Knossi – der immer präsente Entertainer

Knossi – der immer präsente Entertainer
Knossi – der immer präsente Entertainer

IMAGO/ Future Image

09.09.2021 05:18 Uhr

Jens Knossalla wird den meisten Menschen besser als „Knossi“ bekannt sein und gehört aktuell zu den angesagtesten Entertainern in der deutschen Medien-Welt. Vor allem bei seinen beliebten YouTube-Formaten und bei seinen Live-Streams auf Twitch zieht er die Zuschauer reihenweise vor die Bildschirme.

Dabei waren die Anfänge durchaus bescheiden und Knossalla hatte seine ersten Auftritte im TV in verschiedenen Spielshows, Pseudo-Doku-Shows und Seifenopern. So erlangte er durch kleinere Rollen bereits erste Aufmerksamkeit, die allerdings noch recht überschaubar war.

Knossi: Seine Anfänge bei PokerStars sucht das PokerAss

2011 nahm er bei der Castingshow PokerStars sucht das PokerAss teil, wo er sich im Finale gegen seine Konkurrenz behaupten konnte und seine Bekanntheit weiter stieg. In den Folgejahren war er bei verschiedenen Poker-Formaten zu sehen, einer Leidenschaft, der er teilweise auch semiprofessionell nachging. Rund 50.000 US-Dollar konnte er als Spieler bei einigen Turnieren gewinnen. Sein Durchbruch hatte der aufgedrehte Sympath allerdings mit der Streaming-Plattform Twitch. Dort zeigte er neben Talentshows und Talkrunden auch seine überaus beliebten Poker- oder Automatenspiele, die ihm eine breite Fanbase bescherten. Ob Slot-Spiele oder einige Runden im Live Casino in der Schweiz, Deutschland oder Österreich, der Content kam bei seinen Anhängern überaus gut an.

Knossi – der immer präsente Entertainer

IMAGO/ Future Image n

Erfolg auf allen Plattformen für Knossi

Somit konnte er sich über die Jahre eine entsprechende Reichweite aufbauen, deren Zahlen sich auf den einzelnen Kanälen sehen lassen können. Auf Twitch kann er knapp 1,7 Millionen Follower vorweisen und verfügt damit über den drittmeist gefolgten deutschsprachigen Kanal auf der Plattform, der lediglich von Trymacs (2,6 Millionen) und MontanaBlack88 (3,95 Millionen) übertroffen wird.

Mit weiteren großen Namen der deutschen Entertainment-Szene folgte dann eine Reihe von Camps, die Knossi und seine Crew unter verschiedenen Mottos und über mehrere Tage live übertrugen. Diese waren größtenteils ein voller Erfolg.

Auch bei YouTube erreichen seine Videos, die meist aus Stream-Highlights bestehen, über 1,2 Millionen Menschen. Diese Zahlen machen seine Reichweite und seine Bedeutung unter den deutschsprachigen Entertainern deutlich. Die authentische, unverstellte Art macht ihn bei den Zuschauern so beliebt und seine Energie sucht ihresgleichen.

Knossi – der immer präsente Entertainer

IMAGO/ Future Image

Jens „Knossi“ Knossalla: Seine verschiedenen Hit-Formate

Den Anfang machte das Angelcamp im Juli 2020, wo neben Knossalla auch die Rapper Sido und Manny Marc sowie YouTuber Sascha Hellinger (unsympathischTV) zu den Protagonisten gehörten. Über 72 Stunden ging das Spektakel in der Nähe von Brandenburg, von denen rund 40 Stunden live gestreamt wurden und den Zuschauern jede Menge Spaß boten. Das Angeln wurde unter den aufmerksamen Augen von den Experten Joshinator und Claudia Darga durchgeführt und die Stars konnten den ein oder anderen dicken Fisch an Land ziehen. Doch auch außerhalb des Angelsports wurden zahlreiche lustige Elemente wie Quizrunden und Challenges ausgetragen, die unter anderem darüber entschieden, wer im luxuriösen Wohnwagen schlafen durfte und wer die Nacht unter freiem Himmel verbringen musste. Auch namhafte Gäste fanden sich über die drei Tage im Camp der Entertainer ein. So beispielsweise Moderator Klaas Heufer-Umlauf, Sänger Pietro Lombardi und Deutschlands erfolgreichster Streamer Montana Black.

