„Dschungelcamp“ 2022 im Paradies: Alles über den neuen Drehort im Kruger-Nationalpark

Desireé OostlandDesireé Oostland | 19.10.2021, 21:15 Uhr
Dschungelcamp 2022 in Südafrika - Kruger Nationalpark
Dschungelcamp 2022 in Südafrika - Kruger Nationalpark

IMAGO IMAGES

Endlich kehrt auch so langsam im TV wieder Normalität ein, denn: Anfang 2022 gibt es eine neue Ausgabe vom Dschungelcamp zu sehen. Und das findet dieses Mal auch wirklich in der Wildnis statt und nicht in einem Hürther Studio…

Nachdem in diesem Jahr kein Dschungel, sondern nur ein Studio in der Nähe von Köln auf die Camper wartete, freuen sich eingefleischte Dschungelcamp-Fans nun auf die kommende echte Ausgabe der Reality-Show!

Doch eine Änderung wird es trotzdem geben! Die neue Staffel von „Ich bin ein Start – Holt mich hier raus!“ wird nicht – wie bisher – im Dschungel von Australien gedreht, sondern im wunderschönen Südafrika.

Dschungelcamp 2022: Alles zum neuen Drehort Kruger Nationalpark

Foto: RTL

Bislang befand sich das Dschungelcamp auf einem ehemaligen Farmgelände in Dungay,  New South Wales – im Nordosten Australiens an der sogennten GHold Coast. Doch das wird sich in Staffel 15 ändern – das Dschungelcamp zieht erstmals um!

Dreharbeiten in Südafrika

Die Dreharbeiten werden in der Nähe des Kruger-Nationalparks stattfinden. Das bestätigte RTL unlängst. An diesem Ort wurden bereits mehrere Staffeln des australischen Pendants der Show namens „I’m a Celebrity … Get Me Out of Here!“ aufgezeichnet. Die haben außer die letzten zwei Jahre wegen der Pandemoe nie daheim gedreht an der Gold Coast.

Natürlich befinden sich die Promis nicht wirklich mitten Urwald, das wäre viel zu gefährlich. Für die zweiwöchige Show wurde extra ein Set gebaut und das verfügt neben einer modernen Kameraausstatung auch über eine Lage, die nicht all zu weit von der Zivilisation entfernt ist.

Der Kruger-Nationalpark befindet sich an der nord-östlichen Grenze Südafrikas und zählt zu den größten Wildschutzgebieten des Landes. Hierzulande wird er oft fälschlicherweise als Krüger-Nationalpark bezeichnet.

View this post on Instagram Ein Beitrag geteilt von Dschungelcamp-Ich bin ein Star (@ichbineinstar.rtl)

Dschungelcamp-Drehort ist kein richtiger Dschungel

Allerdings handelt es sich bei dem Drehort – streng genommen – um keinen richtigen Dschungel, denn die Camper schlafen mehrere tausend Kilometer von der nächsten tropischen Region entfernt.

Der Park ist eigentlich ein Reservat und weist keine tropische Flora und Fauna auf – somit fällt der Ort nicht unter einen wirklichen Dschungel. Die Definition von einem Dschungel ist ein bewachsenes Land mit dichtem Wald und verworrener Vegetation, typischerweise in den Tropen vorzufinden.

Der dem Park nächstgelegene Ort, an dem ein Dschungel zu finden ist, liegt in der Demokratischen Republik Kongo – fast 2500 km vom Drehtort entfernt.

Aufgrund der Lage des Nationalparks kann er nicht als Dschungel bezeichnet werden. Doch der Kruger Nationalpark ist ein so besonderer und faszinierender Ort, dass diese Tatsache nebensächlich wird.

Grund für den Umzug nach Südafrika

Doch keinen Grund zur Sorge. Ein Ortswechsel bedeutet keine komplett neue Show. Das Konzept bleibt gleich: Dschungelprüfungen andere Ekel-Events wird es auch im neuen Camp geben. Die Frage ist nur, welche Geschlechtsteile und Insekten in Südafrika vernascht werden.

Dschungelcamp 2022: Dreharbeiten in Südafrika im Kruger Nationalpark

IMAGO IMAGES

Bislang wohnten die Australier im Camp

Seit 2015 findet hier am Kruger-Nationalpark das australische Pendant „I’m a Celebrity … Get Me Out of Here!“ statt. Doch weil die Australier aufgrund der noch immer anhaltenden Pandemie im absoluten Lockdown bleiben müssen, bekommen die deutschen Dschungelstars den südafrikanischen Platz zur Verfügung gestellt!

