temptation Island“ und Co. gibt es sogenannte „Bum-Bum-Räume“ für realen Sex statt roter Rosen. Dazu Challenges und Partnerwechsel und somit auch viel mehr Drama, Sex und Tränen! Das will der Datingshow-Fan 2.0 sehen!

"Die Bachelorette" im Quotentief - liegt es an Maxime Herbord?

TVNOW

Neben „Adam sucht Eva“ und „Ex on the Beach“ verstaubt die biedere „Bachelorette“

Vielleicht liegt es aber auch am Überangebot! Denn gerade in den letzten zwei Jahren, vielleicht bedingt durch die Corona-Krise, kann man sich vor einschlägigen Trash-Sendungen kaum noch retten.

Neben Klassikern wie dem Dschungelcamp oder „Promi Big Brother“ gibt es heute eine Vielzahl Sendungen die es auf die gleiche Zielgruppe abgesehen haben, wie z.B. „Are you the one“, „Temptation Island“, „Ex on the Beach“, „Love Island“, „Adam sucht Eva“, „Bachelor in Paradise“, „Like me – I’am Famous“, „Kampf der Realitystars“oder „Promis unter Palmen“, um nur einige zu nennen. Dagegen wirkt die eingestaubte „Bachelorette“ wie die biedere Großtante aus Zeuthen.

Vielleicht ist es aber auch die Kombi aus Maxime und dem Konzept der Sendung, die einfach nicht zünden will – als hätte man eine doppelte Dosis Schlaftabletten eingeworfen…

(TT)