Retro-BoomDank ABBA & Co.: Plattenverkäufe so hoch wie seit 30 Jahren nicht mehr

Sebastian GrünbergerSebastian Grünberger | 31.12.2021, 08:31 Uhr

Baillie Walsh

Die Schallplatte erlebte 2021 einen Boom wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Ein gewisses schwedisches Quartett trug dazu seinen Teil bei.

Gute Nachricht für die Musikindustrie: Die Plattenverkäufe sind — zumindest in Großbritannien — so hoch wie seit 30 Jahren nicht mehr. Und ja, wir sprechen tatsächlich von Schallplatten, also LPs.

Details zum LP-Boom

Wie die British Phonographic Industry (BPI) in einem Statement erklärte, wurden 2021 über fünf Millionen Vinyl-Schallplatten verkauft. Das bedeutet einen Anstieg von acht Prozent gegenüber dem Vorjahr. Insgesamt machten LPs 23 Prozent aller verkauften Tonträger aus. Mittlerweile sind LPs sogar offiziell beliebter als CDs — zum ersten Mal seit den 1980er-Jahren wurden 2020 mehr Schallplatten als CDs verkauft.

LPs sind so beliebt wie schon lange nicht mehr.

IMAGO / TheNews2 / Edson de Souza


„Eine großrtige Zeit, um Musikfan zu sein“

Geoff Taylor, Chef des BPI sowie der Brit Awards und des Mercury Prize, freut sich darüber.  „Es ist eine großartige Zeit, um ein Musikfan zu sein, mit einer größeren Auswahl als je zuvor und einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis“, so Taylor in einem Statement. „Dank der Investitionen der Plattenfirmen in neue Musik und Talente können die Fans die Musik, die sie am meisten lieben, auf Vinyl, CD und sogar auf Kassette kaufen und sammeln. Gleichzeitig haben sie Zugang zu über 70 Millionen Songs, die sie sofort streamen können, wann und wie oft sie wollen, was wiederum einer neuen Generation von Künstlern die Möglichkeit gibt, Musik zu machen und erfolgreiche Karrieren auf einem globalen Markt zu verfolgen“.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ABBA (@abba)

ABBA als Vinyl-Spitzenreiter

Die Nase vorne bei den Vinyl-Verkäufen hat jene Platte, die für viele sowieso längst als Album des Jahres gilt: ABBAs „Voyage“. Nicht nur in England, auch in Deutschland ist „Voyage“ die meistverkaufte Schallplatte — hierzulande verkaufte sie sich 33.000 Mal. Aber nicht nur in den Vinyl-Charts, sondern auch in den generellen Albumcharts stehen die schwedischen Pop-Legenden ganz oben. Kein Wunder: ABBA erstes Werk seit fast 40 Jahren kletterte in etlichen Ländern (Deutschland, Großbritannien, Schweden, Norwegen, Österreich und viele andere Länder) direkt auf die Platz 1, in den USA erreichte Voyage immerhin Platz 2. In Deutschland wurde das Album wenige Wochen nach Veröffentlichung mit Doppelplatin (400.000 verkaufte Exemplare) ausgezeichnet.