ABBA: Diese 13 hochkarätigen Balladen liebt doch jeder!

Sebastian GrünbergerSebastian Grünberger | 01.11.2021, 21:10 Uhr
ABBA: Diese 12 Balladen liebt (fast) jeder!
ABBA: Diese 12 Balladen liebt (fast) jeder!

Foto: Baillie Walsh

ABBA sind nicht nur bekannt für ihre Discokracher — das schwedische Popquartett hat auch großartige Balladen geschaffen.

Mit ABBA geht alles: Wenn man mal so richtig die 70s- und 80s-Sau rauslassen und zu beschwingten Retro-Rhythmen tanzen möchte, muss man nur eine Best-of einlegen und kann sofort loslegen.

Aber auch für Momente, in denen das große Gefühl vorherrschen und vielleicht sogar mal die Tränendrüse gedrückt werden soll, hat die schwedische Kultband, die demnächst ihr erstes Album seit 40 Jahren veröffentlicht, die richtigen Songs. Aus diesem Grund widmen wir uns 10 ABBA-Balladen, die man nur lieben kann — quasi als Appetizer für die große und unerwartete Reunion.

1. The Winner Takes It All

Man muss nur den Songtitel lesen, um sofort den dramatischen Refrain im Ohr zu haben. „The Winner Takes It All“ erschien 1980 als erste Singleauskopplung der Platte „Super Trouper“ und ist bis heute eine der beliebtesten Balladen von ABBA.

Nicht nur die Melodie, auch der Text ist dramatisch: Es geht um eine Frau, deren Mann von einer anderen Dame ausgespannt worden ist.

2. Fernando

Eigentlich hatte das kongeniale ABBA-Songwritergespann Benny Andersson (75) und Björn  Ulvaeus (76) (gemeinsam mit Stig Anderson, 66) das Lied ja für Anni-Frid Lyngstads (75) Solokarriere verfasst — mit schwedischem Text.

1976 veröffentlichten ABBA es auf Englisch — und das mit Riesenerfolg. In zwölf Ländern ging „Fernando“ auf Nummer eins der Charts, in etlichen weiteren Ländern kam es zumindest in die Top 10.

3. My Love, My Life

Als man Björn Ulvaeus nach dem Stück fragte, das Agnetha Faltskögs (71) Stimme am besten repräsentiert, nannte er „My Love, My Life“, das auf 1976 auf dem Album „Arrival“ erschien. Und natürlich weiß Björn, wovon er spricht: Denn ihre gewaltige Gesangsperformance auf dieser Ballade ist in der Tat nahe an der absoluten Perfektion.

4. Move On

Walzer gefällig? Wer ABBA im Dreivierteltakt bevorzugt, für den ist „Move On“ die perfekte Ballade. Das Stück durchlief mehrere Titel: „Yippee Yay“, „Big John“, „Joanne“ und „Love for Me Is Love Forever“. 1977 wurde es auf ABBA: The Album“ veröffentlicht.

Hier wird nicht nur gesungen — sondern auch gesprochen: So hört man die Sprechstimme von Björn, später die von seiner Ex Agnetha.

5. I’ve Been Waiting For You

Zunächst war der wunderschönen Ballade „I’ve Been Waiting For You“ ein Dasein als B-Seite der Single „So Long“ beschieden — 1975 kam sie aber dann noch auf einen Longplayer — das Album „ABBA“. Gute Entscheidung, ist der Song doch eine der schönsten Balladen aus der Feder der Schweden.

6. Our Last Summer

Der Titel aus dem Album „Super Trouper“ verspricht große Dramatik, der Song löst dieses Versprechen definitiv  ein — und beschwört einen Sommer in Paris herauf. Björn Ulvaeus erinnerte sich beim Schreiben nämlich an eine Romanze, die er als Teenager während eines Besuches der französischen Hauptstadt erlebte.

The summer air was soft and warm / The feeling right, the Paris night / Did it’s best to please us / And strolling down the Elysee“, heißt es darin — und weiter: „We had a drink in each cafe / And you / You talked of politics, philosophy and I / Smiled like Mona Lisa“. Der perfekte Song für die Sehnsucht nach dem Sommer!

7. Thank You For The Music

„Thank You For The Music“ ist nicht nur einer der großen Slogans von ABBA — sondern auch eine ihrer brillanten Balladen. Das Stück erschien 1977 auf „ABBA — The Album“, zuvor war es lediglich als B-Seite der Single „Eagle“ zu finden. Es darf auf keiner Best-of-Compilation fehlen.

