ABBA: Das sind die Kinder der vier Bandmitglieder

Das wurde aus den Kindern der Mitglieder von ABBA
Das wurde aus den Kindern der Mitglieder von ABBA

IMAGO / TT

27.09.2021 13:21 Uhr

ABBA ist eine der erfolgreichsten Pop-Bands der Musikgeschichte. Die vier Mitglieder sind nicht nur musikalische Kollegen, sondern waren zeitweise auch Liebespaare - und sind bis heute Eltern. Von echtem Abba-Nachwuchs, aber auch Kindern aus weniger musikalischen Verbindungen: Wir haben die Fakten.

ABBA – das sind Agnetha Fältskog (71), Björn Ulvaeus (76), Benny Andersson (74) und Anni-Frid Lyngstad (75). Agnetha und Björn waren während ihrer aktiven Zeit in der Band ein Paar ebenso wie Benny und Anni-Frid.

Es gibt zwei „echte“ ABBA-Kinder

Aber mit ihren Beziehungen zerbrach am Ende auch die Band. Doch 2021 feiern die vier ihr fulminantes Comeback, was wohl beweist, dass die Trennungen ohne böses Blut verliefen – oder bittere Tränen mittlerweile getrocknet sind.

Alle vier ABBAs sind Eltern mehrerer Kinder, wobei nur Fältskog und Ulvaeus gemeinsam Kinder hatten. Was die Kinder der ABBA-Mitglieder so treiben und getrieben haben, haben wir hier  zusammengetragen.

Die Kinder von Agnetha Fältskog und Björn Ulvaeus

Ulvaeus und Fältskog lernten sich im Mai 1969 bei einer Fernsehsendung kennen, also drei Jahre vor der Gründung von ABBA. Die zwei gingen eine Beziehung miteinander ein und waren von 1971 bis 1979 verheiratet. Aus der Ehe gingen zwei Kinder hervor: Linda Ulvaeus (48) und Peter Christian Ulvaeus (43).

Linda Ulvaeus, der Theaterstar mit ABBA-Genen

Linda Elin Ulvaeus wurde am 23. Februar 1973 in Vallentuna geboren. Sie ist Schauspielerin und Sängerin. Im Alter von nur 7 Jahren nahm sie mit ihrer berühmten Mutter ein schwedisches Weihnachtsalbum auf: „Nu tändas tusen juleljus“ (zu Deutsch etwa: „Jetzt werden tausend Weihnachtskerzen angezündet“).

Von 1999 bis 2003 studierte Linda Ulvaeus an der Theater-Hochschule in Stockholm. Sie ist heute eine in Schweden durchaus erfolgreiche Schauspielerin. Trotz kleinerer Filmrollen ist sie primär am Theater tätig. So spielte sie unter anderem in Theaterproduktionen von „Wer hat Angst vor Virginia Woolf?“, „Gefährliche Liebschaften“ und „Anatevka“ und auch in der Uraufführung eines von ihrem Vater komponierten Musicals, „Kristina från Duvemåla“ (zu Deutsch: „Kristina aus Duvemåla“), mit.

Linda Ulvaeus ist zudem verheiratet und Mutter von drei Töchtern: Tida, Esther und Signe.

ABBA: Das sind die Kinder der Bandmitglieder
Linda Ulvaeus bei einer Filmpremiere 2019

Foto: IMAGO / TT

Peter Christian Ulvaeus

Peter Christian Ulvaeus kam am 4. Dezember 1977 in Lidingö zur Welt. Auch er ist ein echtes ABBA-Kind – und auch er hat Musik gemacht. Allerdings als Kind – und nur ganz kurz. Denn abgesehen vom Album „Kom följ med i vår karusell“ (zu Deutsch etwa: „Komm fahr mit uns auf dem Karussell“), das er 1987 mit seiner Mutter aufnahm, stand er nie groß im Licht der Öffentlichkeit.

Heute lebt er mit seiner Partnerin und der gemeinsamen Tochter genau wie seine Schwester und deren Familie auf dem Anwesen seiner Mutter in Ekerö, Stockholm, Schweden.

