Janina Youssefian: Das sagt Twitter zum Rassismus-Eklat

Desireé OostlandDesireé Oostland | 26.01.2022, 17:17 Uhr
Janina Youssefian: Das sagt Twitter zum Rassismus-Eklat
Janina Youssefian: Das sagt Twitter zum Rassismus-Eklat

Foto: RTL

Am Montag musste Camperin Janina Youssefian das Dschungelcamp 2022 nach nur wenigen Tagen verlassen. Alles was sie mitnahm waren eine Menge Shitstorm und ihre eigene Art von Zeckenfieber.

Nachdem sich Janina Youssefian während einer Auseinandersetzung mit Camperin Linda Nobat rassistisch äußerte („Geh doch zurück in deinen Busch, wo du herkommst“) wurde sie aus dem Dschungel verwiesen und musste bereits nach Deutschland zurückreisen. Auch noch einige Tage nach dem Ereignis diskutiert das Netz über die Konsequenzen. Vor allem auf Twitter sind die Meinungen gespalten.

Hätte Linda das Dschungelcamp ebenfalls verlassen müssen?

Dass nur Janina das Camp verlassen musste, können viele im Netz nicht nachvollziehen. „IBES ist Opfer der Cancel Culture“, heißt es in einigen Tweets. Der Grund für die Diskussionen: Kandidatin Linda hatte Janina Youssefian lang vorher provoziert und beleidigt – der Streit zwischen den beiden Frauen ging früher bereits unter die Gürtellinie und auch Lindas Beleidigungen hätten laut einiger Twitter-Nutzer Konsequenzen tragen müssen.

 

Ein klarer Fall von Rassismus

Dass die 39-Jährige das Camp am Montag alleine unter Applaus der anderen Camper verlassen musste, finden viele Twitter-Nutzer auch gerechtfertigt und stehen absolut hinter dem alleinigen Rauswurf des ehemaligen Teppichluders. Eine solch rassistische Aussage darf nicht geduldet werden.

 

 

„Generation Pussy“ nennen es andere Tweets

Zwischen all den unterschiedlichen Meinungen, tummeln sich allerdings auch Tweets, die Janinas Rauswurf als „übertrieben“ darstellen – eine eher gefährliche Betrachtungsweise, wie wir finden. Rassistische Äußerungen dürfen keineswegs geduldet werden – auch nach keiner Entschuldigung, zu der Janina offensichtlich von den anderen Bewohnern überredet wurde.

 

 

 

Janina meldete sich bereits zu Wort

Einen Tag nach ihrem Rauswurf meldete sich Janina selbst zu ihrem Rausschmiss und postete auf ihrem Instagram Account ein Foto mit der Aufschrift: „Ich bin gegen Rassismus!“ Unter dem Bild bat sie alle um Entschuldigung und erklärte ihr Verhalten (insofern man eine solche Äußerung erklären kann). In ihrem Post spricht sie sich offiziell gegen Rassismus aus.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von janina Youssefian (@janinayoussefian)

Was meint ihr: Hätte Linda das Camp ebenfalls verlassen müssen?

Absolut! Beide raus!
Nein, die Entscheidung war richtig so!
Ist mir absolut egal