„Guten Tag“: Wer beim Einsteigen im Flieger die Arschkarte zieht!

"Guten Tag": Wer beim Einsteigen im Flieger die Arschkarte zieht!
"Guten Tag": Wer beim Einsteigen im Flieger die Arschkarte zieht!

Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

10.08.2021 21:20 Uhr

Am Montagabend saß Flugbegleiterin Natalie Reis bei Günther Jauch auf dem „Wer wird Millionär?“-Ratestuhl und plauderte einige Geheimnisse aus ihrem Job aus.

Und wer wollte nicht immer schon einmal Mäuschen spielen, wenn Flugbegleiterinnen und Flugbegleiter hinter zugezogenem Vorhang die Köpfe zusammen stecken? Geht es da immer nur um den Job – oder wird da auch mal gelästert?

Sie lüftet bei Günther Jauch ein Geheimnis

Das Geheimnis lüftete nun die „Wer wird Millionär?“-Kandidatin Natalie Reis, die am Montagabend bei Günther Jauch zu Gast war. Als sie dem Moderator ihren Beruf verriet, spitzte der neugierig die Ohren.

Denn Natalie offenbarte, dass es das sogenannte „Herzlich-Willkommen-Spiel“ gibt, das sie mit einer befreundeten Kollegin spielt. Jauch gibt sich sehr erstaunt: „Ich bin ja in meinem Leben schon viel geflogen, aber das ‚Herzlich-Willkommen-Spiel‘ kannte ich noch nicht.“

"Guten Tag": Wer beim Einsteigen im Flieger die Arschkarte zieht!

Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

So funktioniert das Spiel

Was hat es damit auf sich? Die beiden Frauen bewerten die einsteigenden Fluggäste nämlich nach ihrer Attraktivität. Und dafür gibt’s einen listigen, geheimen Code. Dazu erklärt Natalie: „Wir sagen ‚Herzlich willkommen‘, wenn wir den Gast gut aussehend finden. Für die anderen gibt es nur ein ‚Willkommen‘, ein ‚Guten Tag‘ oder, je nachdem, ein ‚Guten Morgen‘.“

Jede Kollegin darf drei Mal das „Herzlich Willkommen“-Siegel vergeben. Herrscht Uneinigkeit, lassen es sich die Damen und Herren Flugbegleiter nicht nehmen, eine extra Runde zu drehen: „Oder man geht noch mal vorbei und guckt genauer hin“.

"Guten Tag": Wer beim Einsteigen im Flieger die Arschkarte zieht!

Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Das sagt Jauch dazu

Dass das kleine Spielchen natürlich sehr oberflächlich ist, weiß Natalie selbst, doch sie gesteht: „Wenn man viel unterwegs ist, kommt man auf dumme Gedanken. Das ist dann intern witzig.“

Einen Witz konnte sich auch Günther Jauch nicht verkneifen und konterte mit gespielter Empörung: „Wenn ich in Zukunft mit ‚Guten Tag’ begrüßt werde, werde ich sagen: Unverschämtheit! Was bilden Sie sich ein!”

Das sagen die Zuschauer

Natalies ehrliche Worte über das „Herzlich-Willkommen-Spiel“ kamen übrigens nicht bei jedem gut an. Bei Twitter schrieb einer: „Das ‚Herzlich-Willkommen-Spiel‘, so kann man sich natürlich auch unbeliebt machen.“

Oder auch: „Da freut sich die Lufthansa sicher, dass ihre Kunden zukünftig wissen, dass sie hässlich sind!“ Ein anderer schreibt: „Lese Tweets darüber, dass sexistische Kommentare wg. d. Kandidatin abgegeben werden. Dass sie als Flugbegleiterin Passagiere quasi in „Hengst zum Reiten“ und „darf atmen“ unterteilt ist aber ok?“

Am Ende des Abends durfte sich die Kandidatin über 32.000 Euro freuen. Davon will sie einen Teil in ihre Nase investieren: „Ich würde mir gern die Nase operieren lassen. Der Höcker stört mich“. So gibt es beim nächsten Flug bestimmt ein „Herzlich Willkommen“ für Natalie…

Und wir achten beim nächsten Flug mal sehr aufmerksam, wie wir begrüßt werden…

(TT)