Übrigens: Anfang 1980 wurde der Track als „Gracias Por La Música“ in Spanisch aufgenommen und im März desselben Jahres als B-Seite der Single „Fernando“ in Spanien veröffentlicht.

8. Hasta Mañana

Auf dem Album „Waterloo“ aus dem Jahr 1974 findet sich das Lied „Hasta Mañana“, das – genau wie „Our Last Summer“ sehnsüchtig auf die warme Jahreszeit zurückblickt.

„Hasta Mañana“ hätte mit etwas Glück der Beitrag für den Song Contest 1974 werden können — bis sich die Band dann doch für „Waterloo“ entschied. Richtige Entscheidung, aber dennoch: tolle Ballade.

9. Chiquitita

„Chiquitita“ entstand im Jahr 1978 und klang zunächst eher nach einem Rocksong. Irgendwann wurde es dann aber doch zur Ballade umarrangiert— und erschien 1979 als Single mit „Lovelight“ als B-Seite sowie auf dem Album „Voulez-Vous“. In dem Song spendet die Band einer Freundin Trost. Besonders in spanischsprachigen Ländern war der Song ein großer Erfolg.

10.  Andante, Andante

Bei „Andante, Andante“ übernimmt Anni-Frid Lyngstad die Lead Vocals. Das Stück erschien 1980 auf dem Album „Super Trouper“ und darf in keiner ABBA-Balladenplaylist fehlen.

Ursprünglich sollte der Song „Hold Me Close“ heißen.

Interessant: Ausschließlich in El Salvador und Argentinien wurde der Song als Single ausgekoppelt, nachdem er zuvor ins Spanische übersetzt und neu aufgenommen wurde.

11. One of Us

Der getragene, von einem reggaeartigen Sound geprägtem Song „One of Us“ aus dem Album „The Visitors“ von 1981 war der letzte große internationaler Hit von ABBA. Das von Agnetha Fältskog gesungene Stück handelt wie „The Winner Takes It All“ ebenfalls von einer zerbrochenen Beziehung.

12. The Day Before You Came

Wenn es schließlich um einen der Höhepunkte an Melodramatik im Schaffen von Benny Andersson und Björn Ulvaeus geht, dann kommt man an „The Day Before You Came“ nicht vorbei. Die Single war lediglich als Single (auf der B-Seite: der erfolglose Song „Cassandra“) und ursprünglich für ein nie erschienen neuntes Album geplant.

Der Song hat fast Mozartsche Dimensionen, und gilt als das wohl traurigste Werk der vier Schweden. In den Instrumentalteilen gab Anni-Frid Lyngstad alles – mit ihren geradezu opernhaften Vokalisen. Es war der letzte Song, den ABBA vor ihr vier jahrzehntelangen Pause zusammen aufgenommen haben.

Was den Song so besonders macht ist nicht nur seine ungewöhnliche Länge von 5:46 sondern auch das hier: Den Track durchzieht nur ein einziger Beat (!) und es war der einzige Titel bei dem die Musiker einen Drumcomputer verwendeten.

Und: Die britische 80er-Jahre-Band Blancmange veröffentlichte 1984 ein Remake, die in einigen Ländern erfolgreicher als das Original war.

13. „I Still Have Faith In You“

Der hymnische Song „I Still Have Faith In You“ ist der Opener auf dem Comback-Album „Voyage“, das am 5. November erscheint. Es ist die erste Neuveröffentlichung seit 40 Jahren und das Lied steht in der bewährten Tradition aller ABBA-Songs. Agnetha sagte bei einer Frage-Antwortrunde auf Twitter Ende September dazu: „Ich habe selbst geweint, als ich das erste Mal ,I Still Have Faith In You‘ gehört habe! Die Melodie und die Lyrics sind so eindringlich und schön, sie gehen direkt ins Herz und in die Seele, sie bringen Erinnerungen zurück – sowohl glückliche, als auch traurige.“

Es geht in dem Song darum, dass die vier Musiker, die ja mal zwei Ehepaare waren, immer noch so tief verbunden sind und sich über die neuen Lebensumstände der anderen dennoch freuen können.

Der Track mit den nicht zu überhörenden reiferen Stimme von Frida (als Leadsängerin) und Agnetha hat definitiv das Zeug zu einem weiteren Klassiker aus dem ABBA-Universum.