Kaum eines der Kinder von Björn Ulvaeus trat in die Fußstapfen des Vaters

IMAGO / TT

Björn Ulvaeus Kinder aus der Ehe mit Lena Kallersjö

Während Agnetha Fältskog nach ihrer Trennung von Bjön Ulvaeus keine weiteren Kinder hatte, hat dieser selbst mit der Musikjournalistin Lena Kallersjö (72) noch zwei Töchter: Emma Ulvaeus (39) und Anna Ulvaeus (35).

Emma Ulvaeus

Emma Eleonora Ulvaeus wurde am 3. Januar 1982 geboren. Aus ihrer frühsten Kindheit existieren einige Foto mit ihrem Vater, die auch in die Öffentlichkeit gelangten. Emma Ulvaeus lebt heute aber völlig von der Öffentlichkeit zurückgezogen, weshalb sonst nicht wirklich etwas über sie bekannt ist.

Anna Ulvaeus

Anna Linnea Ulvaeus erblickte am 29. April 1986 das Licht der Welt. Wie ihre Schwester Emma Eleonora Ulvaeus lebt sie abseits der Öffentlichkeit.

Die Kinder von Benny Andersson

Benny Andersson war von 1971 bis 1980 zwar in einer Beziehung mit ABBA-Bandkollegin Anni-Frid Lyngstad und auch kurzzeitig mit ihr verheiratet, doch hatten die beiden keine gemeinsamen Kinder.

Vor Lyngstad war Andersson mit Christina Grönvall liiert und hatte mit ihr zwei Kinder, die den Namen der Mutter tragen: Hans-Peter Grönvall (58) und Hélene Grönvall (56).

1981, nach der Scheidung von Lyngstad heiratete Andersson erneut, diesmal die Fernsehmoderatorin Mona Nörklit (78). Mit ihr hat er einen Sohn: Ludvig Andersson (39).

Den Familienbetrieb weiterführen: Hans-Peter Grönvall

Hans-Peter Grönvall erblickte am 20. August 1963 in Spånga das Licht der Welt. Er trat tatsächlich in die Fußstapfen seines Vaters und wurde Musiker.

Seit 1991 ist er Mitglied der schwedischen Ethnopopband One More Time, die sich zwar nie offiziell aufgelöst hat, aber seit 1997 auch nichts veröffentlicht hat. 1994 heiratete Grönvall seine Bandkollegin Nanne Nordqvist, mit der er schon seit 1981 zusammen Musik gemacht hatte.

Wie sein Vater trat auch Hans-Peter Grönvall mit seiner Band beim Eurovision Song Contest an und belegte dort 1996 in Oslo Platz drei. Nanne Grönvall hat später eine Solokarriere gestartet und zählt heute zu den beliebtesten Sängerinnen Schwedens. Das Paar hat drei Söhne.

Eigentlich wollte Hans-Peter immer Astronom werden, aber dann hat ihn doch die Musik erwischt: „Mit Benny aufzuwachsen, hinterlässt Spuren“, so Grönvall über seine Kindheit. Einen der größten schwedischen Musiker zum Vater zu haben, sorgt für große Fußstapfen, die es zu füllen gilt. Inzwischen arbeitet Hans-Peter mehr im Hintergrund als Produzent für seine Frau Nanne.

Was ihn auch vom Papa unterscheidet: Seine Liebe zur einstigen Bandkolleging hat gehalten. Nanne und Hans-Peter sind inzwischen über 32 Jahre zusammen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Nanne Gro?nvall (@nannegronvall)

Hélene Odedal Grönvall

Hélene Odedal Grönvall meidet im krassen Gegensatz zu ihrem Bruder die Öffentlichkeit, und so ist von ihr letztlich nur das Jahr ihrer Geburt bekannt: 1965.