Wie erfolgreich das Vorhaben war, zeigte sich bereits am ersten Tag, an dem 220.000 Zuschauer gleichzeitig den Stream verfolgten. Für die Plattform Twitch ein neuer Rekord im deutschsprachigen Raum. Fast am Ende der Übertragung, am dritten Tag des Camps, konnte der Rekord sogar auf 300.000 simultane Zuschauer ausgebaut werden.

Nach dem Angelcamp kommt das Horrorcamp

Die Gruppe wollte auf dem Erfolg aufbauen und veranstaltete zwischen Oktober und November 2020 das Horrorcamp, welches mit derselben Besetzung im Hotel Waldlust in Baden-Württemberg stattfand. Ganz nach dem Motto Horror und Halloween wurde, erneut mit Stargästen, in der verlassenen Villa nach Geistern gesucht, Musikauftritte performt und verschiedene Challenges ausgetragen. Wieder ein voller Erfolg für die Crew, die dieses Mal mit 330.000 parallelen Zuschauern ihren eigenen Rekord brechen konnten.

Im Dezember desselben Jahres folgte das Weihnachtscamp des Quartetts, welches wieder mit prominenten Gästen und sogar einem eigenen Weihnachtsmarkt auftrumpfte. Neue Rekorde konnten dabei allerdings nicht aufgestellt werden. Ebenso wenig wie im letzten Camp der Reihe, welches Ende Mai 2021 unter dem Thema „Mittelalter“ auf der Burg Klempenow stattfand. Wie auch beim Weihnachtscamp, konnten die Zuschauerzahlen der vorherigen Hits nicht erreicht werden, obwohl insgesamt ganze 48 Stunden auf Twitch zu sehen waren, während es beim Angel- und Horrorcamp 40 Stunden waren. Nichtsdestotrotz war es wieder eine lustige Angelegenheit für alle Beteiligten und auch die Zuschauer.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Jens ‚Knossi‘ Knossalla (@knossi)

Knossi und die Zukunft: Was darf man erwarten?

Durch die große mediale Aufmerksamkeit, die Knossi zu generieren weiß, bekam er auch vermehrt Angebote außerhalb seiner Online-Präsenz. So unter anderem für die Sendung „Täglich frisch geröstet“, die zuerst auf TVNOW, anschließend auf RTL ausgestrahlt wurde. Knossalla wurde ab der zweiten Staffel fester Moderator des Formats, welches allerdings mittlerweile wieder abgesetzt wurde. Auch bei Promi Big Brother und bei Late Night Berlin war der 35-Jährige zu Gast. Nach dem Aus seiner RTL-Show wurde es etwas stiller um den selbsternannten König, der sich gerne mit einer Plastikkrone zeigt.

Doch er hat nach wie vor Pläne. Zum einen drehte er kürzlich einen Beitrag für das populäre Format „Duell um die Welt“, das seit 2012 mit Joko und Klaas auf ProSieben ausgestrahlt wird. Dabei verschlug es ihn auf seiner Reise ins spanische Alicante, wo definitiv nicht alles nach Plan lief. Dementsprechend gespannt darf man auf die Folge mit Knossi sein, deren konkretes Ausstrahlungsdatum noch offen ist. Zum anderen sollen auch weitere Camps folgen, womit er hoffentlich an den Erfolg der vergangenen Events anknüpfen kann. Hier soll die zweite Auflage des Angelcamps in den Startlöchern stehen, für die sich Knossi einen eigenes kleines Hausfloß bauen ließ.

Jens Knossalla ist also nach wie vor auf allen angesagten Kanälen zu finden und wird auch in Zukunft auf sich aufmerksam machen. Sein nächstes Event, das Angelcamp 2, geht gerade Anfang September los und wird auf seinem Twitch-Kanal zu verfolgen sein. Ob er damit die Riesenerfolge des letzten Jahres aufgreifen kann, bleibt abzuwarten. (KTAD)