RTL-Unterhaltungschef Markus Küttner erzählte: „Ich habe mir diese Woche selbst ein Bild vor Ort gemacht und wurde sehr positiv überrascht. Dass sich Südafrika auch wunderbar für IBES eignet, beweisen unsere australischen Kolleginnen und Kollegen bereits seit vielen Jahren erfolgreich. Und natürlich bietet uns der neue Kontinent mit seiner nicht minder gefährlichen Flora und Fauna auch viele Möglichkeiten, die Geschichte vom einfachen Promi zur Königin oder König des Dschungels mit neuen Herausforderungen aufzuladen. Ich bin mir sicher, dass das RTL-Dschungelcamp in Südafrika zu den TV-Highlights im nächsten Jahr zählen wird.“

Kruger-Nationalpark rund 430 Kilometer von Johannesburg entfernt

Der Kruger-Nationalpark, dessen Gründer Paul Kruger im Jahr 1898 war, weist eine beeindruckende Größe auf: Der Park ist insgesamt knapp 20.000 Quadratkilometer groß.

Das Schutzgebiet wurde von Kruger als „Sabie Game Reserve“ gegründet – mit dem primären Ziel die Wildnis zu schützen. 1926 erhielt das Gebiet den Status Nationalpark und wurde somit zum „Kruger-Nationalpark“ umgetauft.

Der Park befindet sich in den Provinzen Limpopo und Mpumalanga. Schon damals war die Vision von Paul Kruger, das Wildleben von Wildtieren zu schützen. Seine Vision ermöglichte die heutige Artenvielfalt, die im Kruger-Nationalpark vorzufinden ist. Seit 1927 ist der Park öffentlich für Besucher zugänglich. Safari-Touren und Abenteuer-Urlaube sind also erlaubt.

Dschungelcamp 2022: Kruger Nationalpark in Südafrika

SHUTTERSTOCK

Durch die Größe des Gebietes entstehen verschiedene Formen der Landschaft: Der Norden ist eher felsig und karg, während der Süden durch den Sabie-Fluss das grünste Gebiet des Parks ist.

Der Kruger-Nationalpark ist der größte, älteste und beliebteste Nationalpark Südafrikas und gehört zu den größten Nationalparks in Afrika. Das riesige Wildschutzgebiet  liegt ca. 3-4 Autostunden nordöstlich von Johannesburg.

Von diesem beeindruckenden Ort möchten sich viele Menschen selbst ein Bild machen: Über eine Million Besucher besuchen den wunderbaren Park jährlich.

Der Kruger-Nationalpark: Big Five statt Koalas 

Natürlich leben im Park mit Elefant, Nashorn, Büffel, Leopard und Löwe die bekannten Big Five. Ebenso leben auch Tiere wie Zebras, Giraffen, Nilpferde, Krokodile, Wildhunde, Warzenschweine, Impalas und Antilopen auf eine der schönsten und artgerechtesten Weisen im Park. Auch Hyänen, Paviane oder die vielen bunten Vögel können Besucher entdecken.

Insgesamt leben im Kruger-Nationalpark unfassbare 147 Säugetierarten inklusive der „Big Five“, außerdem etwa 507 Vogelarten und 114 Reptilienarten, 49 Fischarten und 34 Amphibienarten.

Das besondere an dem Park sind nicht nur die Tiere, sondern das artgerechte Zusammenleben in freier Natur.

IMAGO IMAGES

Mildes Klima für die Promi-Camper

Für die Promis wird die Reise im Januar 2022 losgehen, vielleicht auch früher. So hätte es der Sender gerne – auch prophylaktisch wegen den Coroan-Maßnahmen. Dann werden sie das Camp in der Nähe des Kruger-Nationalparks beziehen. Auch wenn es sich im Januar um den heißesten Monat des Jahres handelt, ist das südafrikanische Klima eher mild und auszuhalten.

Während der Dreharbeiten werden die Temperaturen in der Region zwischen 25 und 30 Grad betragen. In anderen Bereichen des Landes ist derweil schon mit frostigen 10 bis 15 Grad zu rechnen.

Im Januar 2022 geht es los!

„Never change a running system“: Mit dabei sind –selbstverständlich – das Moderatorenduo Sonja Zietlow und Daniel Hartwich sowie Everbody’s Darling Dr. Bob – letzterer freut sich besonders auf ein Abenteuer.

Die ersten drei Kandidaten stehen auch schon fest. Bereits bestätigt sind die Kandidaten Filip Pavlovi (der diesjährige Sieger der Ersatzshow),  Lucas Cordalis und Harald Glööckler.

Zu welcher Uhrzeit die Sendung bei uns anlaufen wird, ist bislang nicht bekannt. Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren und los geht es wie immer Anfang des Jahres!