Ludvig Andersson

Ludvig Andersson kam im Januar 1982 zur Welt. Er ist Musik- und Filmproduzent. So produzierte er etwa die Fortsetzung der Filmadaption des ABBA-Musicals „Mamma Mia!“, „Mamma Mia! Here we go again“ (2018). Für den von ihm produzierten Film „Zirkel“ (2015) arbeitete er auch an der Musik mit.

Er gehört also nicht wie sein Vater oder sein Halbbruder zu den großen Stars Schwedens, ist im künstlerischen Bereich aber durchaus erfolgreich. Doch dafür hat er eine Verbindung zu Deutschland: Ludvig ist nämlich seit 2015 mit der Münchner Künstlerin Milana Schoeller verheiratet. Die Braut ist eine erfolgreiche Malerin und Tochter von Unternehmer Christoph Schoeller und PR-Lady Andrea Schoeller. Milana und ihr Ludvig lernten sich 2010 auf einer Polarexpedition kennen und leben heute gemeinsam in Schweden.

2010 war es auch Ludvig, der in einem Interview mit der „Bild“ ein ABBA-Comeback kategorisch ausgeschlossen hatte: „Es gibt definitiv kein Comeback der Band“, so Andersson damals. Inzwischen hat sich das Blatt gewendet – und ABBA sind wieder in allen Schlagzeilen.

ABBA: Das sind die Kinder der Bandmitglieder
ABBA Gründer Benny Andersson und sein Sohn Ludvig 2015 in Berlin

Foto: IMAGO / Eventpres

Anni-Frid Lyngstads Kinder aus erster Ehe

Das vierte ABBA-Mitglied Anni-Frid „Frida“ Lyngstad war von 1964 bis 1970 mit dem Teppichhändler und Hobbymusiker Ragnar Fredriksson verheiratet. Das Paar hatte eine Tochter, Ann Lise-Lotte Fredriksson (1967 – 1998), und einen Sohn, Hans Ragnar Fredriksson (58).

Aus späteren Beziehungen mit Benny Andersson, Heinrich Ruzzo Prinz Reuß von Plauen (1950 – 1999) und Henry Smith (65) gingen keine Kinder hervor.

Die Tragödie um Ann Lise-Lotte Fredriksson

Trotz des Erfolgs mit zahlreichen Soloalben und der anhaltenden Liebe der Fans scheint Frida Lyngstad nach ihrer ABBA-Zeit vom Pech verfolgt worden zu sein. Ihre am 25. Februar 1967 geborene Tochter Ann Lise-Lotte verunglückte am 13. Januar 1998 in Livonia, New York mit dem Auto und starb bald darauf an den Verletzungen, die sie sich bei dem Autounfall zugezogen hatte. Sie wurde nur 30 Jahre alt.

Am 29. Oktober 1999 setzte dann der Krebs dem Leben von Fridas drittem Ehemann Heinrich Ruzzo Prinz Reuß von Plauen ein Ende.

Hans Ragnar Fredriksson

Anni-Frids Sohn Hans Ragnar Fredriksson wurde am 26. Januar 1963 geboren. Wie die Mehrzahl der ABBA-Kinder steht er nicht in der Öffentlichkeit und war, da er einer Ehe aus einer Zeit vor ABBA entspringt, für Fans und Paparazzi wohl nie von sonderlichem Interesse.

Kinder berühmter Eltern: Fluch oder Segen?

Egal ob nun „echter“ ABBA-Nachwuchs mit doppelter Portion Celebrity-Genen oder auch nicht: Selbst wenn nur ein Elternteil Teil eines solchen musikalischen Massenphänomens von Weltruhm ist, ist es für den Nachwuchs nicht immer leicht, ein Leben abseits vom Rampenlicht zu führen. In vielen Fällen versuchen Kinder von Megastars ganz bewusst den kompletten Gegenentwurf zu ihren Eltern zu leben. Im Falle der ABBA-Kids hält es sich die Waage: Während die eine Hälfte Normalität und Anonymität genießt, hat es den anderen Teil doch irgendwann auf die eine oder andere Bühne gezogen. (Redaktion KuT)